Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft Derk Hoberg
  • 18. September 2019
  • Redaktion

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

 

NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

NYC & Company, die offizielle Destinationsmarketing-Organisation der Stadt New York, und visitBerlin haben gestern erstmalig ein offizielles Städtepartnerschafts-Abkommen über die Zusammenarbeit im Tourismus unterzeichnet. Es ist das erste Mal, dass New York City mit einer deutschen Stadt eine Partnerschaft zu Entwicklung und Management des Tourismus eingegangen ist. Die neue Städtepartnerschaft, die gestern auf einer Pressekonferenz im deutschen Generalkonsulat in New York City unterzeichnet wurde, umfasst eine Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Städten, den Austausch von Erfahrungen im Tourismusmarketing und eine neue TestLab-Initiative, an der sich die Studenten des ArtCenter College of Design beteiligen, um Tourismuslösungen zu erarbeiten. Fred Dixon, Präsident und CEO von NYC & Company, war zusammen mit Ramona Pop, Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie Burkhard Kieker, dem CEO von visitBerlin, bei der Unterzeichnung anwesend.

„New York City und Berlin sind Weltklasse-Destinationen, die viel gemeinsam haben und ihren außergewöhnlichen Reiz ausüben - von Kultur, Attraktionen, Unterhaltung, Nachtleben und Veranstaltungen bis hin zu attraktiven, multikulturellen Bezirken, die zum Erkunden einladen. Wir freuen uns, der Partnerschaft mit unseren Freunden von visitBerlin nach vielen Jahren des Dialogs und der informellen Zusammenarbeit jetzt einen formalen Rahmen zu geben", ergänzt Fred Dixon, Präsident und CEO von NYC & Company.

„New York und Berlin stehen für Internationalität, Vielfalt, Weltoffenheit und Freiheit. Unsere Städte ziehen Menschen aus aller Welt an, die neue Ideen einbringen und die wirtschaftliche Entwicklung unterstützen. Die Attraktivität Berlins für die Besucher ist eng mit der Lebensqualität der Bewohner verbunden. Nachhaltigkeit ist eine wichtige Handlungsmaxime, um sicherzustellen, dass sich der Berlin-Tourismus stadtverträglich, ökonomisch, ökologisch und sozial weiterentwickelt. Ich freue mich sehr über das Engagement und die Zusammenarbeit zwischen NYC & Company und visitBerlin – insbesondere in Schlüsselfragen des nachhaltigen Tourismus und zum Wohl der New Yorker und Bürger Berlins", so Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

new york reise

Fred Dixon, NYC & Company Präsident und CEO (links); Ramona Pop, Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe (Mitte); Burkhard Kieker, CEO von visitBerlin (rechts). (credit: Brittany Petronella)

Die Städtepartnerschaft umfasst den Austausch von Erfahrungen im Tourismusmarketing sowie im Destinationsmanagement für eine nachhaltige Tourismusentwicklung. Dazu gehören unter anderem die Strategien zur Vermarktung der Bezirke.

Darüber hinaus arbeiten visitBerlin und NYC & Company im Rahmen der Städtepartnerschaft mit dem renommierten ArtCenter College of Design an einem innovativen TestLab-Projekt. Dieses ermöglicht es einem internationalen Team ausgewählter Studenten aus Südkalifornien, New York City und Berlin zu besuchen, um beiden Destinationen ihre Designkompetenz und kreative Empfehlungen zur Verbesserung des Tourismus zur Verfügung zu stellen. Im Jahr 2020 werden die Studenten das Satellitenstudio New York und das ArtCenter Berlin besuchen, dort neue Erkenntnisse gewinnen und innovative Lösungen entwickeln, um den Herausforderungen und Chancen des Tourismus zu begegnen. Zu den Trägern der Initiative gehören die ArtCenter-Professoren Nikolaus Hafermaas und Rob Ball, sowie Elan Cole, Executive Creative Director von NYC & Company und Sabine Wendt, COO, Prokuristin und Leiterin Destinationsmanagement & Unternehmensentwicklung bei visitBerlin.