• Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

  • Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

  • Bilder stilvoll aufhängen

  • 2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

  • Die Modetrends für den Herbst 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

Leben & Genuss

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

Fashion & Lifestyle

Heutzutage können wir uns eine Zeit, in der es keine Mobiltelefone gibt, nicht mehr vorstellen. Wir leben in einem Zeitalter, in dem wir ständig von Smart Devices umgeben sind und...

Weiterlesen

Die Modetrends für den Herbst 2019

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Frühling sind in aller Munde. Auf der Gallery in Düsseldorf werden aber schon jetzt die Trends für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wie die aussehen, verrät uns...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

Bilder stilvoll aufhängen

Family & Friends

Ob geordnetes Chaos oder klare Linien: auf die Hängung der Bilder von der Familie, Freunden, Kunstwerke und anderen Motiven kommt es an.

Weiterlesen

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London ist immer eine Reise wert. Wir...

Weiterlesen
Statistik: So wohnt Deutschland thinkstockphotos.de
  • 12. August 2015
  • Pressemitteilung

Statistik: So wohnt Deutschland

Welches Wohnkonzept bevorzugen die Deutschen? Zahlen und Fakten rund um deutsche Wohnvorlieben, Nebenkosten und Einrichtungstrends 2015 in der Statistik.

Von 81,1 Millionen Deutschen besitzen gerade einmal 29,53 Prozent ein Eigenheim, weitere 4,52 Prozent eine Eigentumswohnung. Der Anteil der Deutschen, die in einer Mietwohnung leben, ist dagegen vergleichsweise hoch: 35,89 Prozent wohnen derzeit zur Miete. Die Summe der Mieter übersteigt die der Eigentümer demnach um knappe 2 Prozent. Das mag mitunter an den fehlenden finanziellen Mitteln liegen, die einen Wohnungs- oder Hauskauf verhindern, doch gibt es noch weitere Gründe, die hier eine Rolle spielen können: So scheint der Besitz von Eigentum vor allem bei der jüngeren Generation an Popularität zu verlieren. Das beste Beispiel dafür ist der sich immer mehr durchsetzende Trend des Car-Sharings: Autos werden lieber geteilt, anstatt sich ein eigenes zuzulegen, für das aufgekommen und um das sich gekümmert werden muss. Ähnlich ist es auch beim Wohnen: Eigentum kostet, Eigentum verpflichtet und allem voran bindet Eigentum – zumindest, wenn es nicht als reine Geldanlage gedacht ist. Jüngere Menschen möchten aber vor allem eines sein: flexibel. 4,5 Mal wechselt der Deutsche im Durchschnitt seinen Wohnsitz: Jeder Zweite hat schon einmal der Liebe wegen die Umzugskisten gepackt – für einen neuen Job macht dies hingegen nur jeder Vierte.

Deutsche sind Wohnweltmeister

Mit 390 Euro jährlich, die der Durchschnittsdeutsche sich seine Einrichtung kosten lässt, ist Deutschland Weltmeister im Kauf von Möbeln. Wer mit dem Trend gehen möchte: 2015 können die Deutschen ihr Geld vor allem für Einrichtungsgegenstände ausgeben, die eine gewisse Ruhe ausstrahlen. „Gemütlichkeit“ und „Entschleunigung“ sind die Begriffe für das Möbeljahr 2015 – großes Vorbild ist das typische englische Cottage. Natürliche Formen und Materialien sollen den Bewohner seinen stressigen Alltag vergessen lassen und zum Entspannen einladen.

Hier geht es zur Statistik in der Infografik.

Quelle: Netzshopping/Pressemitteilung prBote