• Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

  • Kunst im Hotel

  • Natascha Ochsenknecht sorgt für Durchblick

  • Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

  • Die Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

zero*magic – Leichtigkeit trifft Funktion

News

Den will man einfach haben: Der Taschenschirm zero*magic von Schirmspezialist doppler ist nicht nur irgendein Schirm. Er besitzt den allseits bekannten automatischen Öffnungs- und Schließmechanismus – doch es grenzt an...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

Leben & Genuss

Abgefahren, abgefahrener, UltraViolet – das Spitzenrestaurant in Shanghai zählt wohl zu den originellsten Locations überhaupt. Nur zehn Personen haben im UltraViolet Platz. Bekocht werden sie vom französischen Spitzenkoch Paul Pairet...

Weiterlesen

Stadtluft schnuppern in Estland

Leben & Genuss

Das nordische Estland ist vor allem bekannt als Ziel für Natur-, Aktiv- und Abenteuerreisen. Doch auch für Städtetrips ist das Land eine gute Wahl.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Kunst im Hotel

Fashion & Lifestyle

Wenn die kalte Winterluft im Januar und Februar durch die Straßen weht, finden nur vereinzelt Touristen ihren Weg in die europäischen Metropolen. Doch für Kunstliebhaber beginnt jetzt die spannendste Reisezeit...

Weiterlesen

Natascha Ochsenknecht sorgt für Durchblick

Fashion & Lifestyle

Schrill, stylisch und vor allem authentisch präsentiert sich die erste Brillen-Kollektion von Natascha Ochsenknecht. Mit einem Augenzwinkern wird der LOOK OF LOVE immer wieder neu inszeniert.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

Events & Nachtleben

München hat ein neues Stadt-Festival: Das Superbloom Festival feiert am 05. & 06. September 2020 seine Premiere und verwandelt das Gelände des Olympiaparks und das Olympiastadion in eine einzigartige Erlebniswelt...

Weiterlesen

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Der Himmel ist mein Dach – Kinder helfen Obdachlosen www.thinkstockphotos.de

Der Himmel ist mein Dach – Kinder helfen Obdachlosen

Mit einer ganz besonderen Aktion möchte ein Münchner Hort seinen Kindern zeigen, dass das Leben in der Landeshauptstadt nicht nur angenehme Seiten beinhaltet. Durch das Projekt „Der Himmel ist mein Dach“ sollen die Grundschüler für die Probleme Obdachloser sensibilisiert und gleichzeitig Lebensmittel und andere Sachspenden zu deren Unterstützung gesammelt werden.

In München leben etwa 200.000 Menschen in Armut – das geht aus den Armutsberichten der Stadt hervor. Ein Teil dieser Menschen hat nicht einmal ein Dach über dem Kopf. So waren im Dezember 2012 2.238 Menschen im Notunterbringungs-System der Stadt registriert. Es ist davon auszugehen, dass die Dunkelziffer noch höher ausfällt. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit haben es Obdachlose besonders schwer. Deshalb widmet sich der städtische Hort in der Torquato-Tasso-Straße im Münchner Stadtteil Milbertshofen aktuell den Problemen von Menschen in sozialen Schwierigkeiten. Ziel ist es, die Grundschulkinder für deren Probleme zu sensibilisieren und ihnen gleichzeitig zu helfen. Dafür sind die Eltern der Kinder aufgerufen, Spenden (kein Geld) zu sammeln und ihre Kinder und das Projekt so zu unterstützen.

Die Spendenaktion zu Gunsten Obdachloser

Willkommen sind Lebensmittel, Kleidung (vor allem für Männer) und auch Tiernahrung (vor allem für Hunde). Dabei gilt es, bei den Lebensmitteln darauf zu achten, dass es sich um unverderbliche Nahrungsmittel wie zum Beispiel Konserven, Nudeln, Reis, Essiggurken, Kekse, Schokolade Tee oder Kaffee handelt, oder aber um solche, deren Mindesthaltbarkeitsdatum noch lange nicht abläuft.

Im Rahmen des Projektes, das in Zusammenarbeit mit der Tiertafel und dem gemeinnützigen und mildtätigen Verein Benedikt Labre durchgeführt wird, besucht Uwe Hinsche vom Straßen-Magazin BISS (Bürger in sozialen Schwierigkeiten) den Hort, um mit den Kindern über das Thema Obdachlosigkeit zu sprechen und ihnen vom Leben auf der Straße zu berichten. Hinsche lebte eine Zeit lang selbst auf der Straße.