• 10 Fakten über Christo

  • QO Amsterdam: Öko-Luxus in der Stadt

  • Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

  • Europas Geheimtipps: Erholung, ohne Schlange zu stehen

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

Leben & Genuss

Segway und Kajak statt Doppeldeckerbus – in Pittsburgh entdecken Besucher die Sehenswürdigkeiten auf ungewöhnlichen Wegen. Vom Drachenboot oder SUP-Board aus betrachten Gäste die Skyline aus einem anderen Blickwinkel. Adrenalinfans schnappen...

Weiterlesen

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

10 Fakten über Christo

Fashion & Lifestyle

Anlässlich des Kinostarts der Dokumentation CHRISTO – WALKING ON WATER am 11. April möchten wir euch heute mit 10 spannenden Fakten ein wenig in die Christo-Welt entführen und den legendären...

Weiterlesen

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

QO Amsterdam: Öko-Luxus in der Stadt

Family & Friends

Ein preisgekröntes Hotel ebnet den Weg für nachhaltigen Luxus in der Hotelbranche.

Weiterlesen

Europas Geheimtipps: Erholung, ohne Schlange zu stehen

Family & Friends

Manchmal muss man einfach mal ein paar Tage raus. Als Reiseziel für eine Kurzreise fällt die Entscheidung dann viel zu häufig auf eine der europäischen Metropolen – Barcelona, Rom, Paris...

Weiterlesen
Der Himmel ist mein Dach – Kinder helfen Obdachlosen www.thinkstockphotos.de

Der Himmel ist mein Dach – Kinder helfen Obdachlosen

Mit einer ganz besonderen Aktion möchte ein Münchner Hort seinen Kindern zeigen, dass das Leben in der Landeshauptstadt nicht nur angenehme Seiten beinhaltet. Durch das Projekt „Der Himmel ist mein Dach“ sollen die Grundschüler für die Probleme Obdachloser sensibilisiert und gleichzeitig Lebensmittel und andere Sachspenden zu deren Unterstützung gesammelt werden.

In München leben etwa 200.000 Menschen in Armut – das geht aus den Armutsberichten der Stadt hervor. Ein Teil dieser Menschen hat nicht einmal ein Dach über dem Kopf. So waren im Dezember 2012 2.238 Menschen im Notunterbringungs-System der Stadt registriert. Es ist davon auszugehen, dass die Dunkelziffer noch höher ausfällt. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit haben es Obdachlose besonders schwer. Deshalb widmet sich der städtische Hort in der Torquato-Tasso-Straße im Münchner Stadtteil Milbertshofen aktuell den Problemen von Menschen in sozialen Schwierigkeiten. Ziel ist es, die Grundschulkinder für deren Probleme zu sensibilisieren und ihnen gleichzeitig zu helfen. Dafür sind die Eltern der Kinder aufgerufen, Spenden (kein Geld) zu sammeln und ihre Kinder und das Projekt so zu unterstützen.

Die Spendenaktion zu Gunsten Obdachloser

Willkommen sind Lebensmittel, Kleidung (vor allem für Männer) und auch Tiernahrung (vor allem für Hunde). Dabei gilt es, bei den Lebensmitteln darauf zu achten, dass es sich um unverderbliche Nahrungsmittel wie zum Beispiel Konserven, Nudeln, Reis, Essiggurken, Kekse, Schokolade Tee oder Kaffee handelt, oder aber um solche, deren Mindesthaltbarkeitsdatum noch lange nicht abläuft.

Im Rahmen des Projektes, das in Zusammenarbeit mit der Tiertafel und dem gemeinnützigen und mildtätigen Verein Benedikt Labre durchgeführt wird, besucht Uwe Hinsche vom Straßen-Magazin BISS (Bürger in sozialen Schwierigkeiten) den Hort, um mit den Kindern über das Thema Obdachlosigkeit zu sprechen und ihnen vom Leben auf der Straße zu berichten. Hinsche lebte eine Zeit lang selbst auf der Straße.