• Hard Rock Hotel New York: Neueröffnung im Frühjahr 2022

  • Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

  • 5 Ideen für spaßige Abende, die nicht teuer sind

  • Fünf Fakten zum besten Hotel der Welt

  • Fünf Destinationen für Foodies

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

Leben & Genuss

Abgefahren, abgefahrener, UltraViolet – das Spitzenrestaurant in Shanghai zählt wohl zu den originellsten Locations überhaupt. Nur zehn Personen haben im UltraViolet Platz. Bekocht werden sie vom französischen Spitzenkoch Paul Pairet...

Weiterlesen

Fünf Fakten zum besten Hotel der Welt

Leben & Genuss

Das Burj Al Arab Jumeirah ist das beste Hotel der Welt. Das wurde dieses Jahr bei den Ultimate Luxury Travel Related Awards (ULTRAs) vom Telegraph Magazine entschieden. Doch was macht...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Banksy in München – Ausstellung im Isarforum

Fashion & Lifestyle

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler, ist dafür bekannt, die Grenzen des Kunstmarktes in Frage zu...

Weiterlesen

Sonnenbrillen-Trends 2021: grelle Farben & aufregende Formen

Fashion & Lifestyle

Der Sommer wird aufregend! Die Sonnenbrillen 2021 sind absolute Eyecatcher. Sie sind knallbunt, haben Ecken und Kanten, Cut-Outs oder überraschen mit modernem Retro-Charme.   

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Hard Rock Hotel New York: Neueröffnung im Frühjahr 2022

Events & Nachtleben

Das mit Spannung erwartete Hard Rock Hotel New York im Herzen von Midtown Manhattan steht kurz vor der Fertigstellung und nimmt jetzt Reservierungen für sein offizielles Debüt im April 2022...

Weiterlesen

Geheimtipp: Diese Luxus Casinos in Las Vegas sind einen Besuch wert

Events & Nachtleben

Reisen sind wieder möglich, auch in die USA. Da dort schon viele geimpft sind, haben auch die weltberühmten Casinos in Las Vegas und Atlantic City wieder ihre Pforten für Besucher...

Weiterlesen

Family & Friends

5 Ideen für spaßige Abende, die nicht teuer sind

Family & Friends

Kein Geld für einen netten Abend außerhalb der eigenen vier Wände? Keim Problem! Die Palette an kostenlosen und günstigen Freizeitaktivitäten ist groß und vielseitig genug, sodass Ihnen auch mit wenig...

Weiterlesen

Was tun, wenn man einen Igel findet

Family & Friends

Was tun, wenn man einen Igel findet? urbanlife sprach mit Friederike Wietschel, einer auf einheimische Wildtiere spezialisierten Tierärztin, wann und wie Sie handeln sollten, wenn Sie einen Igel finden.

Weiterlesen
In New Yorks Straßen Geschichte schreiben: The Roving Typist Mark Cersosimo
Interview

In New Yorks Straßen Geschichte schreiben: The Roving Typist

Christopher Hermelin aka The Roving Typist ist ein Straßenpoet. Mit seiner Schreibmaschine zieht er durch New York und schreibt Geschichten für Fremde. Wir haben den Roving Typist interviewt.

urbanlife.de: Christopher, was genau ist das Projekt The Roving Typist?
Christopher Hermelin: The Roving Typist – das bin ich. Genauer gesagt ich und meine Schreibmaschine. Mit ihr ziehe ich durch New York und schreibe Kurzgeschichten für Passanten.

urbanlife.de: Wie lange schreibst du an einer Geschichte?
Christopher Hermelin: Im Schnitt brauche ich zwischen sieben und zehn Minuten.

urbanlife.de: War Schreiben schon immer deine Leidenschaft?
Christopher Hermelin: Ja, definitiv. Als ich vier Jahre alt war, habe ich zu meine Eltern gesagt, dass ich Schriftsteller werden will. Das ist der Beruf, dem ich immer nachgehen wollte.

urbanlife.de: Was schätzt du an dem Projekt The Roving Typist?
Christopher Hermelin: Das Schöne an The Roving Typist ist, dass man in gewisser Weise zusammen arbeitet. Fremde sagen mir beispielsweise ein Wort oder nennen mir eine Situation, die in der Geschichte vorkommen soll und ich bringe sie dann so in meine Story ein, wie es mir eben in den Kopf kommt. Die fertige Geschichte hat so einen magischen Moment an sich.

urbanlife.de: Warum schreibst du deine Geschichten eigentlich auf einer Schreibmaschine?
Christopher Hermelin: Eine Schreibmaschine eignet sich am besten, um Kurzgeschichten zu schreiben. Die Leute nehmen einen damit besser wahr, weil es ein altes Gerät ist, das man heute kaum noch sieht. Ich liebe den Sound der Schreibmaschine und kann den Passanten ihre Geschichte sofort mitgeben, weil ich keinen Drucker brauche.

©Kirsten McNally; The Roving Typist schreibt Kindern eine Geschichte

urbanlife.de: Wer möchte denn von dir Geschichten haben?
Christopher Hermelin: Pärchen, Kinder, alte Leute oder auch eine Gruppe von Freunden. Auf meiner Homepage kann man zudem die Geschichten online in Auftrag geben. Da bekomme ich Anfragen aus der ganzen Welt. Man muss nicht in Amerika wohnen, um eine Geschichte von mir zu bekommen. Ich verschicke sie weltweit.

urbanlife.de: Was kostet eine Geschichte?
Christopher Hermelin: Das entscheidet jeder selbst. Ich verlange keinen festen Preis. Jeder zahlt das, wie viel ihm die Geschichte wert ist.

urbanlife.de: Was war in deinen Augen die schönste Geschichte, die du bisher geschrieben hast?
Christopher Hermelin: Ob es die schönste war, weiß ich nicht, aber vor kurzem habe ich eine Geschichte für ein Mädchen verfasst, die mir sehr gut gefallen hat. Ich sollte eine Geschichte über die Verlobung ihrer Großeltern schreiben. Alles, was sie mir sagte, war, dass sie sich an Weihnachten verlobt hatten. Ich liebe Weihnachten und alles, was man damit verbindet und so habe ich viele Details in die Geschichte einbauen können. Dem Mädchen hat’s gefallen, also war es wohl ein Erfolg.

urbanlife.de: Was inspiriert dich bei deinen Geschichten?
Christopher Hermelin: Am meisten inspiriert mich die Person, für die ich schreibe. Außerdem inspirieren mich Schriftsteller wie Dave Eggers, Lydia Davis, Simon Armitage und Amy Hempel bei meiner Arbeit.

urbanlife.de: Was machst du neben The Roving Typist beruflich?
Christopher Hermelin: Ich arbeite als Literaturagent im Verlagswesen.

urbanlife.de: Vielen Dank für das Interview, Christopher!

Wenn ihr auch eine Geschichte wollt, könnt ihr The Roving Typist schreiben.

Mehr aus New York: 

Rezepte wie Pancakes oder Cheesecake

Restauranttipps und Interviews