• Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

  • Apart und smart: Das neue GS195 – „Made in Germany“

  • Deutschlands beliebteste Fußballtempel

  • Erste Brillenkollektion von Guido Maria Kretschmer

  • Blade V 10 - Das „Selfie-Handy“

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Zeit für Wildes: Kräuter aus der Stadt

Leben & Genuss

Bärlauch, Gänseblümchen und Holunderblüten – im Frühling und Sommer sprießen in Parks, auf Grünflächen und am Wegesrand zahlreiche wilde Kräuter. Bei der Ernte gibt es jedoch einiges zu beachten. Die...

Weiterlesen

Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

Leben & Genuss

Segway und Kajak statt Doppeldeckerbus – in Pittsburgh entdecken Besucher die Sehenswürdigkeiten auf ungewöhnlichen Wegen. Vom Drachenboot oder SUP-Board aus betrachten Gäste die Skyline aus einem anderen Blickwinkel. Adrenalinfans schnappen...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

Fashion & Lifestyle

Die Männermodemarke Strellson kooperiert erneut mit dem Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein und setzt ausgewählte Kollektionsteile aus der aktuellen Hochsommermode in Szene.

Weiterlesen

Apart und smart: Das neue GS195 – „Made in Germany“

Fashion & Lifestyle

Mobil in der Stadt unterwegs? Mit den neuen Gigaset-Handys – Made in Germany – ist das kein Problem. Wir haben uns das gerade erschienene GS195 einmal näher angeschaut.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Onewheel: Das Skateboard der Zukunft? Nils Borgstedt

Onewheel: Das Skateboard der Zukunft?

Ein dicker Reifen, zwei Footpads, ein kleiner E-Motor – zack, fertig: Onewheel. Das trendige Gefährt aus Kalifornien hat einen ISPO Gold Award gewonnen und soll jetzt auch nach Europa kommen.

Es ist nicht Skateboard, es ist nicht Segway – sondern eine Kombination. Zwei miteinander verbundene Footpads, auf denen man steht, in der Mitte ein großer Reifen – so sieht das Onewheel aus. Gesteuert wird segwayähnlich mittels Gewichtsverlagerung: Lehnt man sich nach vorne, geht’s vorwärts. Verlegt man seinen Schwerpunkt nach hinten, bremst das Teil. Auch die Kurvenfahrt erfolgt durch Kippen nach links oder rechts.

Ein Akku versorgt den 500-Watt-Elektromotor mit Power. Eine Ladung soll für sechs bis sieben Meilen reichen, was einer ungefähren Laufzeit von 20 Minuten entspricht. Eher mau, wenn man nicht nur schnell zum Einkaufen will. Für eine volle Ladung muss er für etwa 20 Minuten ans Netz.

Durch den dicken Reifen lässt sich das Onewheel auch abseits asphaltierter Wege nutzen. Zum Einsatz auf Waldboden, Rasen oder sogar Sand soll das neue Gefährt taugen. Mit bis zu 20km/h boardet man dann also durch den Großstadt-Dschungel.
Über das Portal Kickstarter wurde zur Realisierung des Onewheel eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen und fleißig Spenden gesammelt. Nachdem das Onewheel in den USA bereits erhältlich ist, soll es nun auch den Sprung nach Europa schaffen.

Mit 1.499 Dollar Anschaffungspreis ist das gute Stück aber nicht gerade ein Schnäppchen. Der Preis für den deutschen Markt steht aber noch aus. Ein Hingucker ist es aber allemal.