• Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

  • Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

  • Bilder stilvoll aufhängen

  • 2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

  • Die Modetrends für den Herbst 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

Leben & Genuss

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

Fashion & Lifestyle

Heutzutage können wir uns eine Zeit, in der es keine Mobiltelefone gibt, nicht mehr vorstellen. Wir leben in einem Zeitalter, in dem wir ständig von Smart Devices umgeben sind und...

Weiterlesen

Die Modetrends für den Herbst 2019

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Frühling sind in aller Munde. Auf der Gallery in Düsseldorf werden aber schon jetzt die Trends für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wie die aussehen, verrät uns...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

Bilder stilvoll aufhängen

Family & Friends

Ob geordnetes Chaos oder klare Linien: auf die Hängung der Bilder von der Familie, Freunden, Kunstwerke und anderen Motiven kommt es an.

Weiterlesen

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London ist immer eine Reise wert. Wir...

Weiterlesen
5 Geheimtipps für den Städtetrip – Berlin thinkstockphotos.de

5 Geheimtipps für den Städtetrip – Berlin

Berlin ist Deutschlands Hipster-Hauptstadt. Da muss es doch außergewöhnliche, angesagte Locations abseits des Mainstreams geben – stimmt genau! Man muss nur wissen, wo sie sich befinden. In unserer Reihe 5 Geheimtipps für den Städtetrip bekommt ihr heute Insidertipps für die Reise nach Berlin.

Geheimtipp 1: Berlin-Feeling im Café What do you fancy love?

Ja, Berlin ist verdammt hip und schräg. Und dieses Gefühl sollte man in sich aufsaugen – auch, wenn es nur für einen Tag ist. Wo das geht? Im Café „What do you fancy love?“. Wer schon öfter in Berlin war, wird verstehen, warum dieser Ort den Hauptstadt-Spirit verkörpert. Ein Teil der lila-grau gestrichenen Wände ist mit bunten Magazinseiten tapeziert, von den Decken hängen rustikale Fabriklampen, Theke und Sitzgelegenheiten sind aus dem Holz eines ehemaligen Baugerüsts. Neben belegten Bagels und hausgemachtem Karottenkuchen zählen die frisch gepressten Säfte zu den Dauerbrennern. Übrigens: Das Café wird von zwei Söhnen des Schauspielers Jürgen Vogel betrieben. Eine gute Voraussetzung für eine gehörige Portion Craziness.

 

 

Adresse: Knesebeckstraße 68/69, 10623 Berlin

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr

Samstag: 9 bis 18 Uhr

Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Geheimtipp 2: Wohnungsmuseum Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg hat sich in den vergangenen Jahren zum angesagten Szene-Viertel entwickelt. Neben zahlreichen Bars, coolen Klamotten- und Vintageläden trifft man hier auch auf Kultur. Wer sich fragt, wie eine Berliner Arbeiterwohnung um 1900 aussah, findet in der Dunckerstraße 77 die Antwort. Genauer gesagt in der Ausstellung „Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus: Wohnungsmuseum Prenzlauer Berg um 1900“.

Adresse: Dunckerstraße 77, 10437 Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 11 bis 16:30 Uhr (mittwochs geschlossen!)

Geheimtipp 3: Lektüre zum Bestaunen – Do you read me?!

Ihr sucht nach einem Buchladen der besonderen Art? Dann solltet ihr bei eurem nächsten Besuch dem „Do you read me?!“ in Berlin-Mitte einen Besuch abstatten. Was es hier gibt: über 1000 (auch fremdsprachige) Magazine und Bücher aus mehr als 20 Ländern. Auch Lesemuffel dürften hier fündig werden. Da der thematische Schwerpunkt der Lektüre auf Kunst, Mode und Architektur liegt, sind die (Bilder der) Werke schön anzusehen. Wer beispielsweise ein dekoratives Coffee Table Book für seinen Wohnzimmertisch sucht, trifft im „Do you read me?!“ auf eine große Auswahl.

 

 

Adresse: Auguststraße 28, 10117 Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10 bis 19:30 Uhr

Geheimtipp 4: Kulinarisches aus der ganzen Welt – Street Food Thursday

Berlin hat mehr zu bieten als seine berühmte Currywurst. Beim Street Food Thursday begebt ihr euch auf kulinarische Weltreise – und bleibt doch am selben Ort. Genauer gesagt in der Markthalle Neun in Kreuzberg. Jeden Donnerstag könnt ihr hier die regionale Küche verschiedener Länder kosten: zum Beispiel britische Pies, mexikanische Tacos, Allgäuer Kässpatzen, peruanische Ceviche und vieles mehr.

 

© Getty Images

 

Adresse: Eisenbahnstraße 42-43, 10997 Berlin

Öffnungszeiten: Donnerstag 17 bis 22 Uhr

Geheimtipp 5: Immer wieder sonntags – Bearpit Karaoke im Mauerpark

Vielleicht kein Geheimtipp (mehr), aber auf jeden Fall ein sehens- und vor allem hörenswertes  Alternativprogramm für diejenigen, die schon alle Sehenswürdigkeiten in Berlin abgeklappert haben. Im Mauerpark darf sich jeder wie ein Star fühlen – und zwar einen Song lang. Jeden Sonntag ab 14 Uhr trifft sich hier, wer Lust auf Freiluft-Karaoke hat. Zur Beruhigung: Auch wenn ihr nicht wie Whitney Houston singt, erntet ihr beim Bearpit Applaus.

 

 

Adresse: Mauerpark, Gleimstraße 55, 10437 Berlin