• 10 Fakten über Christo

  • QO Amsterdam: Öko-Luxus in der Stadt

  • Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

  • Europas Geheimtipps: Erholung, ohne Schlange zu stehen

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

Leben & Genuss

Segway und Kajak statt Doppeldeckerbus – in Pittsburgh entdecken Besucher die Sehenswürdigkeiten auf ungewöhnlichen Wegen. Vom Drachenboot oder SUP-Board aus betrachten Gäste die Skyline aus einem anderen Blickwinkel. Adrenalinfans schnappen...

Weiterlesen

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

10 Fakten über Christo

Fashion & Lifestyle

Anlässlich des Kinostarts der Dokumentation CHRISTO – WALKING ON WATER am 11. April möchten wir euch heute mit 10 spannenden Fakten ein wenig in die Christo-Welt entführen und den legendären...

Weiterlesen

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

QO Amsterdam: Öko-Luxus in der Stadt

Family & Friends

Ein preisgekröntes Hotel ebnet den Weg für nachhaltigen Luxus in der Hotelbranche.

Weiterlesen

Europas Geheimtipps: Erholung, ohne Schlange zu stehen

Family & Friends

Manchmal muss man einfach mal ein paar Tage raus. Als Reiseziel für eine Kurzreise fällt die Entscheidung dann viel zu häufig auf eine der europäischen Metropolen – Barcelona, Rom, Paris...

Weiterlesen
Miss Universe spricht Deutsch – Interview mit Paulina Vega alle Bilder: © Miss Universe LP, LLLP
Exklusiv-Interview

Miss Universe spricht Deutsch – Interview mit Paulina Vega

Paulina Vega aus Kolumbien weiß was sie will. Die 22-jährige Studentin aus Kolumbien ist die frisch gewählte Miss Universe und möchte diese Chance nutzen, Werbung für sich und ihr Heimatland zu machen – auch in Deutschland. Wir haben exklusiv mit ihr über den Wettbewerb und ihre Pläne gesprochen.

 

 

Urb VegaPaulina, herzlichen Glückwunsch zum Titel „Miss Universe“! Welche Bedeutung hat dieser Titel für eine Südamerikanerin?
Paulina Vega: Vielen Dank. Der Titel Miss Universe bedeutet mir natürlich sehr viel. Aber nicht nur mir, sondern meinem ganzen Land. Seit 57 Jahren gab es keine Miss Universe mehr aus Kolumbien. Der Wettbewerb ist sehr beliebt in meinem Land und alle schauen im Fernsehen zu. Natürlich habe ich mich persönlich sehr gefreut als ich gewonnen habe, aber mehr noch für meine Landsleute. Für mich bedeutet die Krone, dass ich jetzt ein Jahr vor mir habe, um viel zu lernen und mein Land in der Welt zu präsentieren. Ich denke, dass mir das Jahr viel für die Zukunft bringen und einige Türen öffnen wird.

Kann man die Bedeutung des Wettbewerbs in Südamerika mit dem Gewinn der Fußball-WM vergleichen?
Paulina Vega: Ja, die Einschaltquote war genauso hoch, wie bei den Spielen der kolumbianischen Nationalmannschaft in Brasilien. Die Leute schauen mit Leidenschaft zu, drückten mir die Daumen, hielten den Titel Miss Universe im Vorfeld aber wohl nicht für möglich. Dennoch haben mich alle von Anfang an unterstützt.

Jetzt hat Kolumbien folglich eine gute Nationalmannschaft und die Miss Universe. Wie läuft so ein Wettbewerb ab? Wie extrem äußert sich die Konkurrenz unter 88 Frauen?
Paulina Vega: Natürlich gab es einige unter den Teilnehmerinnen, die von Anfang wussten, dass sie keine Chance hatten. Sie waren da, um den Wettbewerb zu genießen und Spaß zu haben. Andere wiederum haben die Misswahl sehr ernst genommen, waren sehr unkollegial und sahen in den anderen Kandidatinnen nur Konkurrentinnen. Da gab es schon ein paar, die schmutzige Tricks angewendet haben. Ich habe versucht, mich an die netten Kandidatinnen zu halten. An jene, die Spaß dabei hatten und sich nicht in die Angelegenheiten der anderen einmischten.

Du absolvierst derzeit ein Wirtschafts-Studium in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Wirst Du dieses jetzt unterbrechen und weißt Du schon, was Dich im kommenden Jahr erwarten wird?
Paulina Vega: Ja, ich unterbreche das Studium, weil ich jetzt sehr viel reisen werde. Und der Plan für die kommenden Wochen steht bereits: Morgen geht es schon für drei Tage nach Miami, wo auch die Wahl stattgefunden hat. Danach geht es für zwei Wochen nach Indonesien und anschließend nach Dubai. Im Anschluss daran komme ich endlich zum großen Empfang in mein Heimatland. Das macht jede Miss Universe anders, meine Vorgängerin war beispielsweise in insgesamt 16 Ländern unterwegs. Ich freue mich auf alles was kommt in diesem Jahr.

Auf welche Länder oder Städte freust Du Dich am meisten?
Paulina Vega: Nach Dubai wollte ich schon immer mal, dieses Ziel kann ich ja bald abhaken. Aber ich freue mich in der Tat sehr auf Deutschland. Dieses Land ist mir schon als kleines Mädchen ans Herz gewachsen, da ich schon damals mit der deutschen Kultur in Kontakt kam. Zuletzt war ich vor sechs Jahren in Deutschland und ich freue mich darauf, zurückzukommen und meine Sprachkenntnisse wieder aufzufrischen.

Du hast eine  deutsche Schule in Kolumbien besucht, wie gut ist es denn um Deine Deutschkenntnisse bestellt?
Paulina Vega: (antwortet auf Deutsch) Ja, ich habe dort deutsch gelernt und spreche die Sprache auch noch.

Paulina Vega Universe 2014Du hat es bereits angesprochen: Du kannst Dein Heimatland jetzt ein Jahr lang prominent repräsentieren. Wie würdest Du Kolumbien beschreiben?
Paulina Vega: Kolumbien war schon immer ein bedeutendes Land für die Welt und wird dies auch bleiben. Sowohl wegen der guten, als auch wegen der negativen Aspekte. Mein wichtigstes Anliegen in diesem Jahr ist, zu zeigen, wie sehr sich Kolumbien in den vergangenen Jahren zum Guten gewandelt hat. Heute stehen wir kurz davor, einen umfassenden Friedensvertrag mit den Guerilleros zu unterzeichnen, wirklichen Frieden zu erreichen. Wir haben nun Sicherheit, eine stabile Wirtschaft und starken Zuwachs im Tourismus. Früher hatten Touristen Angst, nach Kolumbien zu kommen. Jetzt kommt es mir dort vor wie in New York, wo man Menschen aus aller Welt trifft, die sich wohl fühlen. Den Besuchern Kolumbiens geht es genauso, weil sie die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen meines Heimatlandes nun kennenlernen können. Kolumbien hat es also geschafft, wichtige Änderungen voranzutreiben und zu stabilisieren. Man kann Kolumbien ohne Gefahr besuchen und das Land und seine Schönheit genießen.

Welche konkreten Reisetipps hast Du für potentielle Kolumbien-Besucher auf Lager?
Paulina Vega: Kolumbien hat unheimlich viel zu bieten. Ich bin beispielsweise in Barranquilla, in der Nähe von Cartagena geboren. Diese tolle Stadt am Atlantik kann ich nur jedem als Reiseziel empfehlen. Die koloniale Architektur Cartagenas, ihre Lage am Atlantik, die vorgelagerten Inseln in der Karibik – all das ist wunderschön. In der Nähe liegt auch ein weiterer meiner Tipps, nämlich die Sierra Nevada de Santa Marta. Auch la Guajira, im speziellen die Punta Gallinas und die Wüstenregion Cabo de la Vela und auch die großen Städte wie Bogotá haben mit dem Hausberg Monserrate wunderschöne Flecken zu bieten. Die Vielfalt in Kolumbien ist aber so groß, dass es wirklich schwer fällt, auch nur annähernd die wichtigsten aufzuzählen. Es gibt Hochgebirge, lange Küsten und tolle Strände an zwei verschiedenen Ozeanen und Trauminseln in der Karibik. Dazu gibt es farbenprächtige Wüsten und Regenwaldregionen am Amazonas und dadurch natürlich auch eine sehr große Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen.

Weißt Du schon, wie es für Dich nach dem Jahr als Miss Universe weitergehen wird?
Paulina Vega: Ich möchte gerne mein Wirtschafts-Studium beenden. Auch würde ich irgendwann gerne mal eine Weile in New York leben. Aber zu allererst möchte ich dann natürlich erst einmal zurück in mein Heimatland. Dieses Jahr wird aber so einiges in meinem Leben durcheinander würfeln und mir persönlich sicher auch die Chance geben, viel zu erreichen. Daher bin ich im Moment noch nicht sicher, was genau ich machen werde.

Hast Du zum Abschluss noch den einen oder anderen Schönheitstipp für unsere Leserinnen und Leser?
Paulina Vega: Das wichtigste, neben einer gesunden Ernährung, viel Wasser und ausreichend Schlaf ist, dass man selbstbewusst ist, sich selbst gewissermaßen auch schön findet und mit sich selbst zufrieden ist. Jemand der unzufrieden mit sich selbst ist, kann nicht schön sein.