• San Francisco für Sparfüchse

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • Bang Krachao: die „grüne Lunge Bangkoks“

  • Wie entsteht ein Regenbogen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Bang Krachao: die „grüne Lunge Bangkoks“

Leben & Genuss

Bangkok, die große, pulsierende Hauptstadt Thailands, besticht mit Tradition, Kultur und Moderne und zieht Reisende in ihren Bann. Die Metropole wird meist weniger mit sanftem und nachhaltigem Tourismus in Verbindung...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

San Francisco für Sparfüchse

Family & Friends

San Francisco mit wenig Geld erleben: Mit ein paar Tipps und Tricks können Reisende die Weltstadt an der kalifornischen Westküste auch mit geringem Budget entdecken, ohne dabei etwas zu verpassen.

Weiterlesen

Wie entsteht ein Regenbogen

Family & Friends

Sonnenschein, Regen und etwas Glück – das sind die Komponenten, um einen Regenbogen sehen zu können. Doch wie genau entsteht der bunte Bogen? Und warum sichten wir ihn im Sommer...

Weiterlesen
Nicht daheim? Mit diesem einfachen Trick überleben die Blumen Nils Borgstedt

Nicht daheim? Mit diesem einfachen Trick überleben die Blumen

Wer länger außer Haus ist oder es nicht regelmäßig schafft, seine Blumen zu gießen, dem sei folgender Tipp empfohlen.

 

Wer in den Urlaub fährt, sich häufig auf Geschäftsreise befindet oder einfach nur selten daran denkt, seine Blumen mit Wasser zu versorgen, hat ein Problem: Über kurz oder lang lassen die nämlich die Köpfe hängen.
Damit das nicht passiert, man sich aber trotzdem nicht ständig ums Gießen kümmern muss, gibt es einen einfachen Trick. Alles, was man dazu braucht, ist eine leere Flasche. Diese füllt man mit Wasser und steckt sie geöffnet mit dem Flaschenhals in die Blumentopf oder Balkonkasten. Und siehe da, die Pflanzen haben immer genug Wasser. Ein weiterer Vorteil: Auch allen übereifrigen Gießern ist geholfen, die Blumen ziehen nämlich nur so viel Wasser aus der Flasche, wie sie wirklich benötigen. Man kann sie mit dieser Methode also auch nicht „ertränken“.

Die Flaschengröße richtet sich natürlich immer nach der Größe des Blumentopfs, der Anzahl und Art der darin lebenden Pflanzen sowie der Dauer der eigenen Abwesenheit. Wer in einen kleinen Topf mit 10 Zentimetern Durchmesser eine 1,5 PET-Literflasche steckt, bekommt wahrscheinlich Probleme mit der Statik. Und besonders schön aussehen wird diese Konstruktion auch nicht. Schöne, schlanke Glasflaschen machen da mehr her. Die Flasche sollte aber in jedem Fall fest in der Erde stehen, damit sie nicht umkippt – vor allem große Glasflaschen können aufgrund ihres Eigengewichts instabiler sein.

Viel Wasser benötigt man übrigens nicht. Für einen Balkonkasten mit drei bis vier Pflanzen reicht ein halber Liter Wasser bei kühlen Temperaturen für etwa eine Woche (Gieß-) Abwesenheit.