• Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • Bang Krachao: die „grüne Lunge Bangkoks“

  • Wie entsteht ein Regenbogen

  • Mutti Parma ruft zum Rezeptwettbewerb auf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Bang Krachao: die „grüne Lunge Bangkoks“

Leben & Genuss

Bangkok, die große, pulsierende Hauptstadt Thailands, besticht mit Tradition, Kultur und Moderne und zieht Reisende in ihren Bann. Die Metropole wird meist weniger mit sanftem und nachhaltigem Tourismus in Verbindung...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

Wie entsteht ein Regenbogen

Family & Friends

Sonnenschein, Regen und etwas Glück – das sind die Komponenten, um einen Regenbogen sehen zu können. Doch wie genau entsteht der bunte Bogen? Und warum sichten wir ihn im Sommer...

Weiterlesen

Restube – Mehr Sicherheit beim Badespaß

Family & Friends

Natur pur am See oder Meer - bei der Sommerhitze freut sich jeder über eine Abkühlung. Doch oft werden die Gefahren unterschätzt, die das Baden in Naturgewässern mit sich bringt...

Weiterlesen
„Woodman’s Point“ kreiert Möbel für Individualisten Woodman´s Point
  • 13. März 2018
  • Redaktion
Design-Möbel aus Parkettdielen

„Woodman’s Point“ kreiert Möbel für Individualisten

Maßarbeit, Individualität, Nachhaltigkeit und ressourcenschonende Fertigungstechniken:  Beim Möbelkauf in Zeiten von Digitalisierung, Technisierung und Massenproduktion gewinnt das immer mehr an Bedeutung. Einen Trend, den sich das Start-Up Woodman’s Point zu nutzen machen will. Die zwei Gründer aus Hamburg bauen Designmöbel aus Parkettdielen und schaffen dadurch eine neue Möbelwelt: Jeder Kunde wird zum Möbel-Designer und kreiert seinen handgefertigten Tisch selbst.

Individualität ist Trumpf – keine Wohnung ist wie die andere. Ein Trend, der auch bei der Kölner Möbelmesse 2018 erkennbar war: Deutsche Wohnungen werden immer persönlicher und kommen nicht mehr nur aus dem Möbelkatalog des schwedischen Einrichtungshauses. Das Hamburger Start-Up Woodman’s Point greift diesen Trend auf und möchte den Möbelkauf konfigurierbarer und individueller gestalten. „Einen Designer-Esstisch aus der Region passend zum Parkettboden“, erklärt Finn Thede (29, Geschäftsführer von Woodman’s Point. „Unsere Kunden sollen selbst zum Möbel-Designer werden und ihr Möbelstück so kreieren, wie es perfekt in ihre Wohnsituation passt.“

Nutzbar machen sich die Gründer des Hamburger Unternehmens eine Ressource, die fast jeder Deutsche bereits in der Wohnung hat: Holzparkett. Parkett ist heute der Luxusbelag, wenn es um hochwertiges Wohn-Ambiente geht. Bisher findet man Parkettdielen ausschließlich auf dem Fußboden. Die beiden Gründer bringen den hochwertigen Boden mit einer ausgewählten Technik nun auch auf Möbelstücke. Das Besondere dabei ist die Vielfalt. Die verschiedenen Holzarten haben unterschiedliche Maserungen, Strukturen und Farben. Dadurch entstehen über 50 verschiedene Oberflächen, die individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Wohnstils oder Ambiente ausgewählt werden können.

Aus der Region für die Region

Bei Woodman’s Point werden alle Produkte in der Nähe Hamburgs handgefertigt. Von der Ernte des Rohstoffs Holz im Wald, über den Transportweg und die Produktion, bis hin zum fertigen Produkt – alle Fertigungsschritte werden mit viel Liebe zum Detail und nach strengen Qualitätskriterien von den Gründern überwacht. „Holz ist der wichtigste nachwachsende Bau- und Werkstoff, der in den Wäldern von der Natur produziert wird. Damit möchten wir bewusst umgehen. Daher arbeiten wir nur mit ausgewählten Lieferanten zusammen, die unseren Qualitätsanforderungen gerecht werden“, so Finn Thede.

woodmans point

Die Gründer von Woodman´s Point: Jan-Frederik Kolthoff und Finn Thede

Die Möbel von Woodman’s Point gibt es zunächst ausschließlich online zu kaufen. Es finden zudem bereits erste Gespräche mit ausgewählten Möbel-Händlern statt. In einem Showroom können die Möbel zusätzlich direkt in der Produktion von Woodman’s Point angesehen und verschiedene Möbel-Kombinationen live ausprobiert werden.

Mehr Informationen unter www.woodmanspoint.com.