• San Francisco für Sparfüchse

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • Bang Krachao: die „grüne Lunge Bangkoks“

  • Wie entsteht ein Regenbogen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Bang Krachao: die „grüne Lunge Bangkoks“

Leben & Genuss

Bangkok, die große, pulsierende Hauptstadt Thailands, besticht mit Tradition, Kultur und Moderne und zieht Reisende in ihren Bann. Die Metropole wird meist weniger mit sanftem und nachhaltigem Tourismus in Verbindung...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

San Francisco für Sparfüchse

Family & Friends

San Francisco mit wenig Geld erleben: Mit ein paar Tipps und Tricks können Reisende die Weltstadt an der kalifornischen Westküste auch mit geringem Budget entdecken, ohne dabei etwas zu verpassen.

Weiterlesen

Wie entsteht ein Regenbogen

Family & Friends

Sonnenschein, Regen und etwas Glück – das sind die Komponenten, um einen Regenbogen sehen zu können. Doch wie genau entsteht der bunte Bogen? Und warum sichten wir ihn im Sommer...

Weiterlesen
Kein Ärger an Halloween – ein Ratgeber für Eltern thinkstockphotos.com
  • 24. Oktober 2017
  • Redaktion
Halloween

Kein Ärger an Halloween – ein Ratgeber für Eltern

Inzwischen ist Halloween auch in Deutschland Tradition. Jahr für Jahr ziehen verkleidete Kinder am 31. Oktober um die Häuser und bitten um Süßes. Viele Anwohner sind darauf vorbereitet - doch wer trotz Aufforderung kein Süßes herausgibt, muss mit Saurem rechnen. Aus lustigen Scherzen kann dabei schnell Ernst werden. Markus Mingers, Rechtsanwalt und Inhaber der Kanzlei Mingers & Kreuzer, erklärt, wann der Spaß an Halloween aufhört.

Kann man bei Halloween-Streichen gegen den Verursacher vorgehen?

„Ein vermeintlich harmloser Streich hat spätestens dann Konsequenzen, wenn Eigentum oder eine Person zu Schaden kommen. Gegen den Verursacher kann dann natürlich auf zivilrechtlichem Wege vorgegangen werden. Je nach Schwere des Delikts kommen aber auch strafrechtliche Sanktionen in Betracht“, erklärt Mingers. Wer zum Beispiel brennende Feuerwerkskörper in den Briefkasten steckt, macht sich unter Umständen wegen Brandstiftung sowie Sachbeschädigung strafbar. Letzteren Tatbestand erfüllt auch das Werfen von Farbbomben oder Eiern an Hauswände.

Was für Streiche sind erlaubt und welche nicht?

Damit man bei einem Streich von einer Sachbeschädigung sprechen kann, muss eine vorsätzliche Beschädigung oder Zerstörung einer fremden Sache vorliegen. „Das ist beim Einschmieren einer Türklinke mit Zahnpasta oder einem Klingelstreich nicht der Fall. Solange das Auto nicht beschädigt wird, dürfte auch das Einwickeln desselben den Tatbestand nicht erfüllen“, so der Rechtsexperte. Dennoch sollte man sich angesichts des nachbarschaftlichen Verhältnisses überlegen, welcher Streich wirklich lustig ist.

Wer haftet, wenn die Kinder durch ihre Streiche Schaden verursachen?

Kinder bis sieben Jahre sind schuldunfähig. Stellen sie etwas an, müssen die Eltern haften, insofern sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Kinder ab sieben Jahren sind dagegen deliktfähig und können für ihr Verhalten herangezogen werden. „Ob es letzten Endes dazu kommt, ist aber auch von der Reife des Kindes abhängig“, merkt Mingers an.

Darf ich meine Kinder ohne Begleitperson um die Häuser ziehen lassen?

Grundsätzlich dürfen Kinder in jedem Alter durch die Straßen ziehen. Aus sicherheitstechnischen Überlegungen ist es aber ratsam, sie nur in einer Gruppe losziehen und zumindest von einer erwachsenen Person begleiten zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren