• Tipps zur Städtefotografie

  • Rezept aus der Burgerkette: Grünschnabel-Cocktail

  • Rockavaria meldet sich eindrucksvoll zurück

  • Millerntor Gallery: Kunst-, Musik-, Kulturfestival im St.Pauli-Stadion

  • Gegenbauer will keinen Massentourismus auf dem Wiener Naschmarkt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

News

Woran erkenne ich fair produzierte Mode? Wie sehr belastet mein Smartphone das Klima? Welches Siegel trägt Fisch aus nachhaltiger Erzeugung? Diese und viele weitere Fragen rund um umweltbewussten und sozialen...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Rezept aus der Burgerkette: Grünschnabel-Cocktail

Leben & Genuss

Der Sommer steht in den Startlöchern und endlich können die Abende im Freien wieder in vollen Zügen genossen werden. Bei steigenden Temperaturen stehen erfrischende Cocktails und leckere Durstlöscher hoch im...

Weiterlesen

Gegenbauer will keinen Massentourismus auf dem Wiener Naschmarkt

Leben & Genuss

Damit Stammkunden wieder ungestört einkaufen können und der Markt mehr zu seinem ursprünglichen Charakter zurückfindet, hat sich Gegenbauer entschieden, an seinen Ständen keine Touren mehr zuzulassen.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Studie: Sind Parfüms beliebt?

Fashion & Lifestyle

Ein blumiges Bouquet, exklusive Flakons, wohltuende Duftnoten: Die Menschen lieben Parfüms. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Online-Erhebung des Marktforschungsinstituts SPLENDID RESEARCH von März 2018 unter 1.016 Deutschen im Alter...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Rockavaria meldet sich eindrucksvoll zurück

Events & Nachtleben

Alles eine Nummer kleiner aber noch genauso laut: Nach dem Umzug aus dem Münchner Olympiapark zum Königsplatz in der Innenstadt lässt ein positives Festival-Fazit ziehen: Rockavaria auf dem Königslatz –...

Weiterlesen

Millerntor Gallery: Kunst-, Musik-, Kulturfestival im St.Pauli-Stadion

Events & Nachtleben

Die achte Millerntor Gallery öffnet ihre Tore vom 5. bis 8. Juli. Das internationale Kunstfestival – vor nunmehr acht Jahren von Viva con Agua und dem FC St.Pauli initiiert -...

Weiterlesen

Family & Friends

Tipps zur Städtefotografie

Family & Friends

Urlaub in New York oder ein Städtetrip nach Tokio: Ein guter Anlass, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die Stadt durch die Kameralinse noch intensiver zu erleben. Thomas Güttler...

Weiterlesen

Das sind die beliebtesten Gesellschaftsspiele Deutschlands

Family & Friends

62 Prozent der Deutschen spielen häufig oder gelegentlich Gesellschaftsspiele. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Klassiker offenbar auch in Zeiten digitaler Spielewelten nie langweilig werden. Am beliebtesten sind folgende Spiele:

Weiterlesen
Von Business bis Casual: Dresscode-Guide für sie und ihn thinkstockphotos.de/urbanlife
Kleines Mode-Einmaleins

Von Business bis Casual: Dresscode-Guide für sie und ihn

Wer kennt das nicht: Man bekommt eine Einladung mit dem Hinweis auf einen bestimmtem Dresscode. Blöd nur, wenn man nicht weiß, was es damit auf sich hat. Wir haben deshalb einen Dresscode-Guide für euch zusammengestellt.

Um einen Dresscode entziffern zu können, müsst ihr ihn zunächst übersetzen. Das haben wir bereits für euch erledigt.

Den Dresscode übersetzen

Casual = Freizeitkleidung

Smart Casual = gehobene Freizeitkleidung

Business Casual = Bürokleidung

Come as you are = Büro- oder Businesskleidung (branchenabhängig)

Casual Friday = Smart Casual oder Business Casual (branchenabhängig)

Die Umsetzung

Casual
Für sie: Casual meint lässig – im angemessenen Rahmen. Als Frau könnt ihr getrost in T-Shirt und dunkler Jeans erscheinen. Auffällige Muster sind allerdings fehl am Platz. Auf All-Over-Prints also verzichten – ebenso auf einen tiefen Ausschnitt. Ebenfalls ein No Go: Flip Flops, Mini-/Maxiröcke, Leggings.

Für ihn: Der Casual-Dresscode für den Mann bedeutet: Jeans oder Cordhose, ein einfarbiges Hemd oder Poloshirt. Sneaker gehen auch als Casual durch – natürlich nicht das Paar, das reif für die Altkleidersammlung ist. Verzichten solltet ihr auf Flip Flops, Shorts und Sweatshirts/Hemden mit auffälligen Prints.

Smart Casual
Für sie: Smart Casual schafft den Spagat zwischen einem sportlichen und leicht eleganten Outfit. Wie bei allen anderen Dresscodes auch, ist die Umsetzung branchenabhängig. Grundsätzlich macht sie mit einer dunklen Jeans und Bluse kombiniert mit nicht allzu hohen Pumps (bis acht Zentimeter) nichts falsch. Elegante Loafer oder Slipper sind auch angemessen.

Für ihn: Er kann bei diesem Kleidungsstil beispielsweise zur Chino-Hose, Hemd, Feinstrickpulli oder Sakko greifen. Dunkle Schnürschuhe, elegante Sneaker oder Loafer sind in puncto Schuhwerk angesagt. Auffällige Muster und Polohemden bleiben besser im Schrank.

Business Casual
Für sie: Hier ist ein Hosenanzug kombiniert mit einfarbigem T-Shirt eine Option. Einfarbige oder dezent gemusterte Kleider in Midi-Länge sind ebenfalls in Ordnung. Wer keinen Hosenanzug hat, ist mit dunkler Bundfaltenhose und unifarbener Bluse gut beraten. Geschlossene Schuhe mit bis zu sechs Zentimeter Höhe sind hier angemessen.

Für ihn: Er ist beim Business Casual Dresscode am besten mit einem dunklen Anzug beraten. Eine Krawatte mit dezentem Muster sowie ein leicht gemustertes Hemd sind ebenfalls in Ordnung – Krawatte ist bei diesem Kleidungsstil jedoch kein Muss. Was das Schuhwerk betrifft: Dunkle Schnürschuhe oder Loafer tragen.

Come as you are
Für sie und ihn: Komm wie du bist, heißt der Kleidungsstil wortwörtlich übersetzt. Damit ist allerdings nicht gemeint, dass ihr in zerschlissener Jeans aufschlagt. Vielmehr sollt ihr so kommen, wie ihr das Büro verlassen habt. Für sie und ihn bedeutet das also in den meisten Fällen im Business Casual Stil. Ist die Kleiderordnung am Arbeitsplatz etwas lockerer, muss man sich jedoch nicht umziehen. Denn: Come as you are wird zumeist vom Arbeitgeber für Firmenveranstaltungen verlangt.

Casual Friday
Für sie: Beim Casual Friday Dresscode darf die Kleidung sanft aufs Wochenende einstimmen. Ist euer Dresscode am Arbeitsplatz beispielsweise Business Casual, könnt ihr am Casual Friday die Bundfaltenhose auch mal mit einem T-Shirt kombinieren (ohne tiefen Ausschnitt). Der Hosenanzug ist an diesem Tag kein Muss – das Schuhwerk bleibt hingegen dasselbe.

Für ihn: Auch die Herren der Schöpfung können sich bei diesem Dresscode kleidungstechnisch ein wenig zurücknehmen. Wer sonst in Anzug mit Krawatte zur Arbeit muss, kann am Casual Friday auf die Krawatte und das Hemd verzichten. Die Alternative: Bundfaltenhose mit Poloshirt oder Rollkragenpullover.

Black Tie
Für ihn: Der Black Tie Dresscode lässt wenig Interpretationsspielraum. Er trägt einen schwarzen Smoking. Das dazugehörige weiße Smokinghemd wird an den Ärmeln mit Manschettenknöpfen zusammengehalten, die Knopfleiste ist verdeckt, die schwarze Fliege ein Muss. Besonders elegant wirken dazu schwarze Lackschnürschuhe.

Für sie: Sie passt sich dem Outfit ihres Begleiters an. Grundsätzlich trägt sie Kleid – entweder ein langes Abendkleid oder ein Cocktailkleid. Grelle Farben sind tabu, ebenso Muster. Angemessen hingegen sind fließende Stoffe wie Seide.