• Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

  • Apart und smart: Das neue GS195 – „Made in Germany“

  • Deutschlands beliebteste Fußballtempel

  • Erste Brillenkollektion von Guido Maria Kretschmer

  • Blade V 10 - Das „Selfie-Handy“

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Zeit für Wildes: Kräuter aus der Stadt

Leben & Genuss

Bärlauch, Gänseblümchen und Holunderblüten – im Frühling und Sommer sprießen in Parks, auf Grünflächen und am Wegesrand zahlreiche wilde Kräuter. Bei der Ernte gibt es jedoch einiges zu beachten. Die...

Weiterlesen

Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

Leben & Genuss

Segway und Kajak statt Doppeldeckerbus – in Pittsburgh entdecken Besucher die Sehenswürdigkeiten auf ungewöhnlichen Wegen. Vom Drachenboot oder SUP-Board aus betrachten Gäste die Skyline aus einem anderen Blickwinkel. Adrenalinfans schnappen...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

Fashion & Lifestyle

Die Männermodemarke Strellson kooperiert erneut mit dem Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein und setzt ausgewählte Kollektionsteile aus der aktuellen Hochsommermode in Szene.

Weiterlesen

Apart und smart: Das neue GS195 – „Made in Germany“

Fashion & Lifestyle

Mobil in der Stadt unterwegs? Mit den neuen Gigaset-Handys – Made in Germany – ist das kein Problem. Wir haben uns das gerade erschienene GS195 einmal näher angeschaut.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Kurios: Verrückte Museen weltweit Getty Images

Kurios: Verrückte Museen weltweit

In einer Hüpfburg zwischen Brüsten tollen, gemütlich auf einer Currywurst sitzen oder die größte Toilette der Welt bewundern: Überall auf der Welt wimmelt es von verrückten Museen. Eine Übersicht.

Red Light Secrets – Museum of Prostitution

Das Red Light Secrets in Amsterdam ist das erste Prostitutions-Museum der Welt. Und zwar mit authentischer Kulisse: Das Museum war vorher nämlich ein Bordell. Die Macher wollen den Besuchern die Frage beantworten, wie Prostitution aus Sicht der Frauen aussieht. Wer schon immer mal einen Puff von innen sehen wollte, ist hier an der richtigen Adresse.

Adresse: Oudezijds Achterburgwal 60H, 1012 DS Amsterdam, Niederlande
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 11 bis 0 Uhr

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/BB7pWO5tTn-/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)

 ©Getty Images; Das Red Light Secrets Museum in Amsterdam

Museum of broken relationships  

Eine Axt neben einem Hochzeitskleid: Im Museum of broken relationships (Museum der zerbrochenen Beziehungen) ist das kein Zufall. Hier zeugen Gegenstände davon, was am Ende so manch gescheiterter Beziehung übriggeblieben ist. Zum Beispiel Unterhosen, Liebesbriefe oder Stoffteddys mit Polyesterherz.

Adresse: Ćirilometodska 2, 10 000 Zagreb, Kroatien
Öffnungszeiten: Juni bis September: 9 bis 22:30 Uhr, Oktober bis Mai: 9 bis 21 Uhr

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/BBuQFN4CCyT/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)

©Getty Images; Verrücktes Museum in Kroatien: Das Museum of broken relationships 

Das Museum für Scheiße

Aus Scheiße Kunst machen? Das geht! Das Museum für Scheiße zeigt selbige von ihrer ästhetischen Seite. Beispielsweise in Form von Gedichten oder Skulpturen. Klingt kacke? Wem das Museum nicht gefällt, kann es schnell wieder verlassen: Es handelt sich nämlich um ein virtuelles Museum im Internet.

Museum of Sex New York

Verrückte Museen gibt es natürlich auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten – genauer gesagt im Museum of Sex in New York. Harmlos ausgedrückt illustriert es die Geschichte, Entwicklung und kulturelle Bedeutung der menschlichen Sexualität. Näher betrachtet findet sich der Besucher hier in einer Hüpfburg zwischen aufgeblasenen Brüsten wieder und kann sich an einer Kletterwand an einem erigierten Phallus festhalten. Mit dem New York Pass ist der Eintritt sogar kostenlos.

Adresse: 233 5th Ave, New York, NY 10016, Vereinigte Staaten
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag: 10 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag: 10 bis 23 Uhr

©Getty Images; Im Museum of Sex kann man beim Klettern nach dem Phallus greifen...

©Getty Images; ...oder zwischen Brüsten hüpfen.

Museum of Bad Art Boston

Kunst, die zu schlecht ist, um sie zu ignorieren: So lautet das Motto des Museum of Bad Art in Boston. Dessen Exponate sind so hässlich, dass man einfach nicht wegsehen kann. Über Kunst lässt sich zwar bekanntlich streiten, aber hier dürfte sich jeder einig sein: alles ist schrecklich. Und genau deswegen den Spaß wert.

Adresse: 55 Davis Square, Somerville, MA 02144, Vereinigte Staaten
Öffnungszeiten: Das Museum befindet sich in einem Kino und ist immer dann geöffnet, wenn Filme laufen.

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/7-JLeFDgG_/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)

 

Deutsches Currywurst Museum Berlin

Unsere Übersicht der verrückten Museen vollenden wir mit einer wahren Kult(ur)stätte in Deutschland. Das Deutsche Currywurst Museum Berlin zeigt alles rund um die Wurst. Besucher können sich in eine Currywurst-Bude stellen und ihr Essen auf einem Currywurst-Sofa verdrücken.

Adresse: Schützenstraße 70, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/BCGO0iDE599/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)

 

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/7_DMCfqNZg/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)