• Agata Reul zieht ins Living Hotel

  • Streets of Amsterdam

  • San Francisco für Sparfüchse

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Agata Reul zieht ins Living Hotel

Leben & Genuss

Sterne haben die 17 Living Hotels der Derag Gruppe, der Marktführer im Bereich Serviced Apartments im deutschsprachigen Raum von München über Berlin bis nach Wien eine ganze Menge. Nun aber...

Weiterlesen

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen

San Francisco für Sparfüchse

Family & Friends

San Francisco mit wenig Geld erleben: Mit ein paar Tipps und Tricks können Reisende die Weltstadt an der kalifornischen Westküste auch mit geringem Budget entdecken, ohne dabei etwas zu verpassen.

Weiterlesen
Des Rätsels Lösung: Redewendungen erklärt thinkstockphotos.de

Des Rätsels Lösung: Redewendungen erklärt

Redewendungen wie „auf die Tube drücken“ oder „Brief und Siegel geben“ sind uns aus dem Alltag geläufig. Aber was genau sollen sie uns eigentlich sagen und viel mehr noch: Wo kommen sie eigentlich her? Redewendungen erklärt.

Etwas abkupfern – Übersetzung: etwas nachahmen. Herkunft: Der sogenannte Kupferstich war in der früheren Neuzeit eine Technik zum Vervielfältigen von Bildern.

Jemandem einen Bären aufbinden – Übersetzung: jemanden anlügen. Herkunft: Abgeleitet vom altdeutschen Wort bar, was so viel wie Last oder Abgabe bedeutet.

Blaumachen – Übersetzung: schwänzen. Herkunft: Vermutlich abgeleitet vom sogenannten Blauen Montag, die Bezeichnung für arbeitsfreie Fastenmontage der Handwerker.

Blut und Wasser schwitzen – Übersetzung: große Angst vor Etwas haben. Herkunft: Anspielung auf die Todesangst Jesu am Abend vor seiner Kreuzigung.

Jemandem aufs Dach steigen – Übersetzung: jemanden bestrafen. Herkunft: Wurde jemand im Mittelalter aus der Gemeinschaft ausgestoßen, deckte man sein Dach ab.

Es zieht sich wie ein roter Faden hindurch – Übersetzung: Etwas hängt miteinander zusammen. Herkunft: Aus den Wahlverwandtschaften von Goethe, der dort erläutert, dass in der britischen Marine in alle Taue ein roter Faden eingesponnen sei, der nicht herauslösbar ist, ohne das Ganze zu zerstören.

Die Gretchenfrage stellen – Übersetzung: die Frage nach dem Entscheidenden stellen. Herkunft: Aus Goethes Faust. Gretchens Frage an Heinrich: „Wie hast du’s mit der Religion?“.

Jemanden in flagranti erwischen – Übersetzung: auf frischer Tat ertappen. Herkunft: Verkürzt aus dem lateinischen „in flagranti crimine“, was wörtlich übersetzt heißt: „in flammendem Verbrechen“.

Die alte Leier – Übersetzung: immer dasselbe Thema. Herkunft: Mit der Drehleier, einem Musikinstrument aus dem Mittelalter, spielte man immer dieselbe Musik ab.

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion – Übersetzung: etwas heimlich tun. Herkunft: Im Dezember 1941 ordnete die Wehrmacht an, Widerstandskämpfer und Nazigegner in den besetzten Gebietenkurzerhand nach Deutschland zu verfrachten, um sie so spurlos verschwinden zu lassen.

In die Puschen kommen – Übersetzung: aktiv werden oder vorankommen. Herkunft: Puschen = norddeutsch für Hausschuhe. Wer sich Schuhe anzieht, wird auch bald loslaufen.

Etwas in trockenen Tüchern haben – Übersetzung: etwas absichern/erledigen. Herkunft: eine Geburt ist vorbei, wenn das Kind in trockene Tücher gewickelt ist.

Zapfenstreich – Übersetzung: Nachtruhe/Ende der Veranstaltung. Herkunft: Aus der Militärsprache, wo zu einer bestimmten Uhrzeit der Ausschank an die Soldaten eingestellt werden musste.