• Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

  • Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

  • Bilder stilvoll aufhängen

  • 2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

  • Die Modetrends für den Herbst 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

Leben & Genuss

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

Fashion & Lifestyle

Heutzutage können wir uns eine Zeit, in der es keine Mobiltelefone gibt, nicht mehr vorstellen. Wir leben in einem Zeitalter, in dem wir ständig von Smart Devices umgeben sind und...

Weiterlesen

Die Modetrends für den Herbst 2019

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Frühling sind in aller Munde. Auf der Gallery in Düsseldorf werden aber schon jetzt die Trends für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wie die aussehen, verrät uns...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

Bilder stilvoll aufhängen

Family & Friends

Ob geordnetes Chaos oder klare Linien: auf die Hängung der Bilder von der Familie, Freunden, Kunstwerke und anderen Motiven kommt es an.

Weiterlesen

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London ist immer eine Reise wert. Wir...

Weiterlesen
Der Egg Chair von Arne Jacobsen im Porträt Getty Images

Der Egg Chair von Arne Jacobsen im Porträt

Ei, ei, ei, was sehen wir da! Der Egg Chair ist ein wahrer Klassiker unter den Designermöbeln. Entworfen wurde der Sessel von einem der bedeutendsten dänischen Architekten und Designer des 20. Jahrhunderts: Arne Jacobsen. Was den Egg Chair so besonders macht, lest ihr in unserem Porträt.

Der Egg Chair – Fakten rund ums Ei

Was für Handtaschen-Fanatiker die Chanel 2.55 (die Ikone unter den Designerhandtaschen), ist für Möbelfans der Egg Chair. Selbst kulturelle Institutionen (ver-)ehren ihn; das Museum of Modern Art in New York nahm ihn in seine Designsammlungen auf. Der Sessel, von Insidern auch als „das Ei“ bezeichnet, wurde 1958 entworfen. Aus preislicher Sicht ist er (leider) nichts für Otto-Normalverbraucher. Denn: Wer in den eigenen vier Wänden auf dem Sessel Platz nehmen möchte, muss zwischen 4900 Euro und 12400 Euro auf den Tisch legen – jedes „Ei“ ist nämlich ein handgefertigtes Unikat.

Das unverwechselbare Design

Natürlich hat der Egg Chair seinen Namen nicht aus Jux und Tollerei erhalten: Seine Form erinnert an ein Ei. Je nach Geschmack ist er mit Stoff- oder Lederbezug erhältlich. Ursprünglich schuf Jacobsen den Sessel für das von ihm entworfene SAS-Hotel in Kopenhagen, dessen Innenausstattung der Designer von den Möbeln über die Textilien bis hin zum Besteck selbst entwarf. Für die Produktion wandte sich Jacobsen an die Möbelmanufaktur Fritz Hansen, die bis heute all seine Sitzmöbel produziert.

Für jede Einrichtung der passende Egg Chair

Pauschal kann man sagen, dass der Egg Chair zu jedem Einrichtungsstil passt. Oder besser: passend gemacht werden kann. Wie bereits erwähnt, lässt sich der Sessel in allen Farben und Mustern mit Stoff beziehen – ob feuerrot oder pastellfarben. Wer es klassisch und zeitlos mag, wählt die Ledervariante. Somit eignet sich „das Ei“ sowohl als Design-Statement freistehend im Raum als auch als dezentes, ergänzendes Möbelstück neben Sofa und Couchtisch.

Günstiger (beispielsweise über Online-Auktionshäuser) ist der Egg Chair übrigens nicht erhältlich – zumindest nicht das Original von Jacobsen.