• Gewinnspiel: Erlebe mit tic tac GUM bunten Gaming-Spaß

  • Wo Bears, Bulls und Blackhawks die Fans begeistern

  • Fahrradfahren: Was Radler wissen sollten

  • Die schönsten Gärten der Riviera liegen in Monaco

  • Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Gewinnspiel: Pollenfreie Zone für Zuhause

News

Im Frühling geht es los: Die Pollen fliegen und 16 Millionen Menschen leiden an Heuschnupfen. Die Nase kribbelt, der Hals kratzt und die Augen tränen. Das Wichtigste ist, das eigene...

Weiterlesen

Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

News

Woran erkenne ich fair produzierte Mode? Wie sehr belastet mein Smartphone das Klima? Welches Siegel trägt Fisch aus nachhaltiger Erzeugung? Diese und viele weitere Fragen rund um umweltbewussten und sozialen...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Gewinnspiel: Erlebe mit tic tac GUM bunten Gaming-Spaß

Leben & Genuss

Erlebe mit tic tac GUM bunten Gaming-Spaß, der dir alle Freiheiten gibt! Wir verlosen zum Start der neuen Kaugummis von Ferrero eine Nintendo Switch Konsole.

Weiterlesen

Wo Bears, Bulls und Blackhawks die Fans begeistern

Leben & Genuss

Als Sportfan in Chicago müsste man sich aufteilen können, so viele Spitzenteams sind in der „Windy City“ beheimatet. Ob American Football, Eishockey, Baseball, Basketball oder Fußball, Chicago ist mit mindestens...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Studie: Sind Parfüms beliebt?

Fashion & Lifestyle

Ein blumiges Bouquet, exklusive Flakons, wohltuende Duftnoten: Die Menschen lieben Parfüms. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Online-Erhebung des Marktforschungsinstituts SPLENDID RESEARCH von März 2018 unter 1.016 Deutschen im Alter...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

LIFE OF AGONY im Herbst auf Deutschland-Tour

Events & Nachtleben

Ein Stück Metalgeschichte kommt im Oktober nach Deutschland, am 28.10 zum Beispiel in die bayrische Landeshauptstadt München! Alle Infos zur Tour der New Yorker Band LIFE OF AGONY.

Weiterlesen

Alle Infos zu Rockavaria 2018 in München

Events & Nachtleben

Das im Herzen Münchens sehr zentral und in dem besonderen Flair des Königsplatzes gelegene Festival, bestätigt nun die letzten Künstler, welche an dem Veranstaltungswochenende im Juni mit am Start sind...

Weiterlesen

Family & Friends

Das sind die beliebtesten Gesellschaftsspiele Deutschlands

Family & Friends

62 Prozent der Deutschen spielen häufig oder gelegentlich Gesellschaftsspiele. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Klassiker offenbar auch in Zeiten digitaler Spielewelten nie langweilig werden. Am beliebtesten sind folgende Spiele:

Weiterlesen

Unnützes Wissen zu Weihnachten

Family & Friends

Wer am Festtagstisch ein wenig klugscheißen will, der bekommt hier etwas nutzloses Wissen rund um Weihnachten frei Haus.

Weiterlesen
The Interview: Kritik zur Nordkorea-Komödie Sony Pictures

The Interview: Kritik zur Nordkorea-Komödie

Seth Rogen und James Franco haben in The Interview einen Auftrag: Kim Jong-un ermorden. Am 5. Februar startet der Film endlich in den deutschen Kinos. Aber ist er wirklich so skandalös?

 

Zwei TV-Journalisten reisen nach Nordkorea, um Kim Jong-un zu interviewen und umzubringen – Dieser Handlungskern der neuen Komödie von Seth Rogen und Evan Goldberg hat eine Welle an Schlagzeilen verursacht, die in jüngster Vergangenheit keinem anderen Blockbuster vergönnt war. Nicht nur, dass das Filmstudio Sony Pictures einem Hackerangriff zum Opfer fiel, der pikante Interna wie Drehbücher, E-Mails und Sozialversicherungsnummern diverser Schauspieler ins Netz spülte. Die Initiatoren drohten Kinobetreibern gar mit Anschlägen und Kim Jong-un den USA mit militärischen Schritten. Und obwohl sich gar US-Präsident Obama gegen einen Kinostopp aussprach, blies Sony den Releasetermin zwischenzeitlich ab.

 

Ein filmischer Rundumschlag

Provokation gehört dazu. Dass The Interview derartige Wellen schlagen würde, noch bevor der erste Projektor angeht, konnten Goldberg und Rogen natürlich nicht ahnen. Es ist schließlich „nur“ ein Film. Zwar einer, der mit seiner lächerlichen Diktatoren-Darstellung in der Tradition von Werken wie Charlie Chaplins Der große Diktator steht. Aber auch einer, der sich in seiner Satire nicht auf Nordkorea beschränkt, sondern auch die USA angreift und einen Rundumschlag auf das amerikanische Showbusiness wagt. Das macht sich schon in der Ausgangssituation bemerkbar.


Dave Skylark (James Franco) ist der Talkmaster, dem die Stars vertrauen. Eminem outet sich in seiner Show Skylark Tonight als schwul, Rob Lowe plaudert über seinen Haarausfall. Die Quoten stimmen, doch Skylarks Kumpel und Produzent Aaron Rapaport (Seth Rogen) strebt nach hochwertigem Journalismus. Ein Interview mit Kim Jong-un soll dem Duo endlich die nötige Glaubwürdigkeit verleihen, um endgültig in den TV-Olymp aufzusteigen. Dass der Diktator das komplette Gespräch scripten will – geschenkt. Unangenehmer fällt ohnehin der Besuch zweier CIA-Agenten aus, die den Medienschaffenden den Auftragsmord an Kim Jong-un aufschwatzen. Und weil Skylark Agentin Lacey (Lizzy Caplan) scharf findet und man dem Geheimdienst nur schwer eine Bitte abschlagen kann, nehmen sie den Auftrag eben an.

 

Kim, der Freund fürs Leben?

Nun verläuft der Pjöngjang-Trip natürlich nicht wie geplant. Dennis Rodman fand bei seinem 2013er Nordkorea-Trip in Kim einen „Freund fürs Leben“, so der Ex-Basketballstar in einem Tweet. Der naive Skylark geht als das fiktive Pendant Rodmans durch. Im pummeligen Herrscher findet er einen Seelenverwandten, mit dem er zu Katy Perrys „Firework“ Panzer fährt, Sexorgien feiert und Margeritas kippt – obwohl Kim-Jong uns Vater Kim Jong-il das Getränk seinerzeit als Schwulengesöff zu verhöhnen pflegte. Daraus ergibt sich die Basis für allerlei grenzwertige Gags, irre Konversationen und sonstige humoristische Entgleisungen, die den Geist von Rogens und Francos letzter Kooperation Das ist das Ende atmen, ihm aber noch ein paar Tabubrüche hinzufügen. Streckenweise mag das albern sein und lässt den Satireaspekt im Fäkalhumor versinken. Am Ende ist The Interview aber vor allem eins: eine ziemlich witzige Komödie, die die ein oder andere Grenze überschreitet.

 

Dieser Beitrag stammt von und dem urbanlife-Team.