• Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

  • Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

  • Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

  • „ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

  • Das Gewicht von Uhr und Zeit

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

„ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

News

Das Berliner Start-up „Green Home Living“ revolutioniert mit seinem ersten Produkt den Markt für Reinigungsmittel: Mit ihrer innovativen Erfindung „ecotab“ – PutzmittelTabs, die in Leitungswasser aufgelöst biologisch abbaubare Reinigungsmittel ganz...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

Leben & Genuss

Es ist wie mit dem Dschungelcamp: Jeder behauptet von sich, keine Horoskope zu lesen, und doch tut es die Mehrheit der Deutschen. Beinahe jeder hat sich in seinem Leben schon...

Weiterlesen

Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

Leben & Genuss

An manchen Tagen leuchtet der Himmel morgens und abends in rötlichen Farben und begeistert mit seinem Anblick Jung und Alt. Wie diese Färbung entsteht, erklären die Experten von WetterOnline.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Guido Maria Kretschmer: Die neue Kollektion

Fashion & Lifestyle

Gleich zwei neue Kollektionen, die die neusten Trends der kommenden Saison wiederspiegeln, lanciert der Stardesigner mit dem Fashion Online Shop ABOUT YOU. Aufgeteilt in „Guido Maria Kretschmer Collection” und „Guido...

Weiterlesen

Neues Buch: Banksy – Provokation

Fashion & Lifestyle

Der Midas Verlag stellt das bisher umfassendste Buch mit den Werken des legendären Street Art-Künstlers Banksys vor.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Zeitreise statt Fernreise - Timeride jetzt auch in Frankfurt

Events & Nachtleben

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein.

Weiterlesen

Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

Events & Nachtleben

München hat ein neues Stadt-Festival: Das Superbloom Festival feiert am 05. & 06. September 2020 seine Premiere und verwandelt das Gelände des Olympiaparks und das Olympiastadion in eine einzigartige Erlebniswelt...

Weiterlesen

Family & Friends

Iconic New York - erweiterte Ausgabe von Christopher Bliss

Family & Friends

Bildbände über New York City gibt es wie Sand am Meer und auch die enthaltenen Bilder gleichen sich oftmals. Das Werk des New Yorker Fotografen Christoper Bliss aber verdient seinen...

Weiterlesen

Museums-Ranking: Deutschlands beliebteste Museen

Family & Friends

Nach und nach öffnen viele Museen wieder ihre Pforten. Doch wie beliebt sind Deutschlands Museen beim Publikum? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat rund 640.000 Online-Bewertungen von Besuchern ausgewertet, insgesamt wurden über...

Weiterlesen
Pflegeleichte Zimmerpflanzen – diese Pflanzen gehen nicht so schnell ein thinkstock
Unkomplizierte Pflege

Pflegeleichte Zimmerpflanzen – diese Pflanzen gehen nicht so schnell ein

Egal in welcher Gestalt, Zimmerpflanzen zaubern immer ein Stück Atmosphäre in die Wohnung. Sie schaffen Gemütlichkeit und verbessern das Raumklima. Für Leute, die zwar gerne Pflanzen haben, aber keinen grünen Daumen: Wir stellen Euch robuste Pflanzen vor, die so manchen botanischen Fehler verzeihen können.

 

Für jeden Wohnraum, ob hell oder eher dunkel, gibt es Pflanzen, die sich vielen Umständen anpassen können – und nicht immer auf regelmäßiges Gießen angewiesen sind.

Kaktus

Der Kaktus ist der Klassiker unter den pflegeleichten Zimmerpflanzen, denn er benötigt so gut wie keine Pflege. Als Wüstenblume steht der Kaktus gerne an einem sonnigen Platz und kommt lange Zeit ohne Wasser aus. Beim Gießen gilt daher: Lieber zu wenig als zu viel. Mit dem Gießen kann man warten, bis die Erde komplett trocken ist. Das kann einige Tage oder sogar Wochen dauern. Unter Kakteen gibt es verschiedene Arten mit unterschiedlicher Pflege. Informiert Euch vorher, was Euer Wunschkaktus am liebsten mag.

Bogenhanf

Der Bogenhanf zählt ebenfalls zu den Wüstenpflanzen und benötigt wie der Kaktus nur wenig Wasser und Zuwendung. Vielmehr ist er anspruchslos, geradezu unverwüstlich. Er bevorzugt sonnige Orte. Der Bogenhanf wächst nur langsam, aber das Warten lohnt sich: Ist der Bogenhanf älter, bildet er kleine weiße Blüten, die einen angenehmen Duft verbreiten.

Glücksbambus

Es gibt wohl kaum einen schöneren Namen für eine Pflanze: Der Glücksbambus stammt ursprünglich aus Asien und wächst klassisch im Wasser. Er kann aber auch in Erde oder ein spezielles Substrat gepflanzt werden. Ob Schatten, Halbschatten oder Sonne, der Glücksbambus kommt mit allem klar – wobei ihm ein Platz in der Sonne am besten gefällt. Ein besonderer Blickfang: In der Vase gepflanzt, könnt ihr den Vasenboden mit Ziersteinen auslegen. Das Wasser muss nur alle paar Wochen ausgewechselt werden.

Fensterblatt

Auch wenn es einen Ruf als Staubfänger besitzt: In der Pflege ist das Fensterblatt unkompliziert. Es mag es hell, aber keine direkte Sonneneinstrahlung. An heißen Tagen benötigt das Fensterblatt viel Wasser, es verzeiht es aber auch, wenn Ihr das Gießen mal vergesst. Wie die meisten Zimmerpflanzen mag das Fensterblatt gegossen werden, wenn die oberste Erdschicht trocken ist. Eingestaubte Blätter einfach mit einem feuchten Tuch abwischen.

Birkenfeige

Die Birkenfeige, auch unter dem Namen Benjamini bekannt, kann bei richtiger Pflege bis zu zwei Meter hoch werden und ist daher besonders gut für hohe Räume geeignet. In seiner Heimat Asien wächst er in der freien Natur. Der Benjamini bevorzugt ein helles Plätzchen, jedoch nicht die direkte Sonne. Die Temperatur sollte möglichst gleichmäßig geregelt sein. Das hört sich vorerst kompliziert an, ist es aber nicht: In einer hellen Wohnung und mit der richtigen Pflege gedeiht der Benjamini normalerweise prächtig. Ist die oberste Erdschicht trocken, sollte man gießen. Im Sommer dankt es die Pflanze Euch, wenn Ihr sie einmal pro Woche düngt.

Palmfarn

Eine Palme im Kleinformat: In der Wohnung wächst der Palmfarn ideal. Dazu braucht er allerdings direkte Sonnenstrahlung. Während den eher dunklen Wintermonaten stellt er sein Wachstum oft mehr oder weniger ein. Die Erde sollte immer gut feucht sein, aber Staunässe verhindert werden. Wenn es um Dünger geht, sind Palmfarne genügsam: Ein Mal im Monat reicht.

Drachenbaum

In freier Natur kann der Drachenbaum bis zu 18 Meter hoch werden, so ist er etwa auf den Kanaren zu bewundern. Als Zimmerpflanze kann er immerhin zwei Meter erreichen. Am besten gedeiht er im Halbschatten, ohne direkte Sonneneinstrahlung und ohne Zugluft. Beim Gießen ist er ebenfalls unkompliziert: Ist die oberste Erdschicht trocken, braucht er Wasser, vorher nicht. Alle zwei Wochen dem Gießwasser ein wenig Dünger untermischen.

Zitronenbäumchen

Wer sich doch ein bisschen mehr zutraut, dem sei das Zitronenbäumchen empfohlen. Es bringt nicht nur südliches Flair in die eigenen vier Wände, die eigens gezüchteten Zitronen schmecken besonders gut. Zitronenpflanzen mögen es sehr sonnig. Beim Gießen muss man allerdings aufpassen. Bei zu viel Wasser tragen sie keine Früchte, bei zu wenig Wasser streiken sie ebenso. Der Ballen sollte gleichmäßig feucht sein, nie nass. An heißen Tagen sollte man mehr gießen. Außerdem empfiehlt sich kalkarmes Wasser.