• Neue Apartments in The Towers of Waldorf-Astoria

  • Die Zukunft liegt im Handwerk

  • The American Dream: Wohnen in New York

  • The Batman – Vier limitierte Uhren zum Filmstart

  • Sportlicher Stil für den Alltag - Schuhe originell kombinieren

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Die Zukunft liegt im Handwerk

News

Auf Handwerker müssen Deutsche mittlerweile monatelang warten. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft in einer Studie herausgefunden hat, fehlen derzeit rund 65.000 Arbeitskräfte im Handwerk. Ein Grund dafür ist der...

Weiterlesen

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Neue Apartments in The Towers of Waldorf-Astoria

Leben & Genuss

Ein ähnlich exquisites Großprojekt wie die Umgestaltung des ehemaligen Büroturmes One Wall Street (Teil 1) besuchen wir weiter nördlich in Manhattan im berühmten Waldorf-Astoria Hotel an der Park Avenue, wo...

Weiterlesen

The American Dream: Wohnen in New York

Leben & Genuss

Ehemalige Bankentürme und Hotels werden zu luxuriösen Wohngebäuden umgebaut, immer weniger Bürofläche wird benötigt. New York City erfindet sich auch im Zuge der Pandemie neu und versucht aus der Not...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

The Batman – Vier limitierte Uhren zum Filmstart

Fashion & Lifestyle

Am dritten März ist es wieder soweit: Der neue Batman Film feiert seinen Start in den deutschen Kinosälen. Alle Fans, die schon die Minuten zählen, können dies ab sofort mit...

Weiterlesen

Sportlicher Stil für den Alltag - Schuhe originell kombinieren

Fashion & Lifestyle

Ob Winter oder Sommer, Kleider und Röcke sind für jede Jahreszeit ein tolles Kleidungsstück. Gab es vor Jahren noch die Generation Jeans, hat sich dies in den letzten Jahren deutlich...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

50 Jahre Olympische Sommerspiele in München

Events & Nachtleben

2022 steht in München ganz im Zeichen des 50. Jubiläums der Olympischen Sommerspiele von 1972: In der ganzen Stadt erwarten Besucher*innen über das Jahr verteilt zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, Museumsausstellungen und...

Weiterlesen

Hard Rock Hotel New York: Neueröffnung im Frühjahr 2022

Events & Nachtleben

Das mit Spannung erwartete Hard Rock Hotel New York im Herzen von Midtown Manhattan steht kurz vor der Fertigstellung und nimmt jetzt Reservierungen für sein offizielles Debüt im April 2022...

Weiterlesen

Family & Friends

Kann man Hunde vegan ernähren?

Family & Friends

Die Idee, einen Hund vegan zu ernähren, löst bei den meisten Menschen verständnisloses Kopfschütteln aus. Schließlich stammt unser vierbeiniger Begleiter vom Wolf ab und der ist nun mal Fleischfresser. Auch...

Weiterlesen

5 Ideen für spaßige Abende, die nicht teuer sind

Family & Friends

Kein Geld für einen netten Abend außerhalb der eigenen vier Wände? Keim Problem! Die Palette an kostenlosen und günstigen Freizeitaktivitäten ist groß und vielseitig genug, sodass Ihnen auch mit wenig...

Weiterlesen
Chvrches – Eine Newcomer Band mit Potential Getty Images/Entertainment
Musik

Chvrches – Eine Newcomer Band mit Potential

Gerade spielten Chvrches ihren ersten Gig in München. Sängerin Lauran Mayberry gestand, dass sie und ihre Bandkollegen deshalb ziemlich nervös waren. Unberechtigterweise.

Chvrches – das sind Lauren Mayberry (Gesang, Synthesizer), Iain Cook (Gitarre, Bass, Gesang, Synthesizer) und Martin Doherty (Sampler, Gesang, Synthesizer), eine schottische Elektropop-Band aus Glasgow. 2011 wurde die Band um Iain Cook gegründet, im letzten Jahr gelang dem Trio bereits der große Durchbruch. Zum Jahreswechsel spielten Chvrches auf dem legendären Hogmanay-Festival, einem der bedeutendsten schottischen Festtage und Kult-Events des Landes. Davor, im September, brachten sie ihr erstes Studio-Album „The Bones of What You Believe“ auf den Markt. Ihre erste Single „Lies“ (2012) verhalf der Band zu mehr Popularität.

Und die Musik? Chvrches platzieren sich irgendwo zwischen Elektro- und Synthie-Pop. Das Coole: Die Band versteht es, den hektischen Sound eingängig zu machen, ihre Songs zu individualisieren. Das liegt zum einen am nicht zu verkennenden 80er-Jahre-Sound, zum anderen an Mayberrys Stimme, die das Konzept passend zu unterstreichen scheint. Um es mit den Worten von BBC zusammenzufassen: „Elektro-Pop, der nur schimmert, wenn man die Tränen von den Lautsprechern wischt“. Zudem sind die Texte des Trios alles andere als nette Pausenfüller. In „We sink“ verschmelzen phrasenähnliche Textzeilen mit schnellen Beats, anspruchsvoll, romantisch, schräg.

Bevor Mayberry zur Musik kam, arbeitete sie als freischaffende Journalistin. Neben einem Master in Journalismus hat die 25-Jährige einen Abschluss in Rechtswissenschaften. Cook und Doherty kennen sich ebenfalls von der Uni, Iain probierte sich zudem zwei Jahre im Studienfach Architektur. Jetzt stehen Chvrches gemeinsam auf der Bühne und gehören zu BBCs vielversprechendsten Nachwuchs-Künstlern des letzten Jahres.

Der Name Chvrches kommt übrigens von „churches“ (engl. Plural von Kirche). So wird der Bandname auch ausgesprochen. Allerdings mussten Cook, Doherty und Mayberry den Namen noch etwas optimieren, da man sie unter „Churches“ im Netz nur schwer ausfindig machen konnte. Einen religiösen Hintergrund gibt es nicht: Das Trio fand lediglich Gefallen am Klang des Wortes und damit Bandnamens.