• Agata Reul zieht ins Living Hotel

  • Streets of Amsterdam

  • San Francisco für Sparfüchse

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Agata Reul zieht ins Living Hotel

Leben & Genuss

Sterne haben die 17 Living Hotels der Derag Gruppe, der Marktführer im Bereich Serviced Apartments im deutschsprachigen Raum von München über Berlin bis nach Wien eine ganze Menge. Nun aber...

Weiterlesen

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen

San Francisco für Sparfüchse

Family & Friends

San Francisco mit wenig Geld erleben: Mit ein paar Tipps und Tricks können Reisende die Weltstadt an der kalifornischen Westküste auch mit geringem Budget entdecken, ohne dabei etwas zu verpassen.

Weiterlesen
Autodesk Homestyler – Ein kreativer Helfer für die Raumgestaltung Screenshot play.google.com
  • 17. Februar 2014
  • Redaktion

Autodesk Homestyler – Ein kreativer Helfer für die Raumgestaltung

Das schönste an einer neuen Wohnung oder einem neuen Haus ist die Gestaltung des Interieurs. Die Vorfreude, die eigenen vier Wände nach seinem Geschmack und Stil einzurichten, weicht aber spätestens dann, wenn man eine Unzahl an Wohndesign-Magazinen durchgeblättert hat, mehrmals im Möbelhaus war und immer noch kein klares Bild seiner Wunschräume vor Augen hat. Dort wo die Vorstellungskraft alleine nicht ausreicht, bietet die Autodesk Homestyler App Hobby-Innenarchitekten mit vielen Konzeptideen und Visualierungsmöglichkeiten eine echte Einrichtungshilfe.

Wie oft sieht man in einem Magazin, einem Möbelhaus oder einfach bei Freunden einen schönen Einrichtungsgegenstand und fragt sich, wie er wohl in den eigenen vier Wänden aussehen könnte? Oder ob die Couch im Schaufenster zu der gekauften Tapete passt. Mit der kostenlosen App Homestyler von Autodesk kann man genau solche Raumgestaltungen kreativ durchspielen und Ideen visualisieren. Für verkannte Innenarchitekten gibt es bereits vorgegebene Räume aus einer Galerie, die sich nach Herzenslust gestalten lassen.

Mit dem Homestyler kreative Raumdesigns entwerfen

Der Homestyler funktioniert denkbar einfach und lässt sich intuitiv einsetzen. Ist die App auf ein mobiles Endgerät oder als Chrome-Version auf den Computer geladen (http://de.homestyler.com/mobile), kann man sich auch schon sogleich an das Einrichten machen, indem man auf der Startseite “Neues Design erstellen” auswählt. Mit der App können entweder die eigenen Räume fotografiert oder bereits vorgegebene Räume aus der Galerie zur Gestaltung genommen werden. Sollen die eigenen Zimmer gänzlich neu eingerichtet werden, sollte der fotografierte Raum am besten leer sein. Will man neue Möbelstücke oder Wohndesigns mit der bereits vorhandenen Einrichtung kombinieren, ist ein Bild vom Originalzustand der Räume die Ausgangsbasis.

Über das Sofa-Symbol bzw. Kollektionsliste in der Menü-Leiste öffnet sich ein Katalog mit zahlreichen Einrichtungsgegenständen. Diese sind unterteilt nach Raumarten, neuen Trendmöbeln und Deko-Elementen wie beispielsweise Zimmerpflanzen oder Lampen. Die ausgewählten Objekte lassen sich mit dem Finger durch den Raum bewegen und perspektivisch an die Einrichtung anpassen. Auf Wunsch gibt das Programm den echten Maßstab wieder, man kann die Objekte aber auch größer bzw. kleiner als in der Wirklichkeit darstellen. Auch können alle Wände farblich gestaltet oder auch verschoben werden. Gerade die Kombination aus eigenen Fotografien und dreidimensionalen Möbel-Modellen schafft eine sehr realistische Darstellung, so dass bei Bedarf auch beauftragte Raumgestalter und Innenarchitekten mit den Visualisierungen arbeiten können.

Nur einen Schritt von der Umsetzung entfernt

Neben der Möglichkeit der Visualisierung, hält die Homestyler App noch eine weitere Funktion bereit. Denn die kreierten Entwürfe sind tatsächlich eins zu eins umsetzbar. Die abgebildeten Einrichtungsgegenstände werden ausnahmslos von unterschiedlichen Designer-Möbelhäusern angeboten. Bereits während der Auswahl kann man sich Produktinformationen ansehen, auf die Angebotsseiten surfen und bei Gefallen auch direkt bestellen.

Inspiration aus der Communitiy

Für Unentschlossene oder solche Anwender, die Inspiration suchen, bietet die Homestyler Galerie zahlreiche Gestaltungsvorlagen. Von anderen Nutzern kreiert, können diese als Grundlage für die eigenen Entwürfe dienen. Eigene Werke und Konzepte können außerdem hochgeladen und von der Community kommentiert oder „geherzt“ – also für gut befunden – werden. So können Hobby-Raumgestalter schon vorab Reaktionen auf das erstellte Interieur erhalten und mit diesem Feedback gegebenenfalls arbeiten.