• Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

  • Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

  • Bilder stilvoll aufhängen

  • 2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

  • Die Modetrends für den Herbst 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

Leben & Genuss

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

Fashion & Lifestyle

Heutzutage können wir uns eine Zeit, in der es keine Mobiltelefone gibt, nicht mehr vorstellen. Wir leben in einem Zeitalter, in dem wir ständig von Smart Devices umgeben sind und...

Weiterlesen

Die Modetrends für den Herbst 2019

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Frühling sind in aller Munde. Auf der Gallery in Düsseldorf werden aber schon jetzt die Trends für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wie die aussehen, verrät uns...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

Bilder stilvoll aufhängen

Family & Friends

Ob geordnetes Chaos oder klare Linien: auf die Hängung der Bilder von der Familie, Freunden, Kunstwerke und anderen Motiven kommt es an.

Weiterlesen

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London ist immer eine Reise wert. Wir...

Weiterlesen
Das Tap House in München: Craft Beer als Prinzip Martin Glashauser

Das Tap House in München: Craft Beer als Prinzip

Derzeit spricht ganz Deutschland über das Social Beer Game und seine Blüten. Wer kein Interesse am Exen von Bier hat, sondern lieber eines genießt, dem sei das Tap House in München empfohlen. Wir waren dort.

 

Zugegeben, das Tap House in München befindet sich ein bisschen abseits der bekannten Ausgehviertel. Es liegt in Haidhausen, Orleansstraße Ecke Rosenheimer Straße. Schon von außen wird das Konzept des Tap House deutlich: „Craft Beer Tap House Munich – über 200 Craft-Biere aus Fass und Flasche“ steht über dem Eingang.

Betritt man die Bar, eröffnet sich einem ein großes Gewölbe. Eine lange Holzbar, geschätzte 20 Meter, mit sensationellen 40 Zapfhähnen empfängt den Besucher.  Ausgediente Holzfässer erleben hier ihre zweite Karriere; als Deko und Tische. Dazu sorgen rustikale Holzeinrichtung und gedimmtes Licht für Wohlfühl-Atmosphäre. „Griabig“ würde der Bayer sagen.

Große Auswahl Craft Beer

Der Gast kann aus bis zu 200 Bieren wählen, die allesamt mit viel handwerklichem Geschick und Experimentierfreude gebraut wurden. Camba, die Hausbrauerei, dominiert die Karte. Daneben finden sich Ales, Porter und Stout, Bockbiere und dunkele Biere diverser Brauereien aus aller Herren Länder: Dänemark, Deutschland, Belgien, Kanada, USA, Italien, England. Verrückte Kreationen finden sich ebenfalls. Zum Beispiel DjuDju Mango Beer, Alwater Decadent Dark Chocolate Ale oder Camba Coffee Porter.
Zu den Highlights zählen sicherlich die Oak Aged-Biere vom Fass, also Biere, die im Holzfass nachgereift sind. Das Besondere dabei: Für diesen Reifevorgang wird das Bier in alten Whiskey-, Cognac- oder Rumfässern gelagert. Das Ergebnis: Im Geschmack dieser Biere finden sich die Aromanoten der Spirituosen wieder.  

Craft Beer, Tab House Munich

Besonders sind im Tap House auch die Darreichungsform und (scheinbar) der Bierpreis. Für genannte Oak Aged-Biere werden bis zu 4,80 Euro fällig – für 0,1 Liter. Dazu gibt’s jedes Bier im passenden Glas. Gerade die Amber-Gläser erinnern den Laien eher an ein Wein- als ein Bierglas. Helles oder Bockbier wird aber im Tap House selbstverständlich, wie es sich für Bayern gehört, als „Hoibe“, also 0,5 Liter, im Bierbecher ausgeschenkt. Preislich bewegt man sich dann um ausgehtypische 3,50 Euro. Die passende Glaswahl verdeutlicht aber natürlich auch, welches Klientel hier angesprochen wird: Biergenießer und Bierliebhaber.

Begeistertes Personal

Ausgeschenkt wird ebenfalls von begeisterten Bierkennern. Hauptsächlich Studenten des Brauwesens, aber auch Biersommiliere arbeiten hinter dem Tresen. Fragt man als Gast, bekommt man bereitwillig Auskunft und kann so einiges über das Bier im Allgemeinen und Craft Beer im Speziellen erfahren.

Und so verließen wir das Tap House in München Haidhausen beschwingt, belehrt und um die eine oder andere Geschmackserfahrung reicher. Ein kleiner Hinweis zum Schluss: Reservierungen werden im Tap House nicht angenommen. An Theke oder Bar finden sich aber zahlreiche Plätze, die einen griabigen Biergenussabend ermöglichen.

Tap House München

Rosenheimer Straße 108
Öffnungszeiten:
Sonntag - Mittwoch: 17.00 - 01.00 Uhr
Donnerstag - Samstag: 17.00 - 02.00 Uhr

Weitere Informationen unter: http://www.tap-house-munich.de/