• Agata Reul zieht ins Living Hotel

  • Streets of Amsterdam

  • San Francisco für Sparfüchse

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Agata Reul zieht ins Living Hotel

Leben & Genuss

Sterne haben die 17 Living Hotels der Derag Gruppe, der Marktführer im Bereich Serviced Apartments im deutschsprachigen Raum von München über Berlin bis nach Wien eine ganze Menge. Nun aber...

Weiterlesen

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen

San Francisco für Sparfüchse

Family & Friends

San Francisco mit wenig Geld erleben: Mit ein paar Tipps und Tricks können Reisende die Weltstadt an der kalifornischen Westküste auch mit geringem Budget entdecken, ohne dabei etwas zu verpassen.

Weiterlesen
Das Tap House in München: Craft Beer als Prinzip Martin Glashauser

Das Tap House in München: Craft Beer als Prinzip

Derzeit spricht ganz Deutschland über das Social Beer Game und seine Blüten. Wer kein Interesse am Exen von Bier hat, sondern lieber eines genießt, dem sei das Tap House in München empfohlen. Wir waren dort.

 

Zugegeben, das Tap House in München befindet sich ein bisschen abseits der bekannten Ausgehviertel. Es liegt in Haidhausen, Orleansstraße Ecke Rosenheimer Straße. Schon von außen wird das Konzept des Tap House deutlich: „Craft Beer Tap House Munich – über 200 Craft-Biere aus Fass und Flasche“ steht über dem Eingang.

Betritt man die Bar, eröffnet sich einem ein großes Gewölbe. Eine lange Holzbar, geschätzte 20 Meter, mit sensationellen 40 Zapfhähnen empfängt den Besucher.  Ausgediente Holzfässer erleben hier ihre zweite Karriere; als Deko und Tische. Dazu sorgen rustikale Holzeinrichtung und gedimmtes Licht für Wohlfühl-Atmosphäre. „Griabig“ würde der Bayer sagen.

Große Auswahl Craft Beer

Der Gast kann aus bis zu 200 Bieren wählen, die allesamt mit viel handwerklichem Geschick und Experimentierfreude gebraut wurden. Camba, die Hausbrauerei, dominiert die Karte. Daneben finden sich Ales, Porter und Stout, Bockbiere und dunkele Biere diverser Brauereien aus aller Herren Länder: Dänemark, Deutschland, Belgien, Kanada, USA, Italien, England. Verrückte Kreationen finden sich ebenfalls. Zum Beispiel DjuDju Mango Beer, Alwater Decadent Dark Chocolate Ale oder Camba Coffee Porter.
Zu den Highlights zählen sicherlich die Oak Aged-Biere vom Fass, also Biere, die im Holzfass nachgereift sind. Das Besondere dabei: Für diesen Reifevorgang wird das Bier in alten Whiskey-, Cognac- oder Rumfässern gelagert. Das Ergebnis: Im Geschmack dieser Biere finden sich die Aromanoten der Spirituosen wieder.  

Craft Beer, Tab House Munich

Besonders sind im Tap House auch die Darreichungsform und (scheinbar) der Bierpreis. Für genannte Oak Aged-Biere werden bis zu 4,80 Euro fällig – für 0,1 Liter. Dazu gibt’s jedes Bier im passenden Glas. Gerade die Amber-Gläser erinnern den Laien eher an ein Wein- als ein Bierglas. Helles oder Bockbier wird aber im Tap House selbstverständlich, wie es sich für Bayern gehört, als „Hoibe“, also 0,5 Liter, im Bierbecher ausgeschenkt. Preislich bewegt man sich dann um ausgehtypische 3,50 Euro. Die passende Glaswahl verdeutlicht aber natürlich auch, welches Klientel hier angesprochen wird: Biergenießer und Bierliebhaber.

Begeistertes Personal

Ausgeschenkt wird ebenfalls von begeisterten Bierkennern. Hauptsächlich Studenten des Brauwesens, aber auch Biersommiliere arbeiten hinter dem Tresen. Fragt man als Gast, bekommt man bereitwillig Auskunft und kann so einiges über das Bier im Allgemeinen und Craft Beer im Speziellen erfahren.

Und so verließen wir das Tap House in München Haidhausen beschwingt, belehrt und um die eine oder andere Geschmackserfahrung reicher. Ein kleiner Hinweis zum Schluss: Reservierungen werden im Tap House nicht angenommen. An Theke oder Bar finden sich aber zahlreiche Plätze, die einen griabigen Biergenussabend ermöglichen.

Tap House München

Rosenheimer Straße 108
Öffnungszeiten:
Sonntag - Mittwoch: 17.00 - 01.00 Uhr
Donnerstag - Samstag: 17.00 - 02.00 Uhr

Weitere Informationen unter: http://www.tap-house-munich.de/