• 2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

  • Die Modetrends für den Herbst 2019

  • Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

  • Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

  • „Ich versuche die Vielfalt der Küche Koreas bekannt zu machen“

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

Leben & Genuss

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten...

Weiterlesen

„Ich versuche die Vielfalt der Küche Koreas bekannt zu machen“

Leben & Genuss

Mun Kim, Chefkoch im Münchner Restaurant MUN (15 Punkte Gault&Millau), eröffnet das Jahr mit einem neuen Menü. In wahlweise sechs oder vier Gängen kombiniert der Meister der koreanischen Küche traditionsreiche...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Herbst 2019

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Frühling sind in aller Munde. Auf der Gallery in Düsseldorf werden aber schon jetzt die Trends für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wie die aussehen, verrät uns...

Weiterlesen

Brillentrends 2019: Von dezent bis extravagant

Fashion & Lifestyle

Augen auf für das Brillen-Jahr 2019: Die neuen Modelle überraschen. Rahmenlose Brillen erhalten einen kreativen Schliff, Retro-Fassungen werden neu interpretiert. Dazu kommen Brillen mit raffinierten Cut-Outs, wilden Mustern oder in...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London ist immer eine Reise wert. Wir...

Weiterlesen

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen
Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann Pollinature
  • 11. Februar 2019
  • Redaktion

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps der Wildbienen-Experten von Pollinature für Balkon und Garten kann jeder selbst aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt - und speziell der gefährdeten Wildbienen in Deutschland - beitragen:

Tipp 1: Mehr Grün (und bunt) auf dem Balkon!

Holen Sie sich heimische Pflanzen auf den Balkon, in den Garten, aufs Fensterbrett. Wildbienen sind nämlich auf heimische Pollen- und Nektarquellen wie Glockenblume, Natterkopf und Hornklee angewiesen. Gartenbesitzer sollten statt Kirschlorbeer und Forsythie zudem lieber Schwarzdorn oder Weide pflanzen und so den früh im Jahr fliegenden Wildbienen eine üppige Nahrungsquelle bereitstellen.

Tipp 2: Weniger Chemie einsetzen!

Verzichten Sie weitestgehend auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf dem Balkon und im Garten. Und ja, das geht: Viele Gifte lassen sich nämlich mit schonenden Mitteln ersetzen, und gerade ein lebendiger Garten kann mit vielen Schädlingen selbst fertig werden.

Tipp 3: Blumenwiesen statt englischem Rasenteppich!

Verwandeln Sie Rasenflächen, die Sie ohnehin nie oder nur sehr selten betreten, in eine duftende Blumenwiese. Das ist nicht nur schön, riecht toll und sieht gut aus. Sie geben damit auch erstklassigen Pollenspendern wie Klee, Wiesensalbei und Wiesen-Pippau Raum zum Blühen. Kleiner Tipp: Ihre Gärtnerei hilft Ihnen sicherlich gerne dabei.

bienensterben

Neue Bienen braucht das Land

Tipp 4: Nistmöglichkeiten im Boden schaffen!

Spärlich bewachsener Boden an sonnigen Lagen ist besonders wertvoll. Er bietet nämlich gerade den vielen seltenen Wildbienenarten Nistmöglichkeiten, die ihre Nester im Boden anlegen. Unser Tipp für Großstädter: Auf dem Balkon kann man mit einer Kiste Sand für bodennistende Wildbienen ganz einfach einen Mini-Nistplatz schaffen.

Tipp 5: Den eigenen Balkon zum Zuhause für Bienen machen!

Viele Hohlraumbewohner lassen sich optimal mit speziellen Nisthilfen (wie zum Beispiel dem neuen BeeHome von Pollinature) fördern. Das Wildbienen-Häuschen enthält eine Startpopulation mit 25 Rostroten Mauerbienen, dem offiziellen Insekt des Jahres 2019 und passt auf (fast) jeden Balkon!