• Die Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

  • Tapetentrends: 2020 wird das Tapeten-Jahr

  • Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

  • Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

  • Angesagte Leuchten-Looks

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

zero*magic – Leichtigkeit trifft Funktion

News

Den will man einfach haben: Der Taschenschirm zero*magic von Schirmspezialist doppler ist nicht nur irgendein Schirm. Er besitzt den allseits bekannten automatischen Öffnungs- und Schließmechanismus – doch es grenzt an...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

Leben & Genuss

Abgefahren, abgefahrener, UltraViolet – das Spitzenrestaurant in Shanghai zählt wohl zu den originellsten Locations überhaupt. Nur zehn Personen haben im UltraViolet Platz. Bekocht werden sie vom französischen Spitzenkoch Paul Pairet...

Weiterlesen

Stadtluft schnuppern in Estland

Leben & Genuss

Das nordische Estland ist vor allem bekannt als Ziel für Natur-, Aktiv- und Abenteuerreisen. Doch auch für Städtetrips ist das Land eine gute Wahl.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

Fashion & Lifestyle

Neues Jahr, neue Brillen. Die Saison wird spannend: Design-Legenden wie die Windsor- und die Browline-Brille feiern ihr Comeback, ultraschmale Metallfassungen werden clean designt und Two-Tone-Brillen zeigen die Pantone-Farben 2020. Die...

Weiterlesen

Tapetentrends: 2020 wird das Tapeten-Jahr

Fashion & Lifestyle

Ob Sehnsuchtsort oder Stilbegleiter: An Tapeten kommt in diesem Jahr keiner vorbei.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München
  • 01. Februar 2019
  • Redaktion

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München führt. Was der neue Flügel sonst noch zu bieten hat, lest ihr hier.

Im 160sten Jahr seines Bestehens und zehn Jahre nach dem Bau Münchens aufsehenerregendster Suite – der Ludwig Suite – hat das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München nun einen royalen Flügel geschaffen, mit dem sich das Grand Hotel auf viele Jahre hinweg seine gehobene Stellung im Münchner Luxusmarkt sichern möchte. Im Mittelpunkt steht dabei die dritte Präsidentensuite – die Maximilian Suite – in die der Stararchitekt Colin Finnegan ultimativen Luxus und höchste Handwerkskunst eingebracht hat.

Die sieben verschiedenen Bereiche des frisch eröffneten Flügels befinden sich auf der obersten Etage des Hotels in der Maximilianstraße und können komplett gemietet und als privater Bereich genutzt werden. Insgesamt steht dem Gast dann eine Fläche von 560 Quadratmetern zur Verfügung – für die 29.000 Euro pro Nacht berechnet wird. Traumhaft ist auch die zugehörige Terrasse: Von einem der höchstgelegenen Orte in der Münchner Altstadt genießen die Gäste den Ausblick auf sieben Münchner Prachtbauten, von der Frauenkirche bis hin zum Neuen Rathaus, und können stilvolle Abende mit Familie, Freunden oder Geschäftspartnern verbringen.

tresor

Der Royal Wing umfasst stolze sieben Schlafzimmer, drei Suiten verfügen gar über ein separates Wohnzimmer. „Für die Innenerinrichtung sind wir immer wieder in unser Außenlager gefahren und haben dort echte Schmuckstücke in unserem traditionsreichen Fundus entdeckt, die wir in Kombination mit modernen Elementen in die Suiten eingebracht haben.“, erklärt Hoteldirektor Schroth beim Rundgang und fährt fort: „Seien es Sekretäre mit aufwendigen Intarsien oder Gemälde, die schon einmal vor einhundert Jahren einmal die Hotelwände hier zierten.“

kempinski muenchen

Aber auch die übrigen Details brauchen sich nicht vor den traditionellen Stücken zu verstecken: So findet sich im Wohnzimmer der Maximilian Suite mit der deckenhohen Vier Jahreszeiten-Stickerei ein echter Anziehungspunkt: Die berühmte Glaskuppel der Lobby, die Blüten aller vier Jahreszeiten zeigt, diente als Vorbild für die Stickerei aus Baumwolle, Bast und Perlen, die in 1.700 Arbeitsstunden entstanden ist. Ähnlich aufwendig ist auch das Mosaik im Badezimmer, das in dieser Form und in der heutigen Zeit entstanden seinesgleichen sucht.

kempinski

maximilian suite

Weitere Informationen: www.kempinski.com/de/muenchen/hotel-vier-jahreszeiten