• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

15 Punkte für Restaurant MUN in München

Leben & Genuss

Zwei Jahre nach der Eröffnung des restaurant "MUN" erfolgt die (vorläufige) Krönung für den asiatischen Newcomer Mun Kim.

Weiterlesen

Agata Reul zieht ins Living Hotel

Leben & Genuss

Sterne haben die 17 Living Hotels der Derag Gruppe, der Marktführer im Bereich Serviced Apartments im deutschsprachigen Raum von München über Berlin bis nach Wien eine ganze Menge. Nun aber...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Auf den Spuren des Summer of Love

Events & Nachtleben

Ein Stadtrundgang zu den historischen Schauplätzen des „Summer of Love“ 1967 Flower Power, Hippie-Kommunen, Musik und Protest – der Sommer 1967 in San Francisco war geprägt von einer kulturellen Gegenbewegung...

Weiterlesen

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Family & Friends

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London wird immer eine Reise wert sein...

Weiterlesen

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen
Las Vegas für den kleinen Geldbeutel thinkstockphotos.com
  • 30. Mai 2018
  • Redaktion

Las Vegas für den kleinen Geldbeutel

Die Sommerferien rücken näher und die Reise-Planungen sind in vollem Gange. Ein beliebter Urlaub ist die Fahrt durch Amerika. Natürlich sollte Las Vegas auf keinem Westküsten-Trip ausgelassen werden! Die Entertainment Capital of the World bietet nicht nur Casinos sondern unzählige Freizeitmöglichkeiten, auch für den kleinen Geldbeutel.

Übernachtung

Die meisten Besucher kennen die luxuriösen Resort mit extravaganten Suiten am Strip. Viele wissen aber nicht, dass es auch erschwingliche Luxus-Hotels gibt. Die neu renovierten Resort Luxor, Excalibur, New York-New York oder Flamingo bieten für ein kleines Budget ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem sollten sich Urlauber vergewissern, dass keine großen Events oder Feiertage sind, denn dann sie die Zimmerpreise deutlich höher. Am günstigsten reist man unter der Woche nach Las Vegas, denn am Wochenende sind die Hotels teurer.

Essen

Für diejenigen die „all-you-can-eat“ lieben gibt es, besonders beim Frühstück, viele Büffets unter 30 US-Dollar. Empfehlenswert sind hier das Bayside im Mandalay Bay, The Buffet im Excalibur und das Garden Court Buffet in der Main Street Station. Aber es gibt auch noch eine günstigere Variante: die Happy Hour. Restaurants bieten während der Happy Hour viele kleine Gerichte zwischen drei und zehn US-Dollar an. Vom Pub bis zur Sternenküche – hier findet jeder etwas. Gäste informieren sich am besten vorher welches Restaurant zu welcher Uhrzeit Specials serviert.

Kostenlose Attraktionen

Ein Vorteil von Las Vegas ist, dass hier die meisten großen Attraktionen völlig kostenlos sind. Der Bellagio Springbrunnen, der Botanische Garten im Bellagio, das „Welcome to Las Vegas“ Schild, der Vulkan am Mirage und das Flamingogehäge im gleichnamigen Resort sind tolle Sehenswürdigkeiten. Auch Kunstliebhaber können tolle Werke im ARIA Resort oder in Downtown Las Vegas entdecken.

Clubs, Bars und Lounges

Es stimmt, die Drinks in Las Vegas sind teurer als anderswo. Die meisten Bars verlangen für einen Drink im Durchschnitt zehn US-Dollar und die Clubs 15 US-Dollar oder mehr. Aber auch Bars haben großartige Happy Hour Angebote, die Besucher nutzen sollten. Der Eintritt in einem Nachtclub kann ebenfalls ziemlich teuer werden, besonders für Männer. Die beste Alternative ist hier nach einem Promoter Ausschau zu halten. Er setzt Besucher auf die Gästeliste, um sicher zu gehen, dass der Club voll ist.

Fremont Street und Downtown

Das ist der beste Geheimtipp in Las Vegas. Zwar ist die Fremont Street nicht mehr so geheim, aber dennoch das günstigste Geheimnis. Essen, Hotels und Entertainment sind alle deutlich günstiger im Vergleich zum Strip. Mit dem Bus „The Deuce“ kommen Besucher preisgünstig von Downtown zum Strip.

Hier: Weitere Infos zu Las Vegas