• Die Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

  • Tapetentrends: 2020 wird das Tapeten-Jahr

  • Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

  • Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

  • Angesagte Leuchten-Looks

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

zero*magic – Leichtigkeit trifft Funktion

News

Den will man einfach haben: Der Taschenschirm zero*magic von Schirmspezialist doppler ist nicht nur irgendein Schirm. Er besitzt den allseits bekannten automatischen Öffnungs- und Schließmechanismus – doch es grenzt an...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

Leben & Genuss

Abgefahren, abgefahrener, UltraViolet – das Spitzenrestaurant in Shanghai zählt wohl zu den originellsten Locations überhaupt. Nur zehn Personen haben im UltraViolet Platz. Bekocht werden sie vom französischen Spitzenkoch Paul Pairet...

Weiterlesen

Stadtluft schnuppern in Estland

Leben & Genuss

Das nordische Estland ist vor allem bekannt als Ziel für Natur-, Aktiv- und Abenteuerreisen. Doch auch für Städtetrips ist das Land eine gute Wahl.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

Fashion & Lifestyle

Neues Jahr, neue Brillen. Die Saison wird spannend: Design-Legenden wie die Windsor- und die Browline-Brille feiern ihr Comeback, ultraschmale Metallfassungen werden clean designt und Two-Tone-Brillen zeigen die Pantone-Farben 2020. Die...

Weiterlesen

Tapetentrends: 2020 wird das Tapeten-Jahr

Fashion & Lifestyle

Ob Sehnsuchtsort oder Stilbegleiter: An Tapeten kommt in diesem Jahr keiner vorbei.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Banksy in New York - Street Art-Buchtipp Ray Mock
Street Art in New York

Banksy in New York - Street Art-Buchtipp

Street Art-Künstler Banksy hat im Oktober 2013 mächtig Eindruck am Big Apple hinterlassen hat. Das Buch „Banksy in New York“ fasst diesen Monat sehenswert zusammen.

Bereits 2010 reihte das Time Magazine Banksy unter den 100 einflussreichsten Menschen der Welt ein. Kein Wunder, spielen sozialkritische Motive doch eine zentrale Rolle in dessen Street Art. Inzwischen genießen die breit gefächerten Werke des vermutlich im englischen Bristol geborenen Künstlers weltweite Öffentlichkeit und werden zu hohen Preisen gehandelt.

Graffiti und Aktionen in New York

Von Graffiti bis Aktionskunst, Street Art-Künstler Banksy schöpfte auch während seines New York-Aufenthaltes im Oktober 2013 alle Formen der urbanen Kunst aus, als er die Stadt mit seinen Werken bereicherte. Genau deshalb möchten wir euch an dieser Stelle auch nicht den Hinweis auf das Buch „Banksy in New York“ vorenthalten, zumal der Künstler in New York auch Kritik an unserem Ernährungsverhalten wie dem Kapitalismus durchblicken ließ.

So geschehen im Falle von Banksys Aktion am 16. Oktober, als er einen engagierten Schauspieler Ronald McDonalds überdimensionale Clownsschuhe vor einer zugehörigen Fastfood-Filiale in der Bronx putzen lässt. Vor allem aber Banksys rollende Installation hinterließ diesbezüglich Eindruck. Ein Viehtransporter der unzählige eingepferchte Stofftiere bezeichnenderweise durch den heute so hippen Meatpacking District New Yorks kutschierte – begleitet vom klagenden Quietschen der Stofftiere, die zusätzlich von einigen Puppenspielern im Inneren des Lastwagens bewegt wurden. Ein Schelm, wer bei dieser Aktion womöglich an eine Kritik an der heutigen Massentierhaltung denkt.

banksy mc donalds

Das Buch "Banksy in New York"

Während des Monats den Banksy in New York verbrachte, entdeckte auch der Autor des Buches, Fotograf Ray Mock, seine Stadt aufs Neue. Getrieben davon, wenn schon nicht den Künstler selbst zu entdecken, wenigstens die täglich neuen Werke des Briten mit eigenen Augen zu sehen, geht er 30 Tage lang mit der Kamera auf die Jagd. In „Banksy in New York“ dokumentiert er diesen Aufenthalt und nimmt er uns mit auf diese spektakuläre Schnitzeljagd, die Banksy der Ostküstenmetropole beschert hat. Dabei präsentiert Mock sämtliche Werke szenisch gut fotografiert und liefert die Hintergründe sowie die öffentliche Rezeption der einzelnen Kunstwerke. Lesenswert!

Steckbrief zum Buch

banksy new yorkBanksy in New York

Von Ray Mock, 2014
Verlag: Gingko Press
128 Seiten, Ausstattung/Bilder: 2014. 128 p. w. 180 ill. 262 mm
Englisch
Abmessung: 261mm x 210mm x 20mm
Gewicht: 780g
ISBN-13: 9780990643715
ISBN-10: 0990643719