• 10 Jahre hello handmade Markt

  • Tod einer Fruchtfliege - Shocking Short 2019

  • Erste Brillenkollektion von Guido Maria Kretschmer

  • Provokativ & so feministisch - Der Bikini hat Geburtstag

  • 60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Zeit für Wildes: Kräuter aus der Stadt

Leben & Genuss

Bärlauch, Gänseblümchen und Holunderblüten – im Frühling und Sommer sprießen in Parks, auf Grünflächen und am Wegesrand zahlreiche wilde Kräuter. Bei der Ernte gibt es jedoch einiges zu beachten. Die...

Weiterlesen

Stand-Up-Paddling, Disc-Golf und Drachenbootfahren mitten in Pittsburgh

Leben & Genuss

Segway und Kajak statt Doppeldeckerbus – in Pittsburgh entdecken Besucher die Sehenswürdigkeiten auf ungewöhnlichen Wegen. Vom Drachenboot oder SUP-Board aus betrachten Gäste die Skyline aus einem anderen Blickwinkel. Adrenalinfans schnappen...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Erste Brillenkollektion von Guido Maria Kretschmer

Fashion & Lifestyle

Guido Maria Kretschmer und das Hamburger Unternehmen Edeloptics GmbH stellen ihre erste gemeinsamen Brillenkooperation vor. Zusammen mit dem Multichannel-Optiker hat der Stardesigner eigens für seine Modenschauen auf der Mercedes-Benz Fashion...

Weiterlesen

Provokativ & so feministisch - Der Bikini hat Geburtstag

Fashion & Lifestyle

Der Bikini, das wohl skandalöseste Kleidungsstück der Geschichte, bekommt endlich ein Zuhause. Das BikiniARTMuseum.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Tod einer Fruchtfliege - Shocking Short 2019

Events & Nachtleben

Vergangenen Dienstag wurde in München der Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Zum 20. Jubiläum des renommierten Awards lud der Pay-TV-Sender 13TH STREET in die altehrwürdigen Hallen des Müller’schen Volksbads...

Weiterlesen

Sag mir, was du trinkst und ich sag dir, wo du bist

Events & Nachtleben

Geheimtipps sind äußerst gefragt: Ob unbekannte Sehenswürdigkeiten abseits der Masse, Kulinarik-Hotspots der Locals oder versteckte Bars ‒ die Suche nach dem gewissen Extra bei einer Städtereise liegt im Trend. weekend.com...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Ein alter Bahnhof als Eventlocation: Grand Central Bremen Grand Central Event
Feiern in Bremen-Oberneuland

Ein alter Bahnhof als Eventlocation: Grand Central Bremen

In Bremen ist ein Stückchen New York eingezogen. Ein alter Bahnhof in Oberneuland trägt jetzt den Namen Grand Central. Früher stieg man hier ein und aus – heute lädt der ehemalige Bahnhof als Eventlocation zum Verweilen ein. 

Die Bewohner des Stadtteils Bremen-Oberneuland nennen das Grand Central ihren neuen, alten Bahnhof. Denn: Bei der Sanierung wurde der historische Charme des Gebäudes beibehalten. Der Bahnhof ist nämlich mittlerweile 146 Jahre alt.   

Die Geschichte des Bahnhofs

Mit den Bauarbeiten für den Bahnhof an der Rockwinkler Landstraße begann man 1870. Am 01. Juni 1874 wurde er schließlich in Betrieb genommen. Oberneuland entwickelte sich in dieser Zeit zu einem beliebten Ausflugsziel für Bremer und der Bahnhof zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt. Reisende konnten hier nämlich in den Zug nach Hamburg steigen. Vor etwa 20 Jahren schloss man das Gebäude. Es verkümmerte nach und nach und glich zuletzt einem verlassenem Geisterhaus – ein beliebter Ort für Graffiti-Sprayer. Doch obwohl hier schon lange keine Züge mehr fahren, ist im Bahnhof Oberneuland noch ordentlich Dampf im Kessel.

Vom Bahnhof zur Eventlocation

Investor Nils Krey konnte den Verfall des Bahnhofs nämlich nicht länger mit ansehen und kaufte ihn. Gemeinsam mit seiner Frau beschloss er, die Immobilie zu sanieren. Dabei herausgekommen ist eine ganz besondere Eventlocation. Der Bahnhof sieht von außen nach wie vor aus wie ein Bahnhof; drinnen hält sich die Waage zwischen moderner Einrichtung und nostalgischem Charme.

 

Hauptmieter im Grand Central Bremen ist Sascha Tietje-Windt. Er betreibt im Erdgeschoss die Eventlocation, in der Gäste ihre Feste feiern können. Die Fläche lässt sich mit Schiebewänden in kleinere Räume unterteilen. Das Besondere daran: Die Wände wurden zum Teil aus alten Lagerschuppen-Toren aus der Nachbarschaft gefertigt. Dank der Restaurierung des Original-Dachstuhlgebälks sowie einem Wandbild, das eine Oberneuland-Karte aus der Nachkriegszeit zeigt, fühlt man sich im Grand Central in der Zeit zurückversetzt.

Fakten zum Grand Central Bremen

Adresse
Rockwinkeler Heerstraße 42, 28355 Bremen

Die Kapazitäten variieren je nach Tischwahl und Veranstaltung. Insgesamt bietet der Bahnhof eine 270 Quadratmeter große Eventfläche.

Kapazitäten
Runde Tische: bis zu 96 Personen
Eckige Tische: bis zu 112 Personen
Party: bis zu 200 Personen

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Grand Central Bremen.  

Alle Fotos: © Grand Central Event