• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

15 Punkte für Restaurant MUN in München

Leben & Genuss

Zwei Jahre nach der Eröffnung des restaurant "MUN" erfolgt die (vorläufige) Krönung für den asiatischen Newcomer Mun Kim.

Weiterlesen

Agata Reul zieht ins Living Hotel

Leben & Genuss

Sterne haben die 17 Living Hotels der Derag Gruppe, der Marktführer im Bereich Serviced Apartments im deutschsprachigen Raum von München über Berlin bis nach Wien eine ganze Menge. Nun aber...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Auf den Spuren des Summer of Love

Events & Nachtleben

Ein Stadtrundgang zu den historischen Schauplätzen des „Summer of Love“ 1967 Flower Power, Hippie-Kommunen, Musik und Protest – der Sommer 1967 in San Francisco war geprägt von einer kulturellen Gegenbewegung...

Weiterlesen

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Family & Friends

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London wird immer eine Reise wert sein...

Weiterlesen

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen
Durch New York surfen - WLAN an der Telefonzelle Derk Hoberg und CityBridge
Kostenloses WiFi für New York

Durch New York surfen - WLAN an der Telefonzelle

Ihr sucht ein spezielles Restaurant in New York City oder einfach nur den Weg dorthin? Ihr wollt ein Foto von eurem Essen oder einer Sehenswürdigkeit posten? Kein Problem, denn bald könnt ihr einfach durch New York surfen. Das Projekt Link NYC versorgt New Yorker und Touristen in Zukunft mit rasend schnellem WLAN/WiFi. Und das an alten Telefonzellen.

Wer kennt das nicht? Keinen Stadtplan dabei und die Roaming-Gebühren werden auf Dauer zu teuer. Ein WLAN/WiFi-Hotspot muss her, um beispielsweise das nächste italienische Restaurant oder einen gut bewerteten Imbiss zu finden. In New York City wollen einige Investoren, darunter auch die Google-Tochter Sidewalk Labs, nun Abhilfe schaffen. Klar, dass man in einer Stadt wie New York sogleich von Superlativen spricht. Mit insgesamt 7.500 Stationen in allen fünf Stadtteilen soll es in den kommenden 12 Jahren das größte städtische WLAN-Netzwerk der Welt werden. Ziel ist es, Manhattan flächendeckend und die anderen Stadtteile größtmöglich mit WLAN abzudecken.

ulife

WiFi an der Telefonzelle

Um New Yorker und Touristen zukünftig mit kostenlosem WLAN zu versorgen, werden derzeit unzählige alte Telefonzellen umgerüstet. In einem Radius von knapp 50 Metern rund um eine Station soll man dann im neuen Gigabit-WLAN surfen können – wesentlich schneller also, als an herkömmlichen Hotspots, wie zum Beispiel in manchen New Yorker Metrostationen. Die Telefonzellen können aber noch mehr, als nur ein reiner WiFi-Hotspot zu sein. Über USB soll man sein Handy dort aufladen können und auch Menschen, die ohne Handy unterwegs sind, können über einen Touchscreen auf einen Routenplaner an der Säule zurückgreifen. Noch dazu erfüllen die Internetsäulen auch noch ihren traditionellen Zweck: Telefonieren kann man nämlich auch, nur muss man keine Münzen mehr einwerfen: Anrufe innerhalb der Vereinigten Staaten sind kostenlos.

Free-Wifi-New-York

New York-Fotos über WLAN posten

Finanziert wird das Projekt über Werbung, die auf Flatscreens an der Säule zu sehen sein wird. Den Steuerzahler soll das Projekt dadurch keinen Cent kosten. Bis Mitte 2016 sollen etwa 500 Internetstationen von Link NYC online sein, in vier Jahren bereits über 4.000. Gut möglich, dass ihr in eurem Sommerurlaub in New York dann schon eure Foodfotos einfach über WLAN auf der Straße posten könnt.