• Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

  • Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

  • Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

  • „ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

  • Das Gewicht von Uhr und Zeit

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

„ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

News

Das Berliner Start-up „Green Home Living“ revolutioniert mit seinem ersten Produkt den Markt für Reinigungsmittel: Mit ihrer innovativen Erfindung „ecotab“ – PutzmittelTabs, die in Leitungswasser aufgelöst biologisch abbaubare Reinigungsmittel ganz...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

Leben & Genuss

Es ist wie mit dem Dschungelcamp: Jeder behauptet von sich, keine Horoskope zu lesen, und doch tut es die Mehrheit der Deutschen. Beinahe jeder hat sich in seinem Leben schon...

Weiterlesen

Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

Leben & Genuss

An manchen Tagen leuchtet der Himmel morgens und abends in rötlichen Farben und begeistert mit seinem Anblick Jung und Alt. Wie diese Färbung entsteht, erklären die Experten von WetterOnline.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Guido Maria Kretschmer: Die neue Kollektion

Fashion & Lifestyle

Gleich zwei neue Kollektionen, die die neusten Trends der kommenden Saison wiederspiegeln, lanciert der Stardesigner mit dem Fashion Online Shop ABOUT YOU. Aufgeteilt in „Guido Maria Kretschmer Collection” und „Guido...

Weiterlesen

Neues Buch: Banksy – Provokation

Fashion & Lifestyle

Der Midas Verlag stellt das bisher umfassendste Buch mit den Werken des legendären Street Art-Künstlers Banksys vor.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Zeitreise statt Fernreise - Timeride jetzt auch in Frankfurt

Events & Nachtleben

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein.

Weiterlesen

Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

Events & Nachtleben

München hat ein neues Stadt-Festival: Das Superbloom Festival feiert am 05. & 06. September 2020 seine Premiere und verwandelt das Gelände des Olympiaparks und das Olympiastadion in eine einzigartige Erlebniswelt...

Weiterlesen

Family & Friends

Iconic New York - erweiterte Ausgabe von Christopher Bliss

Family & Friends

Bildbände über New York City gibt es wie Sand am Meer und auch die enthaltenen Bilder gleichen sich oftmals. Das Werk des New Yorker Fotografen Christoper Bliss aber verdient seinen...

Weiterlesen

Museums-Ranking: Deutschlands beliebteste Museen

Family & Friends

Nach und nach öffnen viele Museen wieder ihre Pforten. Doch wie beliebt sind Deutschlands Museen beim Publikum? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat rund 640.000 Online-Bewertungen von Besuchern ausgewertet, insgesamt wurden über...

Weiterlesen
Oscars 2016: Alle Gewinner im Überblick Getty Images

Oscars 2016: Alle Gewinner im Überblick

Leonardo DiCaprio bekommt seinen ersten Oscar, der Film Mad Max ist Abräumer des Abends und Moderator Chris Rock sorgt ordentlich für Zündstoff. Die 88. Verleihung der Academy Awards zeigte zwei Gesichter. Das sind die Gewinner der Oscars 2016.

Wer die Oscars 2016 heute Nacht nicht live verfolgen konnte, den beschäftigte heute Morgen nur eine Frage: Hat Leo es dieses Mal geschafft? Ja, hat er. Für seine Rolle im Abenteuerepos The Revenant: Der Rückkehrer wurde Leonardo DiCaprio als bester Hauptdarsteller mit einem Oscar ausgezeichnet. Es ist der erste seiner Karriere. Er nehme diesen nicht als selbstverständlich hin, so DiCaprio bei seiner Dankesrede. Zwei weitere Oscars gingen an The Revenant: Alejandro González Iñárritu wurde als bester Regisseur ausgezeichnet, Emmanuel Lubezki für die beste Kamera.

©Getty Images; Kate Winslet gratulierte Leonardo DiCaprio zu seinem ersten Oscar.

Beste Hauptdarstellerin wurde die 26-jährige Brie Larson in ihrer Rolle als aufopferungsvoll kämpfende Mutter in dem Entführungsdrama Room. Abräumer des Abends mit insgesamt sechs Oscars: Mad Max - Fury Road.

Moderator Chris Rock sieht Schwarz-Weiß

Für ordentlichen Gesprächsstoff sorgte Moderator Chris Rock, der die Gäste zur Preisverleihung „nur für Weiße“ begrüßte. Bereits im Vorfeld der Oscars 2016 gab es unter dem Hashtag #OscarsSoWhite hitzige Diskussionen darüber, dass keine Afroamerikaner unter den Nominierten waren. Malcom X-Regisseur Spike Lee boykottierte deshalb sogar die Verleihung. Chris Rock griff das Thema immer wieder auf und nannte die Hollywood-Industrie „rassistisches Hollywood“.

©Getty Images; Moderator Chris Rock rechnete mit Hollywood ab.

Die Oscar-Gewinner 2016 im Überblick

Bester Film

Spotlight (Regie: Thomas McCarthy)

Regie

Alejandro González Iñárritu für The Revenant - Der Rückkehrer

Hauptdarsteller

Leonardo DiCaprio (The Revenant - Der Rückkehrer)

Hauptdarstellerin

Brie Larson (Room)

Nebendarstellerin

Alicia Vikander (The Danish Girl)

Nebendarsteller

Mark Rylance (Bridge of Spies - Der Unterhändler)

Nicht-englischsprachiger Film

Son of Saul (Regie: László Nemes)

Kamera

Emmanuel Lubezki für The Revenant - Der Rückkehrer

Original-Drehbuch

Thomas McCarthy und Josh Singer für Spotlight

Adaptiertes Drehbuch

Charles Randolph und Adam McKay für The Big Short

Schnitt

Margaret Sixel für Mad Max - Fury Road

Filmmusik

Ennio Morricone für The Hateful 8

Filmsong

Writing’s On The Wall aus dem Film Spectre, Musik und Text von Jimmy Napes und Sam Smith

Produktionsdesign

Colin Gibson und Lisa Thompson für Mad Max - Fury Road

Tonschnitt

Mark Mangini und David White für Mad Max - Fury Road

Tonmischung

Chris Jenkins, Gregg Rudloff und Ben Osmo für Mad Max - Fury Road

Spezialeffekte

Andrew Whitehurst, Paul Norris, Mark Ardington and Sara Bennett für Ex Machina

Animationsfilm

Alles steht Kopf (Regie: Pete Docter und Jonas Rivera)

Animations-Kurzfilm

Gabriel Osorio und Pato Escala für Bear Story

Dokumentarfilm

Asif Kapadia und James Gay-Rees für Amy (zur Filmkritik)

Dokumentar-Kurzfilm

Sharmeen Obaid-Chinoy für A Girl In The River: The Price Of Forgiveness

Make-up/Frisur

Lesley Vanderwalt, Elka Wardega und Damian Martin für Mad Max - Fury Road

Kostümdesign

Jenny Beavan für Mad Max - Fury Road

Live-Action-Kurzfilm

Benjamin Cleary und Serena Armitage für Stutterer

Die Oscars ohne Pannen? Unmöglich. Das waren die bisher schlimmsten Oscar-Pannen.