• Tipps zur Städtefotografie

  • Rezept aus der Burgerkette: Grünschnabel-Cocktail

  • Rockavaria meldet sich eindrucksvoll zurück

  • Millerntor Gallery: Kunst-, Musik-, Kulturfestival im St.Pauli-Stadion

  • Gegenbauer will keinen Massentourismus auf dem Wiener Naschmarkt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

News

Woran erkenne ich fair produzierte Mode? Wie sehr belastet mein Smartphone das Klima? Welches Siegel trägt Fisch aus nachhaltiger Erzeugung? Diese und viele weitere Fragen rund um umweltbewussten und sozialen...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Rezept aus der Burgerkette: Grünschnabel-Cocktail

Leben & Genuss

Der Sommer steht in den Startlöchern und endlich können die Abende im Freien wieder in vollen Zügen genossen werden. Bei steigenden Temperaturen stehen erfrischende Cocktails und leckere Durstlöscher hoch im...

Weiterlesen

Gegenbauer will keinen Massentourismus auf dem Wiener Naschmarkt

Leben & Genuss

Damit Stammkunden wieder ungestört einkaufen können und der Markt mehr zu seinem ursprünglichen Charakter zurückfindet, hat sich Gegenbauer entschieden, an seinen Ständen keine Touren mehr zuzulassen.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Studie: Sind Parfüms beliebt?

Fashion & Lifestyle

Ein blumiges Bouquet, exklusive Flakons, wohltuende Duftnoten: Die Menschen lieben Parfüms. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Online-Erhebung des Marktforschungsinstituts SPLENDID RESEARCH von März 2018 unter 1.016 Deutschen im Alter...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Rockavaria meldet sich eindrucksvoll zurück

Events & Nachtleben

Alles eine Nummer kleiner aber noch genauso laut: Nach dem Umzug aus dem Münchner Olympiapark zum Königsplatz in der Innenstadt lässt ein positives Festival-Fazit ziehen: Rockavaria auf dem Königslatz –...

Weiterlesen

Millerntor Gallery: Kunst-, Musik-, Kulturfestival im St.Pauli-Stadion

Events & Nachtleben

Die achte Millerntor Gallery öffnet ihre Tore vom 5. bis 8. Juli. Das internationale Kunstfestival – vor nunmehr acht Jahren von Viva con Agua und dem FC St.Pauli initiiert -...

Weiterlesen

Family & Friends

Tipps zur Städtefotografie

Family & Friends

Urlaub in New York oder ein Städtetrip nach Tokio: Ein guter Anlass, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die Stadt durch die Kameralinse noch intensiver zu erleben. Thomas Güttler...

Weiterlesen

Das sind die beliebtesten Gesellschaftsspiele Deutschlands

Family & Friends

62 Prozent der Deutschen spielen häufig oder gelegentlich Gesellschaftsspiele. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Klassiker offenbar auch in Zeiten digitaler Spielewelten nie langweilig werden. Am beliebtesten sind folgende Spiele:

Weiterlesen
Die schlimmsten Oscar-Pannen Getty Images

Die schlimmsten Oscar-Pannen

Versprecher, Stolperer und ein Moderator in Unterhose: Pannen gehören zur Oscar-Verleihung dazu. Wir haben die schlimmsten Oscar-Pannen für euch zusammengestellt.

Gut, dass Schauspielerin Jennifer Lawrence nicht Model geworden ist. Für ihren Walk bei den Oscar-Verleihungen 2013/2014 hätte sie nämlich garantiert keinen Goldjungen bekommen. Denn: Bei beiden Veranstaltungen legte Lawrence sich lang. 2014 auf dem Weg zum roten Teppich, 2013 auf dem Weg zur Bühne. Dort durfte sie dann den Oscar für ihre Hauptrolle in „Silver Linings“ in Empfang nehmen. 2015 nahm sie schließlich wortwörtlich Abstand von zu engen Kleidern und lief in einer Robe mit mehr Beinfreiheit auf.

© Getty Images; Ihr Kleid wurde Jennifer Lawrence bei den Oscars 2013 zum Verhängnis.

Das obszöne Oscar-Jahr 2015

Wo wir schon bei Beinen und Freiheit sind: Die genehmigte sich auch How I Met Your Mother-Star Neil Patrick Harris, als er 2015 die Oscars moderierte. Und zwar in Unterhose. Natürlich nicht die gesamte Verleihung. Dennoch: Die paar Minuten, die Harris im weißen Herren-Schlüpfer auf der Bühne stand, war für Kritiker die Oscar-Panne des Abends. Eigentlich noch unterhaltsamer: die daran anschließende Diskussion, ob der Moderator angesichts der bemerkenswerten Ausbeulung in seiner Unterhose nachgeholfen hatte. Zumindest seine Idee hinter dem Auftritt war klar: Harris spielte damit auf den Film „Birdman“ an, in dem Hauptdarsteller Michael Keaton in Unterwäsche am New Yorker Broadway durch die Menschenmenge läuft.

Die Academy schießt den Vogel ab

Die in unseren Augen schlimmste Oscar-Panne leistete sich die Academy höchstpersönlich. Ihre Mitglieder entscheiden bekanntlich darüber, wer einen Oscar erhält. Zu blöd, wenn die aber nicht das Einmaleins der größten Hollywood-Schauspieler drauf haben. So war 2014 auf dem Instagram-Account der Academy zu lesen: „Hayek und De Niro bereiten sich Backstage vor.“ Nun ist Spanien nicht gleich Mexiko. Dummerweise zeigte der Post nämlich Schauspielerin Penélope Cruz und nicht Kollegin Salma Hayek. Unvorteilhaft auch ein Versprecher bei der Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen 2015: Den Kameramann Dick Pope verlas Academy-Präsidentin Cheryl Boone irrtümlich als Dick Poop (englisch für Scheiße).

Von Unbekannten und Toten

Ebenfalls einen Versprecher leistete sich John Travolta bei seiner Oscar-Laudatio für den besten Titelsong 2014. Den gewann Broadway-Darstellerin Idina Menzel für die Nummer „Let it go“ des Films „Die Eiskönigin“. Allerdings war Travolta der Name der Sängerin kurzerhand entfallen, sodass er sie bei der Oscar-Verleihung mit Adele Dazeem ankündigte – wer auch immer das sein soll. Eine ähnliche Frage stellte man sich 2012 auf dem roten Teppich, als Komiker Sacha Baron Cohen als Diktator verkleidet und mit einer Urne in der Hand auflief. Darauf abgebildet ein Bild des verstorbenen Machthabers Kim Jong Il. Damit nicht genug: Cohen verstreute das darin enthaltene Pulver und gab es als Kim Jong Ils Asche aus.

Noch mehr Oscar-Pannen findet ihr bei unseren Kollegen von entertainweb: Die größten Oscar-Skandale.

© Getty Images; Oscar-Panne 2012: Sacha Baron Cohen verstreut Kim Jong Ils Asche.