• Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

  • Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

  • Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

  • „ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

  • Das Gewicht von Uhr und Zeit

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

„ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

News

Das Berliner Start-up „Green Home Living“ revolutioniert mit seinem ersten Produkt den Markt für Reinigungsmittel: Mit ihrer innovativen Erfindung „ecotab“ – PutzmittelTabs, die in Leitungswasser aufgelöst biologisch abbaubare Reinigungsmittel ganz...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

Leben & Genuss

Es ist wie mit dem Dschungelcamp: Jeder behauptet von sich, keine Horoskope zu lesen, und doch tut es die Mehrheit der Deutschen. Beinahe jeder hat sich in seinem Leben schon...

Weiterlesen

Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

Leben & Genuss

An manchen Tagen leuchtet der Himmel morgens und abends in rötlichen Farben und begeistert mit seinem Anblick Jung und Alt. Wie diese Färbung entsteht, erklären die Experten von WetterOnline.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Guido Maria Kretschmer: Die neue Kollektion

Fashion & Lifestyle

Gleich zwei neue Kollektionen, die die neusten Trends der kommenden Saison wiederspiegeln, lanciert der Stardesigner mit dem Fashion Online Shop ABOUT YOU. Aufgeteilt in „Guido Maria Kretschmer Collection” und „Guido...

Weiterlesen

Neues Buch: Banksy – Provokation

Fashion & Lifestyle

Der Midas Verlag stellt das bisher umfassendste Buch mit den Werken des legendären Street Art-Künstlers Banksys vor.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Zeitreise statt Fernreise - Timeride jetzt auch in Frankfurt

Events & Nachtleben

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein.

Weiterlesen

Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

Events & Nachtleben

München hat ein neues Stadt-Festival: Das Superbloom Festival feiert am 05. & 06. September 2020 seine Premiere und verwandelt das Gelände des Olympiaparks und das Olympiastadion in eine einzigartige Erlebniswelt...

Weiterlesen

Family & Friends

Iconic New York - erweiterte Ausgabe von Christopher Bliss

Family & Friends

Bildbände über New York City gibt es wie Sand am Meer und auch die enthaltenen Bilder gleichen sich oftmals. Das Werk des New Yorker Fotografen Christoper Bliss aber verdient seinen...

Weiterlesen

Museums-Ranking: Deutschlands beliebteste Museen

Family & Friends

Nach und nach öffnen viele Museen wieder ihre Pforten. Doch wie beliebt sind Deutschlands Museen beim Publikum? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat rund 640.000 Online-Bewertungen von Besuchern ausgewertet, insgesamt wurden über...

Weiterlesen
Die schlimmsten Oscar-Pannen Getty Images

Die schlimmsten Oscar-Pannen

Versprecher, Stolperer und ein Moderator in Unterhose: Pannen gehören zur Oscar-Verleihung dazu. Wir haben die schlimmsten Oscar-Pannen für euch zusammengestellt.

Gut, dass Schauspielerin Jennifer Lawrence nicht Model geworden ist. Für ihren Walk bei den Oscar-Verleihungen 2013/2014 hätte sie nämlich garantiert keinen Goldjungen bekommen. Denn: Bei beiden Veranstaltungen legte Lawrence sich lang. 2014 auf dem Weg zum roten Teppich, 2013 auf dem Weg zur Bühne. Dort durfte sie dann den Oscar für ihre Hauptrolle in „Silver Linings“ in Empfang nehmen. 2015 nahm sie schließlich wortwörtlich Abstand von zu engen Kleidern und lief in einer Robe mit mehr Beinfreiheit auf.

© Getty Images; Ihr Kleid wurde Jennifer Lawrence bei den Oscars 2013 zum Verhängnis.

Das obszöne Oscar-Jahr 2015

Wo wir schon bei Beinen und Freiheit sind: Die genehmigte sich auch How I Met Your Mother-Star Neil Patrick Harris, als er 2015 die Oscars moderierte. Und zwar in Unterhose. Natürlich nicht die gesamte Verleihung. Dennoch: Die paar Minuten, die Harris im weißen Herren-Schlüpfer auf der Bühne stand, war für Kritiker die Oscar-Panne des Abends. Eigentlich noch unterhaltsamer: die daran anschließende Diskussion, ob der Moderator angesichts der bemerkenswerten Ausbeulung in seiner Unterhose nachgeholfen hatte. Zumindest seine Idee hinter dem Auftritt war klar: Harris spielte damit auf den Film „Birdman“ an, in dem Hauptdarsteller Michael Keaton in Unterwäsche am New Yorker Broadway durch die Menschenmenge läuft.

Die Academy schießt den Vogel ab

Die in unseren Augen schlimmste Oscar-Panne leistete sich die Academy höchstpersönlich. Ihre Mitglieder entscheiden bekanntlich darüber, wer einen Oscar erhält. Zu blöd, wenn die aber nicht das Einmaleins der größten Hollywood-Schauspieler drauf haben. So war 2014 auf dem Instagram-Account der Academy zu lesen: „Hayek und De Niro bereiten sich Backstage vor.“ Nun ist Spanien nicht gleich Mexiko. Dummerweise zeigte der Post nämlich Schauspielerin Penélope Cruz und nicht Kollegin Salma Hayek. Unvorteilhaft auch ein Versprecher bei der Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen 2015: Den Kameramann Dick Pope verlas Academy-Präsidentin Cheryl Boone irrtümlich als Dick Poop (englisch für Scheiße).

Von Unbekannten und Toten

Ebenfalls einen Versprecher leistete sich John Travolta bei seiner Oscar-Laudatio für den besten Titelsong 2014. Den gewann Broadway-Darstellerin Idina Menzel für die Nummer „Let it go“ des Films „Die Eiskönigin“. Allerdings war Travolta der Name der Sängerin kurzerhand entfallen, sodass er sie bei der Oscar-Verleihung mit Adele Dazeem ankündigte – wer auch immer das sein soll. Eine ähnliche Frage stellte man sich 2012 auf dem roten Teppich, als Komiker Sacha Baron Cohen als Diktator verkleidet und mit einer Urne in der Hand auflief. Darauf abgebildet ein Bild des verstorbenen Machthabers Kim Jong Il. Damit nicht genug: Cohen verstreute das darin enthaltene Pulver und gab es als Kim Jong Ils Asche aus.

Noch mehr Oscar-Pannen findet ihr bei unseren Kollegen von entertainweb: Die größten Oscar-Skandale.

© Getty Images; Oscar-Panne 2012: Sacha Baron Cohen verstreut Kim Jong Ils Asche.