• Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

  • Sneaker aus Merinowolle

  • Genießen bei der eat&STYLE München 2019

  • Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

  • Apart und smart: Das neue GS195 – „Made in Germany“

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Genießen bei der eat&STYLE München 2019

Leben & Genuss

Von 2. bis 3. November 2019 macht die eat&STYLE erneut Station in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Kulturhalle Zenith öffnet die Tore für alle, die gerne in entspannter Atmosphäre der Leidenschaft...

Weiterlesen

Zeit für Wildes: Kräuter aus der Stadt

Leben & Genuss

Bärlauch, Gänseblümchen und Holunderblüten – im Frühling und Sommer sprießen in Parks, auf Grünflächen und am Wegesrand zahlreiche wilde Kräuter. Bei der Ernte gibt es jedoch einiges zu beachten. Die...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Sneaker aus Merinowolle

Fashion & Lifestyle

Pablo Mas designt den leichtesten Schuh der Welt aus Merinowolle und Rizinusöl-Sohle – hergestellt werden sie in Spanien. Nun sind die bequemen Sneaker auch in Deutschland erhältlich.

Weiterlesen

Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

Fashion & Lifestyle

Die Männermodemarke Strellson kooperiert erneut mit dem Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein und setzt ausgewählte Kollektionsteile aus der aktuellen Hochsommermode in Szene.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Ohne Kohle nach Paris - Red Bull Can you make it? thinkstockphotos.com
  • 10. Februar 2016
  • Redaktion

Ohne Kohle nach Paris - Red Bull Can you make it?

Der Brausehersteller aus Österreich ist für seine ungewöhnlichen Ideen bekannt. Beim Can You Make it geht es darum, durch Europa zu tingeln und dabei einzig Dosen des Energydrinks als Tauschwährung zu haben.

Das Prinzip ist simpel: Man hat sieben Tage Zeit, Paris zu erreichen, muss auf der Reise dorthin sechs von 40 Checkpoints in europäischen Metropolen passieren und hat dabei weder Bargeld noch Kreditkarte zur Verfügung. Nur 24 Dosen der Energybrause können zum Tauschen oder Bezahlen eingesetzt werden.

Am 12. April 2016 werden sich die 165 ausgewählten Teams – ein Team darf nur aus eingeschriebenen Studenten bestehen – von einem der fünf Startpunkte in Europa aus auf ihre Reise machen: Berlin, Barcelona, Florenz, Edinburgh oder Prag.
Fabian Dostel, Mitglied des Teams Medventure, das 2014 erfolgreich am Start war, erklärt in einer Pressemitteilung, worauf es ankommt: „Man muss kommunikativ sein, offen und bereit, regelmäßig über seinen Schatten zu springen. Bei aller Kreativität muss man außerdem sehr strategisch vorgehen. Wir haben uns beispielsweise nur die schnellsten Züge ausgesucht, bevor wir die Schaffner überzeugt haben, uns ohne Tickets mitzunehmen.“

Wer es nicht schafft, in Paris anzukommen oder mogelt, der muss auf eigene Kosten die Rückfahrt antreten. Allen anderen wird eine Übernachtung in der Stadt der Liebe spendiert, und wer als erstes das Ziel erreicht, dem winkt ein sensationeller Trip als Reisebotschafter für Contiki. Einen Sommer lang bereisen und erleben die drei Teammitglieder die besten Spots und Reisen in Europa, inklusive Transport und Übernachtung.

Noch bis zum 14. Februar kann man sich für Can You make it 2016 bewerben. Dazu müsst ihr ein Video drehen, in dem ihr erklärt, warum ihr die richtigen für diese Challenge seid und es bei www.redbullcanyoumakeit.com hochladen. Anschließend voten die Besucher der Seite, und die Teams mit den meisten Stimmen kommen in die Finalrunde. Anschließend entscheidet eine Jury, welche Finalisten den Zuschlag erhalten. Die Kosten für die Startort-Anreise übernimmt der Getränkehersteller.