• Agata Reul zieht ins Living Hotel

  • Streets of Amsterdam

  • San Francisco für Sparfüchse

  • Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

  • San Francisco in 48 Stunden entdecken

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Agata Reul zieht ins Living Hotel

Leben & Genuss

Sterne haben die 17 Living Hotels der Derag Gruppe, der Marktführer im Bereich Serviced Apartments im deutschsprachigen Raum von München über Berlin bis nach Wien eine ganze Menge. Nun aber...

Weiterlesen

San Francisco in 48 Stunden entdecken

Leben & Genuss

In nur zwei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der kalifornischen Weltstadt San Francisco erleben. Die besten Tipps für den Stadtrundgang.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Streets of New York – Bildband macht Lust auf den Big Apple

Fashion & Lifestyle

New York ist für vieles berühmt: Seine Wolkenkratzer, die gelben Taxis, die unzähligen Restaurants und nicht zuletzt seine hippe und bunte Bevölkerung – allesamt tolle Fotomotive. Der Bildband „streets of...

Weiterlesen

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

Streets of Amsterdam

Family & Friends

Streets of Amsterdam, ein weiterer Band aus der Streets-of-Reihe, ist einmal mehr eine zeitgenössische Version des klassischen Stadtbilderbuchs. Das Buch stellt die Schönheit der Stadt an der Amstel in ihrer...

Weiterlesen

San Francisco für Sparfüchse

Family & Friends

San Francisco mit wenig Geld erleben: Mit ein paar Tipps und Tricks können Reisende die Weltstadt an der kalifornischen Westküste auch mit geringem Budget entdecken, ohne dabei etwas zu verpassen.

Weiterlesen
Ohne Kohle nach Paris - Red Bull Can you make it? thinkstockphotos.com
  • 10. Februar 2016
  • Redaktion

Ohne Kohle nach Paris - Red Bull Can you make it?

Der Brausehersteller aus Österreich ist für seine ungewöhnlichen Ideen bekannt. Beim Can You Make it geht es darum, durch Europa zu tingeln und dabei einzig Dosen des Energydrinks als Tauschwährung zu haben.

Das Prinzip ist simpel: Man hat sieben Tage Zeit, Paris zu erreichen, muss auf der Reise dorthin sechs von 40 Checkpoints in europäischen Metropolen passieren und hat dabei weder Bargeld noch Kreditkarte zur Verfügung. Nur 24 Dosen der Energybrause können zum Tauschen oder Bezahlen eingesetzt werden.

Am 12. April 2016 werden sich die 165 ausgewählten Teams – ein Team darf nur aus eingeschriebenen Studenten bestehen – von einem der fünf Startpunkte in Europa aus auf ihre Reise machen: Berlin, Barcelona, Florenz, Edinburgh oder Prag.
Fabian Dostel, Mitglied des Teams Medventure, das 2014 erfolgreich am Start war, erklärt in einer Pressemitteilung, worauf es ankommt: „Man muss kommunikativ sein, offen und bereit, regelmäßig über seinen Schatten zu springen. Bei aller Kreativität muss man außerdem sehr strategisch vorgehen. Wir haben uns beispielsweise nur die schnellsten Züge ausgesucht, bevor wir die Schaffner überzeugt haben, uns ohne Tickets mitzunehmen.“

Wer es nicht schafft, in Paris anzukommen oder mogelt, der muss auf eigene Kosten die Rückfahrt antreten. Allen anderen wird eine Übernachtung in der Stadt der Liebe spendiert, und wer als erstes das Ziel erreicht, dem winkt ein sensationeller Trip als Reisebotschafter für Contiki. Einen Sommer lang bereisen und erleben die drei Teammitglieder die besten Spots und Reisen in Europa, inklusive Transport und Übernachtung.

Noch bis zum 14. Februar kann man sich für Can You make it 2016 bewerben. Dazu müsst ihr ein Video drehen, in dem ihr erklärt, warum ihr die richtigen für diese Challenge seid und es bei www.redbullcanyoumakeit.com hochladen. Anschließend voten die Besucher der Seite, und die Teams mit den meisten Stimmen kommen in die Finalrunde. Anschließend entscheidet eine Jury, welche Finalisten den Zuschlag erhalten. Die Kosten für die Startort-Anreise übernimmt der Getränkehersteller.