• Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

  • Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

  • Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

  • „ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

  • Das Gewicht von Uhr und Zeit

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

„ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

News

Das Berliner Start-up „Green Home Living“ revolutioniert mit seinem ersten Produkt den Markt für Reinigungsmittel: Mit ihrer innovativen Erfindung „ecotab“ – PutzmittelTabs, die in Leitungswasser aufgelöst biologisch abbaubare Reinigungsmittel ganz...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

Leben & Genuss

Es ist wie mit dem Dschungelcamp: Jeder behauptet von sich, keine Horoskope zu lesen, und doch tut es die Mehrheit der Deutschen. Beinahe jeder hat sich in seinem Leben schon...

Weiterlesen

Wie entstehen Abend- und Morgenrot?

Leben & Genuss

An manchen Tagen leuchtet der Himmel morgens und abends in rötlichen Farben und begeistert mit seinem Anblick Jung und Alt. Wie diese Färbung entsteht, erklären die Experten von WetterOnline.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Guido Maria Kretschmer: Die neue Kollektion

Fashion & Lifestyle

Gleich zwei neue Kollektionen, die die neusten Trends der kommenden Saison wiederspiegeln, lanciert der Stardesigner mit dem Fashion Online Shop ABOUT YOU. Aufgeteilt in „Guido Maria Kretschmer Collection” und „Guido...

Weiterlesen

Neues Buch: Banksy – Provokation

Fashion & Lifestyle

Der Midas Verlag stellt das bisher umfassendste Buch mit den Werken des legendären Street Art-Künstlers Banksys vor.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Zeitreise statt Fernreise - Timeride jetzt auch in Frankfurt

Events & Nachtleben

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein.

Weiterlesen

Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

Events & Nachtleben

München hat ein neues Stadt-Festival: Das Superbloom Festival feiert am 05. & 06. September 2020 seine Premiere und verwandelt das Gelände des Olympiaparks und das Olympiastadion in eine einzigartige Erlebniswelt...

Weiterlesen

Family & Friends

Iconic New York - erweiterte Ausgabe von Christopher Bliss

Family & Friends

Bildbände über New York City gibt es wie Sand am Meer und auch die enthaltenen Bilder gleichen sich oftmals. Das Werk des New Yorker Fotografen Christoper Bliss aber verdient seinen...

Weiterlesen

Museums-Ranking: Deutschlands beliebteste Museen

Family & Friends

Nach und nach öffnen viele Museen wieder ihre Pforten. Doch wie beliebt sind Deutschlands Museen beim Publikum? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat rund 640.000 Online-Bewertungen von Besuchern ausgewertet, insgesamt wurden über...

Weiterlesen
5 Geheimtipps für den Städtetrip – München thinkstockphotos.de

5 Geheimtipps für den Städtetrip – München

Marienplatz, Viktualienmarkt und Hofbräuhaus stehen auf dem Pflichtprogramm, wenn man München das erste Mal besucht. Aber die Stadt hat noch mehr zu bieten. In unserer Reihe 5 Geheimtipps für den Städtetrip bekommt ihr heute Insidertipps für eure Reise nach München – abseits der Schickeria versteht sich.

München Geheimtipp 1: Sightseeing mit der Tram 19

Eine Sightseeing-Tour durch München lohnt sich immer. Aber es muss nicht gleich der überteuerte Sightseeing-Bus für Touristen sein. Steigt stattdessen in die Tramlinie 19 ein – die fährt nämlich an vielen Münchner Sehenswürdigkeiten wie Maximilianeum oder Odeonsplatz vorbei. Dazu einfach am Hauptbahnhof einsteigen und losfahren.  

München Geheimtipp 2: Aussicht vom Olympiaberg

Ein tolles Panorama von München bietet der Olympiaberg im Olympiapark. Hier könnt ihr kostenlos die Aussicht auf die Stadt genießen – bei gutem Wetter sieht man sogar die Alpen. Im Winter lässt es sich hier auch super rodeln – das ist allerdings kein Geheimtipp (mehr).

Adresse: Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

Geheimtipp 3: Münchens alternativer Kiosk am Eisbach

Dass man auf dem Eisbach surfen kann, ist vielen mittlerweile bekannt. Weniger bekannt ist dafür der Kiosk Fräulein Grüneis, ganz in der Nähe des Eisbachs. Der Kiosk war früher ein Toilettenhäuschen. Keine Sorge: Davon ist nichts mehr übrig. Im Kiosk bekommt ihr typisch bayerische Brotzeit oder Unbayerisches wie Hummus mit Pitabrot.

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/yZXhUPotQF/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)

 

Adresse: Lerchenfeldstraße 1a, 80538 München

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8 Uhr bis kurz nach Dunkelheit

Samstag und Sonntag: 10 Uhr bis kurz nach Dunkelheit

München Geheimtipp 4: Gemeinsam Kochen in der Kochgarage

Die Kochgarage liegt in einem Hinterhof in der Nymphenburger Straße und ist eine Art Wohnküche. Der Clou: das Konzept. 30 Personen finden bei  Veranstaltungen in der Kochgarage Platz und kochen hier gemeinsam Multikulti-Gerichte – unter Moderation der Inhaberin Graciela Cuchiara. Dabei ist die Kochgarage weder Restaurant noch Kochschule. Der Spaß am Kochen und der Kommunikation steht hier im Vordergrund.

(Die automatische Einbindung eines Instagram-Bildes wurde vorübergehend wegen der DSGVO entfernt. Klicke https://www.instagram.com/p/4sPQwTmQTx/, um das Bild in einem neuen Fenster zu öffnen.)

 

Adresse: Kochgarage - Nymphenburger Str. 25, 80335 München

München Geheimtipp 5: Auf einen Drink in Münchens kuriosester Kneipe

Kurios, freaky, eigen – es gibt viele Adjektive, die auf das „X“ in Schwabing zutreffen. Und trotzdem muss man selbst da gewesen sein und die Atmosphäre in sich aufsaugen, um verstehen zu können, warum wir das „X“ als Münchens kurioseste Kneipe krönen. Hier ist alles anders: Die Einrichtung im „X“ ist irgendwas zwischen Puff, Gruft und 70er-Jahre-Wohnzimmer – suspekt wie die Bar selbst. Für alle, die es mehr als schräg mögen, ist das „X“ beim nächsten München-Trip Pflichtprogramm.

Adresse: Clemensstraße 71, 80796 München

Geöffnet täglich ab 20 Uhr