• Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

  • Sneaker aus Merinowolle

  • Genießen bei der eat&STYLE München 2019

  • Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

  • Apart und smart: Das neue GS195 – „Made in Germany“

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Genießen bei der eat&STYLE München 2019

Leben & Genuss

Von 2. bis 3. November 2019 macht die eat&STYLE erneut Station in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Kulturhalle Zenith öffnet die Tore für alle, die gerne in entspannter Atmosphäre der Leidenschaft...

Weiterlesen

Zeit für Wildes: Kräuter aus der Stadt

Leben & Genuss

Bärlauch, Gänseblümchen und Holunderblüten – im Frühling und Sommer sprießen in Parks, auf Grünflächen und am Wegesrand zahlreiche wilde Kräuter. Bei der Ernte gibt es jedoch einiges zu beachten. Die...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Sneaker aus Merinowolle

Fashion & Lifestyle

Pablo Mas designt den leichtesten Schuh der Welt aus Merinowolle und Rizinusöl-Sohle – hergestellt werden sie in Spanien. Nun sind die bequemen Sneaker auch in Deutschland erhältlich.

Weiterlesen

Strellson kooperiert mit Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein

Fashion & Lifestyle

Die Männermodemarke Strellson kooperiert erneut mit dem Schweizer Spitzensportler Kariem Hussein und setzt ausgewählte Kollektionsteile aus der aktuellen Hochsommermode in Szene.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
5 Geheimtipps für den Städtetrip – Los Angeles thinkstockphotos.de

5 Geheimtipps für den Städtetrip – Los Angeles

Wer das erste Mal nach Los Angeles reist, besucht zumeist die Universal Studios und geht auf dem Walk of Fame spazieren. Ihr sucht Sehenswürdigkeiten, die nicht in jedem Reiseführer stehen? In unserer Reihe 5 Geheimtipps für den Städtetrip bekommt ihr heute Insidertipps für eure Reise nach Los Angeles.

Geheimtipp 1: Half Price! Das Hollywood-Sign zum Greifen nah

Ja, das Hollywood-Sign gehört in Los Angeles zum Pflichtprogramm. Warum wir es trotzdem aufgreifen? Weil die zahlreichen angebotenen Hollywood Tours sich voneinander unterscheiden. Zum einen preislich, zum anderen in Sachen „Qualität“. Unser Tipp: Wer eine Hollywood Tour machen möchte, sollte einen längeren Spaziergang auf dem Walk of Fame machen – und zwar stadtauswärts. Je weiter ihr euch vom Zentrum von Los Angeles entfernt, desto günstiger wird die Tour. Während der Durchschnittspreis bei 20 Dollar pro Person liegt, zahlt ihr am Ende des Walk of  Fame nur noch zehn bis 15 Dollar. Außerdem bringen euch die Fahrer näher an das Hollywood-Sign heran als die gängigen Anbieter.

© Getty Images

Geheimtipp 2: Auf einen Kaffee im uralten Café

Wer in uriger Atmosphäre seinen Kaffee genießen möchte, dem sei das „Clifton’s Cafeteria“ in Downtown L.A. ans Herz gelegt. Das Restaurant sieht aus wie ein alter Lagerschuppen, voller Holzkisten und Fässer. Die urige Aufmachung des Cafés geht auf sein Alter zurück: 1931 wurde „Clifton’s Cafeteria“ eröffnet. Eine schöne Alternative, wenn ihr vom Massenandrang vor dem Hard Rock Café die Nase voll habt.

Adresse: 648 S Broadway, Los Angeles, CA 90014
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 11 bis 2 Uhr

Geheimtipp 3: Eine Fahrt in die Geisterstadt Bodie

Mit dem Wort Geisterstadt werden in Kalifornien mehrere Orte beworben – zum Beispiel Calico in der Mojave-Wüste oder Oatman an der Route 66. Diese entpuppen sich aber schnell als arrangierte Touristenattraktionen. Wenn ihr Lust und Zeit mitbringt, lohnt sich die etwa sechsstündige Fahrt nach Bodie. Bodie ist eine „echte“ Geisterstadt an der Grenze zu Nevada. Sie entstand um 1859 als Goldgräbersiedlung und wurde in den 1930er Jahren aufgegeben. Von der einst 10.000 Bewohner beherbergenden Stadt sind nur noch über hundert Gebäude erhalten. Ghost Town-Feeling pur!

 

 

Geheimtipp 4: Hollywood-Stars beobachten im Runyon Canyon

Was wäre Los Angeles ohne seine Stars? Und vor allem: Wo kann man ihnen begegnen? Wir wissen es! Im Runyon Canyon lauft ihr den Promis über den Weg – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Runyon Canyon ist ein Park inmitten von Hollywood, in dem viele Stars joggen gehen.

Adresse: 2000 N Fuller Ave, Los Angeles, CA 90046

Geheimtipp 5: Meer-Sightseeing: South Bay Bicycle Trail

Der South Bay Bicycle Trail befindet sich in Manhattan Beach. Hier könnt ihr euch Fahrräder leihen (1116 Manhattan Ave, Manhattan Beach, CA 90266) und den einzigartigen Fahrradweg genießen – das Meer stets an eurer Seite. Wer zwischendurch eine Pause braucht, stellt einfach das Fahrrad ab und macht es sich am Strand gemütlich.