• München: Ein unvergesslicher Städtetrip mit Familie und Freunden

  • Die Kunst des Geldes - Das nhow Hotel Frankfurt

  • Speiseführer New York – New York kulinarisch entdecken

  • Sonnenschutz: Ein umfassender Leitfaden für gesunde Haut unter der Sonne

  • Vom Start-up zum Branchen-Leader: 11 Jahre Lottoland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Deine kreative Identität gestalten - Ein Leitfaden zum Erstellen eines herausragenden Portfolios

News

Hallo liebe Kreative! Herzlichen Glückwunsch dazu, dich auf die aufregende Reise gemacht zu haben, deine kreative Identität aufzubauen. Egal, ob du ein erfahrener Profi bist oder gerade erst anfängst, dein...

Weiterlesen

Wie erhält man eine Förderung zur Installation einer Wallbox?

News

Deutschland hinkt den Klimazielen hinterher! Besonders betroffen ist dabei der Verkehrsbereich. Sollen doch bis 2030 die Emissionen rigoros reduziert werden. Die Politik versucht, dieses Ziel zu erreichen, indem der Individualverkehr...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Die Kunst des Geldes - Das nhow Hotel Frankfurt

Leben & Genuss

Das nhow Hotel Frankfurt ist nicht nur eine Unterkunft, sondern ein Erlebnis: Mitten in der Bankenstadt gelegen beherbergt das neue Design-Hotel mit seiner markanten Hochhaus-Architektur und seinem einzigartigen Designkonzept „The...

Weiterlesen

Speiseführer New York – New York kulinarisch entdecken

Leben & Genuss

Der Speiseführer New York ist ein kulinarischer Reiseführer durch die Stadt, die niemals schläft und die immer isst. Unterhaltsam und reich bebildert werden 30 typische New Yorker Speisen vorgestellt und...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Wie stylt man Damen-Sneakers?

Fashion & Lifestyle

Ursprünglich für sportliche Aktivitäten konzipiert, haben sich Sneakers zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder Garderobe entwickelt. Ihre Vielseitigkeit ermöglicht den Einsatz bei den verschiedensten Anlässen – von lässig bis elegant. Doch...

Weiterlesen

Urban Streetstyle: Darum sind Boots das passende Schuhwerk für jeden Anlass

Fashion & Lifestyle

Boots symbolisieren Praktikabilität und lässigen Style. Daher verwundert es nicht, dass modebewusste Männer an den flexiblen Stiefeln mit meist knöchelhohem Schaft Gefallen finden. Die weiche und dennoch strapazierfähige Leder- oder...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Wie der Verband der deutschen Games-Branche Deutschland zu einem weltweit führenden E-Sport-Standort macht

Events & Nachtleben

E-Sport hat sich in den letzten Jahren zu einem globalen Phänomen entwickelt, das weltweit Millionen von Fans und Spielern in seinen Bann zieht. Im Herzen Europas ist Deutschland zu einem...

Weiterlesen

No Limits - Holiday on Ice

Events & Nachtleben

Mit der neue Produktion NO LIMITS knüpft HOLIDAY ON ICE nahtlos an die Erfolge vergangener Jahre an und feiert sein spektakuläres 80-jähriges Jubiläum. NO LIMITS verbindet Innovation und Tradition auf...

Weiterlesen

Family & Friends

München: Ein unvergesslicher Städtetrip mit Familie und Freunden

Family & Friends

Eine Städtereise nach München verspricht unvergessliche Erlebnisse, kulturelle Highlights und eine einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne. Die bayerische Landeshauptstadt, bekannt für ihre herzliche Gastfreundschaft und ihre reiche Geschichte, eignet...

Weiterlesen

Vom Start-up zum Branchen-Leader: 11 Jahre Lottoland

Family & Friends

Vor elf Jahren startete ein kleines Start-up. Gemeinsam mit damals siebenköpfigen Team wurde eine Mission verfolgt: Das Lotto spielen zu digitalisieren. Ein dringend notwendiger Schritt, wie sich herausstellte. Spieler aus...

Weiterlesen
Der Champagne Salon 2002 Derk Hoberg
Mehr als salonfähig

Der Champagne Salon 2002

„Der Wein spricht zu einem“, sagt Vianney Gravereaux, Exportdirektor von Champagne Salon und Delamotte, über seinen Champagner. Beim Salon 2002, dem ersten Salon-Jahrgang des 21. Jahrhunderts, hört man gerne zu. Der Champagner eignet sich perfekt für Feiern in stilvollem Ambiente.

 

 

„Der Champagne Salon ist ein sehr exklusives Produkt“, sagt Thomas Schreiner, Deutschland-Chef von Champagne Laurent Perrier, der bei der Degustation des 2002ers im Münchener Restaurant Käfer ebenfalls zugegen war. „Nur etwa zwei bis drei Prozent derer, die häufiger Champagner genießen, kennen den Champagner Salon überhaupt. Ein Tropfen für echte Genießer“, den Thomas Schreiner auch gerne mit einem anderen Luxusgut vergleicht: „Diejenigen, die den Salon kennen, sind stolz darauf. Sie genießen ihn im Stillen für sich. Das ist wie mit den Uhren: Wenn ich unbedingt auffallen möchte, dann trage ich eine möglichst aufsehenerregende Cartier oder eine Rolex und ziehe den Hemdsärmel nach oben. Dafür ist der Salon jedoch nicht gemacht.“

Der erste Salon des 21. Jahrhunderts

Champagne salonNur 37 Jahrgänge „Champagne Salon“ wurden im 20. Jahrhundert überhaupt produziert. Dabei handelt es sich um ausgewählte, überdurchschnittlich gute Jahrgänge, deren Beeren durch intensive Arbeit im Keller veredelt und abgefüllt wurden. Der 2002er ist nun der erste Champagne Salon des 21. Jahrhunderts. Seit 1911 werden ausschließlich Chardonnay-Trauben aus der renommierten Grand-Cru-Lage Le Mesnil-sur-Oger im Herzen der Cote des Blancs, nahe Epernay, für den Salon verwendet. Damals begründete Eugène-Aimé Salon, ein gut betuchter Fellhändler, die Salon-Tradition. Bis zum Jahr 1921 vinifizierte er nur für den Eigenbedarf - mit dem Ziel, den besten Champagner für sich und seine Gäste herzustellen.

Trotz der Kommerzialisierung und der späteren Übernahme des Hauses Champagne Salon/Delamotte durch Laurent Perrier (1988) hat der Salon seine absolute Exklusivität bis heute behalten. Durchschnittlich zehn Jahre reift der Wein im Keller. Das ist weit mehr als gesetzlich für einen Jahrgangschampagner vorgeschrieben. Nur etwa 60.000 Flaschen werden von dem jeweils ausgewählten Jahrgang produziert. Wie wenig das ist wird deutlich, wenn man die Gesamtmenge des produzierten Champagners heranzieht. 320 Millionen Flaschen Champagner werden jährlich weltweit verkauft.

Was spricht der Salon?

Man sollte dem Salon folglich Gehör schenken. Vianney Gravereaux zu Folge spricht der Wein ja, wenn man ihm zuhört. Und was hört man, wenn man dem Champagner lauscht? Der Champagne Salon 2002 flüstert nur, ist zart und cremig im Abgang und setzt dennoch starke Akzente. In den 60.000 Flaschen des Jahrgangs 2002 befindet sich ein zart goldschimmernder Salon mit aufregendem und facettenreichem Bukett. Noten von honigsüßen Orangenblüten, kandierten Zitrusfrüchten und ofenfrischen Brioche sind zu erkennen. Am Gaumen spiegeln sich diese Aromen ebenfalls, jedoch mit einem feinen, salzigen Unterton und mineralischen Nuancen aus dem einzigartigen Kreide-Terroir akzentuiert.

Einen guten Tipp für all jene, die gerne Jahrgangschampagner oder edle Weine trinken, hat Vianney Gravereaux zu guter Letzt auch noch auf Lager: „Stellen sie sich doch einfach mal vor, was sie in dem betreffendem Jahr gemacht haben, in welcher Phase ihres Lebens sie sich zu diesem Zeitpunkt befunden haben. Das hebt die Wertschätzung für das Produkt, die Arbeit, die darin steckt und für die Reifezeit, die solch ein Champagner hinter sich hat.“ Zum Wohl also, auf den 2002er.