• zero*magic – Leichtigkeit trifft Funktion

  • Knowhow für jeden: Meet your Master

  • Stadtluft schnuppern in Estland

  • Angesagte Leuchten-Looks

  • Runter von der Couch, rein ins Vergnügen!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

zero*magic – Leichtigkeit trifft Funktion

News

Den will man einfach haben: Der Taschenschirm zero*magic von Schirmspezialist doppler ist nicht nur irgendein Schirm. Er besitzt den allseits bekannten automatischen Öffnungs- und Schließmechanismus – doch es grenzt an...

Weiterlesen

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Knowhow für jeden: Meet your Master

Leben & Genuss

Heiner Lauterbach und seine Frau Viktoria gehen neue Wege. Mit Meet Your Master produzieren sie aufwendige Videos, die exklusive Einblicke in das Leben und Wirken unterschiedlichster Persönlichkeiten liefern. Zum Start...

Weiterlesen

Stadtluft schnuppern in Estland

Leben & Genuss

Das nordische Estland ist vor allem bekannt als Ziel für Natur-, Aktiv- und Abenteuerreisen. Doch auch für Städtetrips ist das Land eine gute Wahl.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Angesagte Leuchten-Looks

Fashion & Lifestyle

So vielfältig wie die Interior-Stilrichtungen, so vielfältig sind auch die Lichtideen dazu. Vom Ethno-Look, der Fernweh weckt, über den Natural-Chic mit natürlich gewachsenen Komponenten mit Unikat-Garantie bis zum Shabby-Metall-Flair, das...

Weiterlesen

Sneaker aus Merinowolle

Fashion & Lifestyle

Pablo Mas designt den leichtesten Schuh der Welt aus Merinowolle und Rizinusöl-Sohle – hergestellt werden sie in Spanien. Nun sind die bequemen Sneaker auch in Deutschland erhältlich.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Deutschlands beliebteste Fußballtempel

Events & Nachtleben

In welche Stadien gehen Fußballfans besonders gern? Und welche meiden sie lieber? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Den Weihnachtsbaum richtig entsorgen thinkstockphotos.com

Den Weihnachtsbaum richtig entsorgen

Die Feiertage sind vorbei, der Weihnachtsbaum nadelt und muss raus – aber wohin mit ihm? Bei der Entsorgung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Damit sie keine Schwierigkeiten bereitet, gibt es hier ein paar Tipps.

Baum vollständig abschmücken

Wichtig ist, dass der Baum vor der Entsorgung vollständig abgeschmückt wird. Und damit sind nicht nur die Weihnachtskugeln gemeint – auch Süßigkeiten, Lametta oder Engelshaar zählen dazu. Dieser Schmuck muss separat entsorgt werden.

Entsorgung durch Müllabfuhr oder Wertstoffhof

Die einfachste Variante ist die Mitnahme des Weihnachtsbaumes durch die Müllabfuhr. Dazu wird in jeder Stadt zu Beginn des Jahres ein Termin bekanntgegeben, an dem die Bäume abgeholt werden. Sie werden dann am jeweiligen Datum an einem vorgeschriebenen Punkt auf der Straße abgelegt. Dabei ist zu beachten, dass die meisten Abfuhrdienste nur eine maximale Baumlänge von zwei Metern akzeptieren. Ist der Baum zu groß, muss er vorher zerkleinert werden. Eine Alternative ist die selbständige Abgabe auf dem Wertstoffhof oder an Annahmestellen für biologische Abfälle.

Selbst verwerten

Der Weihnachtsbaum lässt sich auch im eigenen Garten weiterverwerten.  Zerhäckselt kann er kompostiert und als Mulch verwendet werden. Mit den Ästen lassen sich Beete abdecken, damit diese vor Frost geschützt sind. Trocknet man den Baum, eignet er sich auch zum Verheizen im Ofen.

Wo der Weihnachtsbaum nicht hingehört

Da es feste Abholtermine und -orte zur Entsorgung durch die Müllabfuhr gibt, darf der Weihnachtsbaum nicht einfach an einer beliebigen Stelle abgelegt werden. Auch wenn beispielsweise der Wald als geeigneter Ort erscheint, muss vorher eine Rücksprache mit einem Förster erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren