• Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

  • Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

  • Bilder stilvoll aufhängen

  • 2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

  • Die Modetrends für den Herbst 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Was jeder selbst gegen das Bienensterben tun kann

News

Das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist in vollem Gange und steht kurz vor dem Erfolg. Doch ganz gleich, wie es am Ende ausgeht: Mit diesen fünf einfachen Tipps...

Weiterlesen

Haute Couture trifft Haute Cuisine

News

KAYA&KATO entwickelt die erste nachhaltige, maßgeschneiderte Workwear-Kollektion für das Gourmet Restaurant AQUA in der Autostadt Wolfsburg.

Weiterlesen

Leben & Genuss

Ein Stern für das TIAN im Living Hotel „Das Viktualienmarkt“

Leben & Genuss

Nur sechs Monate nachdem der erste kulinarische Stern mit dem Restaurant Agata‘s von Gastronomin Agata Reul und Koch Jörg Wissmann im Living Hotel Düsseldorf eingezogen ist, darf sich die Hotelgruppe...

Weiterlesen

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eröffnet Royal Wing

Leben & Genuss

„Die Clintons waren die ersten Gäste“, sagt Hoteldirektor Holger Schroth nicht ohne Stolz, als er uns durch den aufwendig restaurierten und gerade erst eröffneten „Royal Wing“ des Hotel Vier Jahreszeiten...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Die Strahlenschutzjeans - Hose gegen Handy-Strahlung

Fashion & Lifestyle

Heutzutage können wir uns eine Zeit, in der es keine Mobiltelefone gibt, nicht mehr vorstellen. Wir leben in einem Zeitalter, in dem wir ständig von Smart Devices umgeben sind und...

Weiterlesen

Die Modetrends für den Herbst 2019

Fashion & Lifestyle

Die Modetrends für den Frühling sind in aller Munde. Auf der Gallery in Düsseldorf werden aber schon jetzt die Trends für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wie die aussehen, verrät uns...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

2019 – Das Jahr des Theaters in Chicago

Events & Nachtleben

Ins Schauspiel oder in die Oper, ein klassisches Ballett oder lieber eine hinreißende Broadway Show erleben? Egal wie lange der Aufenthalt in Chicago dauert, ohne einen Theaterabend ist er nicht...

Weiterlesen

Der längste Karneval der Welt

Events & Nachtleben

Der längste Karneval der Welt lässt Uruguay zu Candombe-Rhythmen tanzen und bei Murga-Aufführungen schmunzeln.

Weiterlesen

Family & Friends

Bilder stilvoll aufhängen

Family & Friends

Ob geordnetes Chaos oder klare Linien: auf die Hängung der Bilder von der Familie, Freunden, Kunstwerke und anderen Motiven kommt es an.

Weiterlesen

Auf Entdeckungstour durch London

Family & Friends

Egal ob wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den vielen Weltklasse-Restaurants und der internationalen Küche, aus geschäftlichen Gründen oder wegen sportlicher oder anderer Events – London ist immer eine Reise wert. Wir...

Weiterlesen
Beschissener Antrieb – Ein Bus, der mit Fäkalien fährt thinkstockphotos.com

Beschissener Antrieb – Ein Bus, der mit Fäkalien fährt

Erneuerbare Energien und Autos mit Elektroantrieb – die Reduktion des CO2-Ausstoßes rückt immer mehr in den Fokus von Politik, Medien und in der Folge auch der Industrie. Neueste Entwicklung: Ein Bus, der mit menschlichen Fäkalien betrieben wird.

 

Das Antriebssystem des Busses, der bis zu 40 Fahrgäste vom englischen Bath zum Flughafen Bristol bringt, läuft mit Biogas. Dieses wird aus Essensresten und den Exkrementen von Menschen gewonnen. Aus dem gewöhnungsbedürftigen Brennstoff macht Busbetreiber Bath Bus kein Geheimnis. Vielmehr sind auf dem Bus diverse Leute verschiedener Altersklassen und sozialer Schichten zu sehen, die ihr Geschäft verrichten. Und auch der Name sagt, was drinsteckt: Bio-Bus, umgangssprachlich aber auch Poo-Bus, was man auf Deutsch etwa mit Kacke-Bus übersetzen kann.

Für die Gasgewinnung zeichnet das Unternehmen Geneco verantwortlich. Mit den Ausscheidungen, die fünf Menschen pro Jahr verursachen – das entspricht einer Tankfüllung –, lässt sich der Bus 300 Kilometer im Stadtverkehr betreiben. Der CO2-Austoß ist dabei um bis zu 30 Prozent geringer als bei vergleichbaren Dieselfahrzeugen.

Und wie sieht es mit dem, sagen wir, Duft der Abgase aus? Der sind angeblich kaum vorhanden. Das Gas wird gereinigt, bevor es in die auf dem Busdach angebrachten Tanks gefüllt wird. Die Folge: Es ist praktisch geruchsfrei. Leistungsmäßig steht Bus seinen Diesel-Brüdern übrigens in nichts nach. So gesehen ist der Antrieb des Poo-Bus gar nicht mal so beschissen.

Den Bus in Aktion gibt's in einem kleinen Video von Geneco bei youtube.