• Speiseführer New York – New York kulinarisch entdecken

  • Von Münzen zu Mobilgeräten: Die Evolution urbaner Zahlungsmethoden

  • Málaga – Picasso, Tapas, Flamenco & Meer

  • Wie der Verband der deutschen Games-Branche Deutschland zu einem weltweit führenden E-Sport-Standort macht

  • Wellness zu Hause: Mit allen Sinnen im Home Spa entspannen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Deine kreative Identität gestalten - Ein Leitfaden zum Erstellen eines herausragenden Portfolios

News

Hallo liebe Kreative! Herzlichen Glückwunsch dazu, dich auf die aufregende Reise gemacht zu haben, deine kreative Identität aufzubauen. Egal, ob du ein erfahrener Profi bist oder gerade erst anfängst, dein...

Weiterlesen

Wie erhält man eine Förderung zur Installation einer Wallbox?

News

Deutschland hinkt den Klimazielen hinterher! Besonders betroffen ist dabei der Verkehrsbereich. Sollen doch bis 2030 die Emissionen rigoros reduziert werden. Die Politik versucht, dieses Ziel zu erreichen, indem der Individualverkehr...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Speiseführer New York – New York kulinarisch entdecken

Leben & Genuss

Der Speiseführer New York ist ein kulinarischer Reiseführer durch die Stadt, die niemals schläft und die immer isst. Unterhaltsam und reich bebildert werden 30 typische New Yorker Speisen vorgestellt und...

Weiterlesen

Von Münzen zu Mobilgeräten: Die Evolution urbaner Zahlungsmethoden

Leben & Genuss

In einer Welt, in der Technologie das Steuer übernimmt, verändert sich die Art und Weise, wie wir unseren Alltag gestalten, rasant. Dieser Wandel macht zum Glück auch vor der simplen...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Urban Streetstyle: Darum sind Boots das passende Schuhwerk für jeden Anlass

Fashion & Lifestyle

Boots symbolisieren Praktikabilität und lässigen Style. Daher verwundert es nicht, dass modebewusste Männer an den flexiblen Stiefeln mit meist knöchelhohem Schaft Gefallen finden. Die weiche und dennoch strapazierfähige Leder- oder...

Weiterlesen

Street Art Glossar – Die Codes der Szene

Fashion & Lifestyle

Damit sich Graffiti- und Street-Art-Künstler auf der ganzen Welt verstehen, sind viele Begriffe in englischer Sprache. Die Macher der Ausstellung „Magic City – Die Kunst der Straße“ erklären die geheimen...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Wie der Verband der deutschen Games-Branche Deutschland zu einem weltweit führenden E-Sport-Standort macht

Events & Nachtleben

E-Sport hat sich in den letzten Jahren zu einem globalen Phänomen entwickelt, das weltweit Millionen von Fans und Spielern in seinen Bann zieht. Im Herzen Europas ist Deutschland zu einem...

Weiterlesen

No Limits - Holiday on Ice

Events & Nachtleben

Mit der neue Produktion NO LIMITS knüpft HOLIDAY ON ICE nahtlos an die Erfolge vergangener Jahre an und feiert sein spektakuläres 80-jähriges Jubiläum. NO LIMITS verbindet Innovation und Tradition auf...

Weiterlesen

Family & Friends

Die Macht der Gewohnheit: Mit kleinen Schritten große Träume verwirklichen

Family & Friends

Wir Menschen sind und waren schon immer “Gewohnheitstiere”. In jedem von uns sind bestimmte und individuelle Gewohnheiten tief verankert. Sie können unser Leben und unseren Alltag erheblich erleichtern, weil sie...

Weiterlesen

Spannung und Spaß in den eigenen vier Wänden

Family & Friends

Spannung, Spaß und Unterhaltung - dafür muss man nicht immer unbedingt das Haus verlassen. Haben Sie mal Lust auf einen entspannten Abend zu Hause, wollen aber nicht auf fesselnde Unterhaltung...

Weiterlesen
Radfahren in Herbst und Winter – diese Dinge sind besonders wichtig thinkstockphotos.com
  • 14. November 2014
  • Redaktion

Radfahren in Herbst und Winter – diese Dinge sind besonders wichtig

Wer im Herbst und Winter bei nasskaltem Wetter mit dem Radl unterwegs ist, sollte ein paar Dinge beachten, um Unfälle zu vermeiden.

 

Radfahren in Herbst und Winter: Tempo

Im Herbst und Winter kommen zu den das Ganze Jahr herrschenden Gefahren im Straßenverkehr weitere hinzu: Nässe, Eis, Laub und – bei Tauwetter – Rollsplit. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club, ADFC, empfiehlt daher: Abstand halten und Tempo reduzieren. Außerdem sollte man bei Glätte in Kurven weder treten noch bremsen, um ein Wegrutschen der Reifen zu verhindern.

Übrigens: Sind die Radwege nicht geräumt, dürfen Fahrradfahrer auf die geräumte Straße ausweichen.

Radfahren in Herbst und Winter: Reifenprofil

Ebenfalls zentral, um nicht auszurutschen, ist die Beschaffenheit der Reifen. Reifen mit einem groben Profil sind bei rutschigen Verhältnissen griffiger. Um die Auflagefläche des Reifens zu vergrößern, kann man ihn weniger hart aufpumpen. So gewinnt man ebenfalls an Stabilität. Allerdings darf der Mindestdruck – in der Regel auf dem Fahrradreifen angegeben – nicht unterschritten werden. Wer viel auf Schnee und Eis unterwegs ist, sollte Reifen mit Spikes in Betracht ziehen. Diese haben mehr Grip und sind, im Gegensatz zum Auto, bei Fahrrädern erlaubt.

Radfahren in Herbst und Winter: Ausstattung

Bei der Ausstattung des Fahrrads ist im Herbst und Winter ein Bestandteil zentral: Licht. In der dunklen Jahreszeit kommen Fahrten im Dunkeln sehr viel häufiger vor als im Sommer. Gesetzlich vorgeschrieben sind: ein Frontscheinwerfer mit weißem Reflektor, ein Rücklicht mit zwei roten Reflektoren, Reflexstreifen an den Reifen oder Reflektoren in den Speichen sowie je zwei gelbe Reflektoren an den Pedalen. Per Dynamo, Batterie oder Akku darf die Beleuchtung betrieben sein. Sie muss sich am Fahrrad befinden und bei Dunkelheit eingeschaltet sein. Der ADFC rät, das Licht schon bei Zwielicht einzuschalten – und das ist im Winter relativ oft der Fall.

Am besten fährt man mit einer Beleuchtung, die möglichst wartungsfrei funktioniert. Nabendynamo, LED-Rücklicht mit Standlicht und LED-Frontscheinwerfer - am besten auch mit Standlicht, so der Tipp des ADFC.
Wer die beschrieben Tipps befolgt, kann sich auch in Herbst und Winter getrost auf sein Fahrrad schwingen.