• Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

  • Kunst im Hotel

  • Natascha Ochsenknecht sorgt für Durchblick

  • Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

  • Die Brillentrends 2020: viel Farbe und Liebe zu Klassikern

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Berlin und New York City schließen Tourismus-Partnerschaft

News

  NYC & Company und visitBerlin starten Erfahrungsaustausch zum Tourismus: Vermarktung der Bezirke sowie Destinationsmanagement zwischen zwei Reisezielen.

Weiterlesen

zero*magic – Leichtigkeit trifft Funktion

News

Den will man einfach haben: Der Taschenschirm zero*magic von Schirmspezialist doppler ist nicht nur irgendein Schirm. Er besitzt den allseits bekannten automatischen Öffnungs- und Schließmechanismus – doch es grenzt an...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Shanghai vom Feinsten: Das Restaurant UltraViolet

Leben & Genuss

Abgefahren, abgefahrener, UltraViolet – das Spitzenrestaurant in Shanghai zählt wohl zu den originellsten Locations überhaupt. Nur zehn Personen haben im UltraViolet Platz. Bekocht werden sie vom französischen Spitzenkoch Paul Pairet...

Weiterlesen

Stadtluft schnuppern in Estland

Leben & Genuss

Das nordische Estland ist vor allem bekannt als Ziel für Natur-, Aktiv- und Abenteuerreisen. Doch auch für Städtetrips ist das Land eine gute Wahl.

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Kunst im Hotel

Fashion & Lifestyle

Wenn die kalte Winterluft im Januar und Februar durch die Straßen weht, finden nur vereinzelt Touristen ihren Weg in die europäischen Metropolen. Doch für Kunstliebhaber beginnt jetzt die spannendste Reisezeit...

Weiterlesen

Natascha Ochsenknecht sorgt für Durchblick

Fashion & Lifestyle

Schrill, stylisch und vor allem authentisch präsentiert sich die erste Brillen-Kollektion von Natascha Ochsenknecht. Mit einem Augenzwinkern wird der LOOK OF LOVE immer wieder neu inszeniert.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Neues Festival: Superbloom lässt München erblühen

Events & Nachtleben

München hat ein neues Stadt-Festival: Das Superbloom Festival feiert am 05. & 06. September 2020 seine Premiere und verwandelt das Gelände des Olympiaparks und das Olympiastadion in eine einzigartige Erlebniswelt...

Weiterlesen

Geheimtipps: Die besten Rooftop Bars Europas

Events & Nachtleben

Mit einem erfrischenden Cocktail den Tag über den Dächern der Stadt ausklingen lassen ‒ das gibt es nicht nur in Manhattan. Denn in immer mehr Städten ist das kosmopolitische Flair...

Weiterlesen

Family & Friends

10 Jahre hello handmade Markt

Family & Friends

Schöne Dinge, gemacht mit Hand, Herz und Kopf. Dafür steht der hello handmade Markt in Hamburg.  Am 10. November 2019 zeigen in der „Kampnagel Kulturfabrik“ wieder rund 100 Design-Newcomer sowie...

Weiterlesen

60 Jahre Leifheit – Vom Rotaro über den Akkusauger zum Dampfreiniger

Family & Friends

Das Jahr 1959 war geprägt durch den Wiederaufbau. Konrad Adenauer war Bundeskanzler und die Rollenverteilung in der Gesellschaft war klar formuliert: Der Mann ging zur Arbeit und die Frau kümmerte...

Weiterlesen
Autoklau in Deutschland – Ost vor West thinkstockphotos.com
  • 22. Oktober 2014
  • Redaktion

Autoklau in Deutschland – Ost vor West

Deutsche Autos sind beliebt, nicht nur in Bezug auf den Hersteller. Insgesamt 37.427 Fahrzeuge wurden in Deutschland im Jahr 2013 geklaut. Mit Aachen und Hamburg sind nur zwei Städte aus den alten Bundesländern in der Top 10 der Diebstahl-Hochburgen.

 

Das Online-Portal preisvergleich.de hat die Autodiebstähle in Deutschland analysiert. Auf die 120 größten Städte Deutschlands entfallen 54 Prozent aller geklauten Wagen. Vor allem in den neuen Bundesländern wechseln viele Autos unfreiwillig den Besitzer. Die Gründe dafür liegen auf der Hand:  Die Grenzen sind offen, die Fluchtwege kurz und das Diebesgut kann schnell außer Landes geschafft werden. Da gerade in osteuropäischen Ländern der Markt auch für gestohlene Autos große ist, liegen Städte nahe der deutsch-polnischen Grenze an der Spitze der Autoklau-Hochburgen.

Fluchtwege als Faktor

Im Westen zeigen Hamburg und vor allem auch Aachen den Zusammenhang von guten Fluchtwegen und Grenznähe. Die meisten Diebstähle pro 100.000 angemeldete Fahrzeuge sind laut der Studie in Frankfurt/Oder registriert worden – 907 an der Zahl. Die Plätze zwei und drei belegten Görlitz mit 720 und Berlin mit 534 entwendeten Autos. Hinter Potsdam, Cottbus und Dresden folgt Aachen als erste Stadt aus den alten Bundesländern. Diebstähle: 321. Hamburg liegt als zweite Westdeutsche Stadt mit 248 auf Rang 10. Betrachtet man allerdings die absolute Zahl gestohlener Wagen im Jahr 2013 verschiebt sich das Bild ein wenig. Hier liegt Berlin mit 6.659 Autodiebstählen an der Spitze, Hamburg liegt mit 1.983 dahinter. In Frankfurt/Oder wurden letztes Jahr 283 Fahrzeuge gestohlen.

Süden = sicher

Die sichersten Städte für Autobesitzer liegen der Untersuchung zufolge übrigens im Süden der Republik. In Garmisch-Partenkirchen, Kempten, Freising oder Reutlingen verschwanden 2013 absolut betrachtet bis maximal acht Kraftwagen. Statistisch gesehen ist Reutlingen die sicherste Stadt im Vergleich: 11 gestohlene Wagen je 100.000 Zugelassener.

Die Datenquellen für die Untersuchung waren:
PKS Bundeskriminalamt, 2013 bis 2008, 1991 und 1990, Landeskriminalämter und Polizeidienststellen in den Ländern. Kraftfahrtbundesamt: Fahrzeugzulassungen (FZ), Bestand an Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern nach Gemeinden 1. Januar 2013.

Hier geht's zur Studie