• Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

  • „Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

  • Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

  • Studentenjobs: Geld verdienen ohne draufzuzahlen

  • World´s 50 Best Restaurants 2018: Hier isst man am besten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Cusco zur beliebtesten Stadt Lateinamerikas gewählt

News

Im Rahmen einer Umfrage des amerikanischen Reisemagazins “Travel and Leisure” wurde Cusco von Reisenden und Lesern zur beliebtesten Stadt in Lateinamerika gewählt.

Weiterlesen

Mietkaution: Ist ein Mieter verpflichtet, eine Mietkaution zu zahlen?

News

und um die Mietkaution treten viele Fragen auf: Ist der Mieter dazu verpflichtet, eine Kaution zu zahlen? Wenn ja, wie hoch darf der Vermieter die Kaution ansetzen und wann ist...

Weiterlesen

Leben & Genuss

World´s 50 Best Restaurants 2018: Hier isst man am besten

Leben & Genuss

Bei der Verleihung der “World´s 50 Best Restaurants 2018” in Bilbao landeten zahlreiche Restaurants aus großen Metropolen auf der Liste. Wir haben die komplette Liste und verraten, in welchen Städten...

Weiterlesen

Rezept aus der Burgerkette: Grünschnabel-Cocktail

Leben & Genuss

Der Sommer steht in den Startlöchern und endlich können die Abende im Freien wieder in vollen Zügen genossen werden. Bei steigenden Temperaturen stehen erfrischende Cocktails und leckere Durstlöscher hoch im...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Abenteuer oder nicht? Taxi fahren in New York

Fashion & Lifestyle

Mit dem Taxifahren ist das in New York so eine Sache. Zwar bringen es die etwa 11.000 Yellow Cabs täglich auf knapp 500.000 Fahrten durch die engen Straßenschluchten Manhattans, doch...

Weiterlesen

Studie: Sind Parfüms beliebt?

Fashion & Lifestyle

Ein blumiges Bouquet, exklusive Flakons, wohltuende Duftnoten: Die Menschen lieben Parfüms. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Online-Erhebung des Marktforschungsinstituts SPLENDID RESEARCH von März 2018 unter 1.016 Deutschen im Alter...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

„Fucking Drama“ – Österreicher holt Kurzfilmpreis

Events & Nachtleben

Gestern Abend wurde in München zum 19. Mal der renommierte Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Short verliehen. Der Pay TV-Sender 13TH STREET hat in diesem Jahr in die Alte Akademie im...

Weiterlesen

Moderne Kunst vor dem Guggenheim Museum

Events & Nachtleben

Spektakuläre Bilder aus Bilbao: Die Biskaya-Metropole war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Red Bull Clive Diving World Series. Vor der atemberaubenden Architektur des Guggenheim Museums zeigten die mutigen Springer ihre...

Weiterlesen

Family & Friends

Studentenjobs: Geld verdienen ohne draufzuzahlen

Family & Friends

Mit dem Auszug aus dem Elternhaus kommt auch die Verantwortung. Zwei von drei Studierenden arbeiten neben dem Studium, obwohl die meisten noch finanzielle Unterstützung durch die Eltern erhalten. Wie können...

Weiterlesen

Tipps zur Städtefotografie

Family & Friends

Urlaub in New York oder ein Städtetrip nach Tokio: Ein guter Anlass, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die Stadt durch die Kameralinse noch intensiver zu erleben. Thomas Güttler...

Weiterlesen
Sommer am Balkon – was ist erlaubt?

Sommer am Balkon – was ist erlaubt?

Je wärmer es wird, desto mehr zieht es die Menschen nach draußen. Gerade in Stadtwohnungen ist der Balkon häufig der Platz der Wahl. Aber was ist am Balkon erlaubt? Darf man auf dem Balkon zum Beispiel grillen?

 

Grillen auf dem Balkon

Die gute Nachricht vorweg: Alle, die gerne grillen, dürfen das – prinzipiell. Wie oft, das ist von Region zu Region unterschiedlich, legt man Urteile der Landesgerichte zu Grunde. Das Landgericht Bonn hat in einem Urteil entschieden, dass zwischen April und September einmal im Monat gegrillt werden darf. Das Landgericht München hält fünf Grillabende für zumutbar, das Landgericht Stuttgart meint, dass drei Mal Grillen pro Jahr vollkommen ausreicht.

Natürlich gibt es Einschränkungen. Die Nachbarn müssen dem Bonner Urteil zufolge bereits zwei Tage vor der geplanten Grillfeier darüber in Kenntnis gesetzt werden. Zudem muss man grundsätzlich so grillen, dass sich niemand beeinträchtigt fühlt, etwa durch starke Rauchentwicklung. Darüber hinaus kann das Grillen auf dem Balkon bereits im Mietvertrag oder der Hausordnung untersagt sein. Dann gibt es auch keine Ausnahmen und hier sollte man auch nicht unnötig Ärger machen. Wer sich nach einmaliger Abmahnung nicht an die Vorgaben hält, dem droht die fristlose Kündigung.

Feiern auf dem Balkon

Dass man auf dem Balkon in geselliger Runde zusammensitzt, kann einem niemand untersagen. Aber auch hier gilt: Die Nachbarn sollten nicht gestört werden. Vor allem ab 22 Uhr hat Ruhe zu herrschen, denn dann beginnt die Nachtruhe. Auch gemeinsames Rauchen auf dem Balkon ist dann nicht mehr zu empfehlen, besonders wenn der Balkon in Richtung eines hallenden Innenhofs hinausgeht. Schon eine normale Gesprächslautstärke kann dann zu viel „Lärm“ sein.

Rauchen auf dem Balkon

Apropos Rauchen auf dem Balkon. Das ist ein ganz eigenes Thema, bei dem sich die Gerichte ebenfalls nicht einig sind. Es wurde sowohl schon eine fristlose Kündigung aufgrund von störendem Zigarettenqualm bestätigt (Landgericht Düsseldorf, (Az.: 24 C 1355/13), als auch eine Klage gegen rauchende Nachbarn abgewiesen. Der Bundesgerichtshof wird sich in naher Zukunft des Themas annehmen. Spätestens dann sollte eine einheitliche Regelung vorhanden sein.  

Wäsche auf dem Balkon

Es gibt Dinge, die man auf einem Balkon nicht tun darf, an die denkt man im ersten Moment gar nicht. Dazu zählt unter Umständen auch das Trocknen von Wäsche. Nicht in jeder Wohnung und nicht zu jeder Zeit ist das Aufhängen von Wäsche auf dem Balkon gestattet. Ob und wann man darf, ist normalerweise im Mietvertrag oder der Hausordnung geregelt. Ist das Verbot, Wäsche auf dem Balkon aufzuhängen aktiv, bedeutet das aber nicht, dass man den Wäscheständer nur noch in der Wohnung aufstellen darf. Wenn der Ständer nicht höher ist als die Brüstung, ist alles im grünen Bereich. In diesem Sinne: Genießt den Sommer am Balkon!