• Sonnenbrillen-Trends 2021: grelle Farben & aufregende Formen

  • Das sind Deutschlands beliebteste Parks

  • Von der Couch in die Metropole

  • Happy Kaninchen – Der Mümmelmann-Ratgeber

  • Banksy in München – Ausstellung im Isarforum

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

„ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

News

Das Berliner Start-up „Green Home Living“ revolutioniert mit seinem ersten Produkt den Markt für Reinigungsmittel: Mit ihrer innovativen Erfindung „ecotab“ – PutzmittelTabs, die in Leitungswasser aufgelöst biologisch abbaubare Reinigungsmittel ganz...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Kilian Saueressig – Der Schlüssel des Lichts

Leben & Genuss

Der Globus von Galileo, die Weltkarte von Marco Polo, wertvollste Kunstwerke von Tintoretto, Tizian, Veronese und mehr zählen zu den Kunstschätzen in der „Biblioteca Nazionale Marciana“ direkt am Markusplatz in...

Weiterlesen

Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

Leben & Genuss

Es ist wie mit dem Dschungelcamp: Jeder behauptet von sich, keine Horoskope zu lesen, und doch tut es die Mehrheit der Deutschen. Beinahe jeder hat sich in seinem Leben schon...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Sonnenbrillen-Trends 2021: grelle Farben & aufregende Formen

Fashion & Lifestyle

Der Sommer wird aufregend! Die Sonnenbrillen 2021 sind absolute Eyecatcher. Sie sind knallbunt, haben Ecken und Kanten, Cut-Outs oder überraschen mit modernem Retro-Charme.   

Weiterlesen

Banksy in München – Ausstellung im Isarforum

Fashion & Lifestyle

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler, ist dafür bekannt, die Grenzen des Kunstmarktes in Frage zu...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Von der Couch in die Metropole

Events & Nachtleben

Die Sehnsucht nach dem Reisen steigt von Tag zu Tag. Viele Reiseliebhaber informieren sich bereits fleißig, wohin der lang ersehnte nächste Strandurlaub oder Städtetrip gehen soll. Doch wieso auf langweilige...

Weiterlesen

Zeitreise statt Fernreise - Timeride jetzt auch in Frankfurt

Events & Nachtleben

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein.

Weiterlesen

Family & Friends

Das sind Deutschlands beliebteste Parks

Family & Friends

Ob mit der besten Freundin, dem Partner oder alleine – Spazierengehen hat sich zum absoluten Lockdown-Trend gemausert. Wir stellen die beliebtesten Parks in Deutschland vor.

Weiterlesen

Happy Kaninchen – Der Mümmelmann-Ratgeber

Family & Friends

Wenn sich Kinder einen Hund oder eine Katze als Haustier wünschen, sehen Eltern in der Regel die für sie mit einem solchen Tier verbundenen Pflichten auf sich selbst zukommen. Ein...

Weiterlesen
Lunch Beat – Tanzen in der Mittagspause gettyimages

Lunch Beat – Tanzen in der Mittagspause

Aus einer Not wurde eine Tugend: Molly Ränge macht ihren Job gerne, geht aber auch gerne tanzen. Weil sich das oft nicht unter einen Hut bringen lässt, kam die junge Schwedin auf eine ungewöhnliche Idee: Warum tanzt man nicht einfach in der Mittagspause? Und Lunch Beat war geboren.

Lunch Beat: Beats statt Brotzeit

Die Idee kam Ränge vor vier Jahren. Mittlerweile hat sich die Idee aus Stockholm weltweit herumgesprochen: Die Idee, statt in die Kantine in die Disco zu gehen, findet immer mehr Anhänger. Veranstaltungen dieser Art haben mittlerweile in 55 Städten und auf allen Kontinenten stattgefunden, viele davon in Skandinavien – aber auch Melbourne, Budapest, Paris, Boston und Berlin waren dabei.
Eine Stunde wird getanzt, gelacht und getrunken – aber nur Wasser, denn Alkohol ist verboten. Das Wasser gibt es dafür umsonst. Zu essen gibt es leichte Snacks, die nicht zu schwer im Magen liegen. Danach geht es mit einem befreiten Kopf zurück ins Büro.

Handfeste Regeln beim Lunch Beat

Mitmachen bei einem Lunch Beat kann jeder. Projektentwicklerin Molly Ränge hat aber zehn grundsätzliche Regeln festgelegt. Einen kleinen Auszug davon gibt es hier:

- Wenn du das erste Mal dabei bist, musst du tanzen.
- Wenn du das zweite, dritte oder vierte Mal dabei bist, musst du tanzen.
- Wenn du zu müde wirst, um beim Lunch Beat zu tanzen, dann geh bitte woanders hin.
- Beim Lunch Beat ist jeder Anwesende dein Tanzpartner.
- Wasser ist umsonst, Suchtstoffe sind unerwünscht.

Jeder kann einen Lunch Beat veranstalten, sofern er als öffentliches Event angekündigt ist und nicht kommerziell vermarktet wird.

Lunch Beat in Deutschland

Auch diverse Städte in Deutschland haben das Pilotprojekt gewagt und einen Lunch Beat veranstaltet. Das erste Mal in Hamburg vor rund zwei Jahren. Auch Berlin, Bremen und München haben die ersten Versuche gewagt.
Die Resonanz war anfangs eher zurückhaltend. Vielleicht muss man sich aber auch erst an den Gedanken gewöhnen, in der Mittagspause in einen Club zu gehen. Und ist die anfängliche Scham erst überwunden, tanzen Arbeitgeber und Arbeitnehmer unterschiedlichster Positionen nebeneinander – eigentlich ein gutes Konzept, das noch Potential nach oben hat.

Mehr Infos über das Konzept und über anstehende Veranstaltungen findet Ihr unter: http://www.lunchbeat.org/

Das könnte Sie auch interessieren