• Sonnenbrillen-Trends 2021: grelle Farben & aufregende Formen

  • Das sind Deutschlands beliebteste Parks

  • Von der Couch in die Metropole

  • Happy Kaninchen – Der Mümmelmann-Ratgeber

  • Banksy in München – Ausstellung im Isarforum

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Limehome bringt den kontaktlosen Hotelbesuch nach Deutschland

News

Limehome, der erste Anbieter einer vollständig kontaktlosen Hotelerfahrung, konnte auch in Zeiten der Corona-Krise weiter stabil wachsen und schafft so neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hotellerie-Branche.

Weiterlesen

„ecotab“ möchte den Putzmittelmarkt revolutionieren

News

Das Berliner Start-up „Green Home Living“ revolutioniert mit seinem ersten Produkt den Markt für Reinigungsmittel: Mit ihrer innovativen Erfindung „ecotab“ – PutzmittelTabs, die in Leitungswasser aufgelöst biologisch abbaubare Reinigungsmittel ganz...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Kilian Saueressig – Der Schlüssel des Lichts

Leben & Genuss

Der Globus von Galileo, die Weltkarte von Marco Polo, wertvollste Kunstwerke von Tintoretto, Tizian, Veronese und mehr zählen zu den Kunstschätzen in der „Biblioteca Nazionale Marciana“ direkt am Markusplatz in...

Weiterlesen

Jungfrauen nach Dresden, Krebse nach Berlin

Leben & Genuss

Es ist wie mit dem Dschungelcamp: Jeder behauptet von sich, keine Horoskope zu lesen, und doch tut es die Mehrheit der Deutschen. Beinahe jeder hat sich in seinem Leben schon...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Sonnenbrillen-Trends 2021: grelle Farben & aufregende Formen

Fashion & Lifestyle

Der Sommer wird aufregend! Die Sonnenbrillen 2021 sind absolute Eyecatcher. Sie sind knallbunt, haben Ecken und Kanten, Cut-Outs oder überraschen mit modernem Retro-Charme.   

Weiterlesen

Banksy in München – Ausstellung im Isarforum

Fashion & Lifestyle

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler, ist dafür bekannt, die Grenzen des Kunstmarktes in Frage zu...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Von der Couch in die Metropole

Events & Nachtleben

Die Sehnsucht nach dem Reisen steigt von Tag zu Tag. Viele Reiseliebhaber informieren sich bereits fleißig, wohin der lang ersehnte nächste Strandurlaub oder Städtetrip gehen soll. Doch wieso auf langweilige...

Weiterlesen

Zeitreise statt Fernreise - Timeride jetzt auch in Frankfurt

Events & Nachtleben

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein.

Weiterlesen

Family & Friends

Das sind Deutschlands beliebteste Parks

Family & Friends

Ob mit der besten Freundin, dem Partner oder alleine – Spazierengehen hat sich zum absoluten Lockdown-Trend gemausert. Wir stellen die beliebtesten Parks in Deutschland vor.

Weiterlesen

Happy Kaninchen – Der Mümmelmann-Ratgeber

Family & Friends

Wenn sich Kinder einen Hund oder eine Katze als Haustier wünschen, sehen Eltern in der Regel die für sie mit einem solchen Tier verbundenen Pflichten auf sich selbst zukommen. Ein...

Weiterlesen
Bag2Go: Der Koffer reist bald allein Telekom

Bag2Go: Der Koffer reist bald allein

Man kennt das Phänomen: Die nächste Reise ist bereits gebucht, die Vorfreude auf den anstehenden Urlaub wird lediglich von einem Faktor getrübt: dem nervigen Gepäck. Bag2Go macht damit Schluss.

Stressfrei reisen

T-Systems, ein Technikunternehmen der Telekom, hat sich mit dem Flugzeugbauer Airbus und dem Kofferanbieter Rimowa für das Projekt Bag2Go zusammengetan, um Fernreisenden das Leben zu erleichtern. Das neuartige Gepäcksystem reist unabhängig vom Urlauber zum Zielort. Möglich wird’s durch die technische Ausstattung des Koffers. Bag2Go kommt mit SIM-Karte, Funkmodul und einem Display. Vor Reiseantritt überträgt der Urlauber Flugdaten, Gewicht und sonstige Details per zugehöriger Smartphone-App an die zuständige Fluggesellschaft. Die wiederum generiert daraus einen Barcode und schickt ihn an das Gepäckstück. Damit ist der Koffer eingecheckt und der Nutzer kann ihn ohne nervigen Umweg zum Check-In auf das Gepäckband legen. Künftig soll es zudem die Möglichkeit geben, das Gepäck via Transportunternehmen zuhause abholen und unabhängig vom Reisenden am Zielhotel zustellen zu lassen.


Darüber hinaus bietet das neue System den Vorteil, dass sich der Aufenthaltsort des Gepäcks jederzeit per App überprüfen lässt. Wenn der Koffer unrechtmäßig geöffnet wird, registriert das System das ebenfalls und informiert den Nutzer darüber. Nur während des Flugs lässt sich dieses Feature logischerweise nicht nutzen. Neben der Garantie einer bequemen Nutzung wollen die Initiatoren damit auch die Anzahl der verloren gegangenen Koffer und die daraus resultierenden Kosten minimieren. Laut den Luftfahrtexperten der Organisation Sita entsteht den Airlines jährlich ein Schaden durch verloren gegangenes Gepäck von rund 2,5 Milliarden Dollar.

 

Marktstart noch unklar

Wann und zu welchem Preis der selbstreisende Koffer im Handel einzieht, ist noch nicht bekannt. Wie Airbus gegenüber Australien Business Traveller bestätigt, soll es neben der Kaufoption in jedem Fall einen Verleih des Bag2Go geben. Das spart dann nicht nur Zeit, sondern schont auch den Geldbeutel.