• Britische Studie warnt vor Handtaschen und High Heels

  • Immer mehr Starköche in Las Vegas

  • "meine ernte" bringt euch in den Garten

  • Alles über Gin

  • Hitzefrei für den Geldbeutel: 6 einfache Stromspartipps

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Rechnung vom Handwerker: Abzocke vermeiden

News

Wenn die Heizung im Winter ausfällt oder das Abflussrohr verstopft ist, hilft meist nur noch der Anruf beim Handwerker. Beim Anblick der oftmals viel zu hohen Rechnung wird allerdings manch...

Weiterlesen

Verleihung des Tollwood Markt- und Gastropreises

News

Das Tollwood Sommerfestival und Hacker-Pschorr kürten am Donnerstag, den 6. Juli, zum 28. Mal die Gastropreisgewinner und vergaben Preise für die schönsten Marktstände. Im indischen Raj Dhani wurde der Tollwood...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Immer mehr Starköche in Las Vegas

Leben & Genuss

Einst war Las Vegas berühmt für seine All-You-Can-Eat-Buffets. Doch die gastronomische Vielfalt hat sich ganz neu erfunden. Heute wartet Las Vegas mit einer beachtlichen Dichte an Weltklasse-Restaurants auf, in denen...

Weiterlesen

Alles über Gin

Leben & Genuss

Einen warmen, lauen Abend genießt man am besten mit Freunden. Draußen, auf einer Terrasse. Bei einem Drink. Und da liegt Gin in den Bars der Metropolen weltweit im Trend. Frisch...

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Britische Studie warnt vor Handtaschen und High Heels

Fashion & Lifestyle

„Wer schön sein will, muss leiden“, heißt ein bekanntes Sprichwort. Ähnliches besagt jetzt auch eine Studie der BCA (British Chiropractic Association). Viele Modeerscheinungen haben direkte gesundheitliche Konsequenzen wie Kopfschmerzen, Migräneattacken...

Weiterlesen

Banksy in New York - Street Art-Buchtipp

Fashion & Lifestyle

Street Art-Künstler Banksy hat im Oktober 2013 mächtig Eindruck am Big Apple hinterlassen hat. Das Buch „Banksy in New York“ fasst diesen Monat sehenswert zusammen.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

Woran man eine gute Bar erkennt

Events & Nachtleben

Woran man eine gute Bar erkennt? Einige Barkeeper meinen, dass es die Mitarbeiter seien, die eine Bar zu etwas ganz Besonderem machen. Andere wiederum verweisen auf die Anzahl der angebotenen...

Weiterlesen

5 Bartipps für München

Events & Nachtleben

Wer gerne gute Drinks genießt, ist in der bayerischen Landeshauptstadt ideal aufgehoben. Sechs Bar-Tipps für München.

Weiterlesen

Family & Friends

"meine ernte" bringt euch in den Garten

Family & Friends

meine ernte meint es wörtlich! Hier werdet ihr auch ohne eigenen Garten zum Hobbygärtner und Gemüsebauern.

Weiterlesen

Was die gleichgeschlechtliche Ehe rechtlich bedeutet

Family & Friends

Ein Grund zum Feiern für viele gleichgeschlechtliche Paare: Kürzlich gab der Bundestag der Ehe für alle sein „Ja-Wort“. Was für rechtliche Konsequenzen die Entscheidung mit sich bringt, klärt Markus Mingers...

Weiterlesen
Die verrücktesten Hotels der Welt Capsule Hotel
  • 25. Mai 2016
  • Redaktion
Kuriose Unterkünfte

Die verrücktesten Hotels der Welt

Schlafen in einer Rettungskapsel oder doch lieber ein paar Nächte im Kloster? So manche Unterkünfte sind echt kurios. Das sind die verrücktesten Hotels der Welt.

Schlafen in einer Rettungskapsel

Eigentlich dienten die kleinen orangen Kapseln mal als Hochseerettungskapseln in einem Ölfeld. Doch wurden sie dank der kreativen Umgestaltung des Abfallkünstlers Denis Oudendijk zu einem Hotel umfunktioniert (Titelbild). Mal liegen die schwimmenden Schüsseln am Laakhafen in Den Haag, mal in einer anderen zentralen Gracht.

 

Bild: Capsule Hotel

 

Schlafen in einem Kran

Im niederländischen Friesland, in Harlingen, bietet das Kranhotel eine außergewöhnliche Schlafmöglichkeit. Wem es in 17 Metern Höhe zu langweilig ist, kann auch Kranführer spielen: Das Kranführerhaus ist noch intakt und kann von jedem Gast mit einem kleinen Schaltknüppel bedient werden. Mit dem Kranhäuschen dreht sich das ganze Zimmer mit 16.000 Tonnen Stahl übrigens zügig um 360 Grad.

 

Bild: Dromen aan Zee

 

Schlafen im Baumhaus

War das nicht auch mal euer Kindheitstraum? Ein Baumhaus haben und darin übernachten dürfen. Im Baumhaushotel ist das möglich – auch wenn wir inzwischen schon groß sind. Das erste Baumhaushotel in Deutschland befindet sich in Zentendorf in Sachsen. Unter dem Namen „Kulturinsel“ findet der Gast ein ganzes Baumhaussystem zum nächtigen. Alle Baumhäuser sind zu einem kleinen Dörfchen in etwa zehn Metern Höhe miteinander verbunden.

Schlafen im Kloster

Dass es sich in einem Kloster nahezu so leben lässt, wie in einem Palast, kann man sich wohl kaum vorstellen. Es sei denn, man kennt das Kruisheren Hotel in Maastricht. Hier wurde ein altes, aus dem 15. Jahrhundert stammendes Kloster zu einem Hotel umfunktioniert. Der Clou: die Aussicht aus dem Panoramafenster des zweistöckigen Restaurants direkt auf den altehrwürdigen Kirchenturm des Klosters.

 

Bild: Kruisherenhotel Maastricht

 

Schlafen im Kanalrohr

Absolut originell schläft man im Parkhotel in Bottrop. Man nächtigt hier nämlich in einem drei Meter langen Abwasserrohr. Mit einem Durchmesser von 2,40 Meter sind die Schlafstätten sogar recht geräumig. Die Inneneinrichtung besteht aus einem Doppelbett, Decken und frischen Leinenschlafsäcken sowie einem Oberfenster mit Sternenblick. Es gibt weder fließendes Wasser noch ein WC, ganz zu schweigen von TV, Minibar oder sonstigem Luxus.

 

Bild: Parkhotel Bottrop

Dieser Beitrag stammt von Derk und dem urbanlife-Team