• Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

  • Plastikmüll im Haushalt vermeiden

  • Air Berlin: 2,5 Mio. Einzelteile unter dem Hammer

  • Mehrheit der Deutschen für Abschaffung des Kleingelds

  • Richtiger Umgang mit Handwerkern – Trinkgeld, Kaffee und Co

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

News

Woran erkenne ich fair produzierte Mode? Wie sehr belastet mein Smartphone das Klima? Welches Siegel trägt Fisch aus nachhaltiger Erzeugung? Diese und viele weitere Fragen rund um umweltbewussten und sozialen...

Weiterlesen

Mehrheit der Deutschen für Abschaffung des Kleingelds

News

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist deutlich mehr als die Hälfte der Deutschen für die Abschaffung der 1- und 2-Cent-Münzen. Schon 2016 gab es eine Mehrheit für das Ende des...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Plastikmüll im Haushalt vermeiden

Leben & Genuss

Heute endet die öffentliche Konsultation zum Entwurf der europäischen Plastikstrategie, den die Europäische Kommission im Januar vorgelegt hat. Bis 2030 sollen gemäß den EU-Plänen alle Plastikverpackungen in der EU recycelbar...

Weiterlesen

Genio Küchenwaage von Soehnle zu gewinnen

Leben & Genuss

urbanlife verlost zusammen mit Soehnle vier Genio Produktsets inklusive der Genio Küchenwaage. So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Air Berlin: 2,5 Mio. Einzelteile unter dem Hammer

Fashion & Lifestyle

Jetzt kommt der große Schwung: Nachdem bereits ein relativ kleiner Teil des Air-Berlin-Inventars über ein Hamburger Auktionshaus versteigert worden war, kommen vom 23. Februar bis zum 12. März rund 2,5...

Weiterlesen

Brillentrends 2018 – Vielfalt und Mut zur Extravaganz

Fashion & Lifestyle

Abwechslung lautet die Ansage für alle, die 2018 mit einer neuen Brille den Durchblick behalten wollen. Das Jahr wird facettenreich wie nie. Die Fassungen: dezent, transparent, grafisch. Brillen trumpfen mit...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

LIMP BIZKIT rocken 2018 mit den Toten Hosen den Königsplatz

Events & Nachtleben

Der 10.06.2018 ist um ein gewaltiges Rock-Kaliber reicher – nach der Bekanntgabe der TOTEN HOSEN als Headliner gastieren nun auch Limp Bizkit beim Rockavaria 2018.

Weiterlesen

Die besten Restaurants in Buenos Aires

Events & Nachtleben

Jedes Jahr warten die Top-Restaurants in Lateinamerika mit Spannung auf die Auszeichnung der besten Restaurants der Region. Für das Ranking vergeben 252 lateinamerikanische Experten ihre jeweils 10 Stimmen an die...

Weiterlesen

Family & Friends

Das sind die beliebtesten Gesellschaftsspiele Deutschlands

Family & Friends

62 Prozent der Deutschen spielen häufig oder gelegentlich Gesellschaftsspiele. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Klassiker offenbar auch in Zeiten digitaler Spielewelten nie langweilig werden. Am beliebtesten sind folgende Spiele:

Weiterlesen

Unnützes Wissen zu Weihnachten

Family & Friends

Wer am Festtagstisch ein wenig klugscheißen will, der bekommt hier etwas nutzloses Wissen rund um Weihnachten frei Haus.

Weiterlesen
Nachhaltig einrichten – was bedeutet das eigentlich? thinkstockphotos.com

Nachhaltig einrichten – was bedeutet das eigentlich?

Neben dem Design und der Größe des Geldbeutels rückt in den letzten Jahren eine weitere Eigenschaft auch beim Möbelkauf immer weiter in den Fokus der Kunden: nachhaltig soll es sein. Aber wann gelten Möbel als nachhaltig?

 

Grob und stark vereinfacht gesagt, ist ein Möbelstück oder Accessoire immer dann nachhaltig, wenn es aus nachwachsenden Rohstoffen besteht – herkömmliches Plastik und andere umweltschädliche Stoffe sind daher tabu. Die Bundesregierung definiert Nachhaltigkeit bei Möbeln folgendermaßen: „Alle Produkte, ob Schrank, Bett, Tisch oder Regal, sollten bei der Herstellung, beim Gebrauch und bei der Entsorgung gesundheitlich unbedenklich sein und die Umwelt möglichst wenig belasten.“

Nachwachsende Rohstoffe sind neben Holz auch Baumwolle, Wolle oder andere Pflanzenfasern, wie beispielsweise Hanf und Leinen. Im Idealfall, und soweit möglich, kommen diese zudem aus der Region. Kurze Lieferwege sind ein zentraler Bestandteil der Nachhaltigkeit.

Darüber hinaus steht Nachhaltigkeit auch beim Möbelkauf für faire Produktionsbedingungen. Das heißt, dass den Herstellern Mindestpreise gezahlt werden und im Herstellungsbetrieb sozial verträgliche und menschenwürdige Arbeitsbedingungen herrschen müssen. Die Zustände werden regelmäßig von unabhängigen Kontrolleuren unter die Lupe genommen.

Farben, Lasuren und Lacke

Ein nachhaltiges Möbelstück ist im Idealfall komplett naturbelassen, beispielsweise gesteckt statt geklebt. Es sollte ausschließlich mit Lasuren, Wachsen oder Ölen auf natürlicher Basis behandelt werden. Dadurch verhindert man Schadstoffausstoß und die Möbel lassen sich gefahrlos entsorgen.

Recycling und Co

Apropos Entsorgung. Ein nachhaltiges Möbelstück kennzeichnet sich auch dadurch aus, dass es recycelt werden kann. Es kann also, wenn es ausgedient hat oder kaputt geht, wiederverwertet werden. Sei es komplett, LKW-Plane wird beispielsweise zur Handtasche oder, bei Verbundstoffen, zerlegt in seine Einzelteile.

 

Verschiedene Sigel kennzeichnen Nachhaltigkeit

Es gibt derzeit noch keine gesetzlichen Regelungen, ab wann ein Möbelstück als nachhaltig gilt. Allerdings existieren verschiedene Zertifikate, die für bestimmte Aspekte der Nachhaltigkeit garantieren. Die wichtigsten sind der Blaue Engel und das FSC-Sigel. Ersterer wurde bereits in den 1970er Jahren in Deutschland eingeführt. Am Vergabeverfahren sind unter anderem das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, das Umweltbundesamt und, als Letztentscheidungsinstanz, die Jury Umweltzeichen, eine Expertenkommission aus Vertretern von Umwelt- und Verbraucherverbänden, Gewerkschaften, Industrie, Handel, Handwerk, Kommunen, Wissenschaft, Medien, Kirchen und Bundesländern.

Das FCS-Sigel steht für eine nachhaltige Forstwirtschaft und gilt folglich nur für Holzmöbel beziehungsweise die Holzteile eines Möbelstücks.

Von Möbelherstellern selbst kommt das Öko-Control Sigel. Es wird von einer Tochtergesellschaft des Europäischen Verbands ökologischer Einrichtungshäuser e.V. vergeben, und steht für eine schadstoffarme Produktion.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Beitrag stammt von Derk und dem urbanlife-Team