• Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

  • Plastikmüll im Haushalt vermeiden

  • Air Berlin: 2,5 Mio. Einzelteile unter dem Hammer

  • Mehrheit der Deutschen für Abschaffung des Kleingelds

  • Richtiger Umgang mit Handwerkern – Trinkgeld, Kaffee und Co

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Nachhaltiger Warenkorb: Das neue unabhängige Ratgeberportal

News

Woran erkenne ich fair produzierte Mode? Wie sehr belastet mein Smartphone das Klima? Welches Siegel trägt Fisch aus nachhaltiger Erzeugung? Diese und viele weitere Fragen rund um umweltbewussten und sozialen...

Weiterlesen

Mehrheit der Deutschen für Abschaffung des Kleingelds

News

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist deutlich mehr als die Hälfte der Deutschen für die Abschaffung der 1- und 2-Cent-Münzen. Schon 2016 gab es eine Mehrheit für das Ende des...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Plastikmüll im Haushalt vermeiden

Leben & Genuss

Heute endet die öffentliche Konsultation zum Entwurf der europäischen Plastikstrategie, den die Europäische Kommission im Januar vorgelegt hat. Bis 2030 sollen gemäß den EU-Plänen alle Plastikverpackungen in der EU recycelbar...

Weiterlesen

Genio Küchenwaage von Soehnle zu gewinnen

Leben & Genuss

urbanlife verlost zusammen mit Soehnle vier Genio Produktsets inklusive der Genio Küchenwaage. So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Air Berlin: 2,5 Mio. Einzelteile unter dem Hammer

Fashion & Lifestyle

Jetzt kommt der große Schwung: Nachdem bereits ein relativ kleiner Teil des Air-Berlin-Inventars über ein Hamburger Auktionshaus versteigert worden war, kommen vom 23. Februar bis zum 12. März rund 2,5...

Weiterlesen

Brillentrends 2018 – Vielfalt und Mut zur Extravaganz

Fashion & Lifestyle

Abwechslung lautet die Ansage für alle, die 2018 mit einer neuen Brille den Durchblick behalten wollen. Das Jahr wird facettenreich wie nie. Die Fassungen: dezent, transparent, grafisch. Brillen trumpfen mit...

Weiterlesen

Events & Nachtleben

LIMP BIZKIT rocken 2018 mit den Toten Hosen den Königsplatz

Events & Nachtleben

Der 10.06.2018 ist um ein gewaltiges Rock-Kaliber reicher – nach der Bekanntgabe der TOTEN HOSEN als Headliner gastieren nun auch Limp Bizkit beim Rockavaria 2018.

Weiterlesen

Die besten Restaurants in Buenos Aires

Events & Nachtleben

Jedes Jahr warten die Top-Restaurants in Lateinamerika mit Spannung auf die Auszeichnung der besten Restaurants der Region. Für das Ranking vergeben 252 lateinamerikanische Experten ihre jeweils 10 Stimmen an die...

Weiterlesen

Family & Friends

Das sind die beliebtesten Gesellschaftsspiele Deutschlands

Family & Friends

62 Prozent der Deutschen spielen häufig oder gelegentlich Gesellschaftsspiele. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Klassiker offenbar auch in Zeiten digitaler Spielewelten nie langweilig werden. Am beliebtesten sind folgende Spiele:

Weiterlesen

Unnützes Wissen zu Weihnachten

Family & Friends

Wer am Festtagstisch ein wenig klugscheißen will, der bekommt hier etwas nutzloses Wissen rund um Weihnachten frei Haus.

Weiterlesen
Tipps zum Dekorieren thinkstock
Farben und Muster

Tipps zum Dekorieren

Man könnte meinen, zum Dekorieren sei ein besonderes Talent nötig. Dabei ist die vermeintliche Kunst gar nicht so schwer. Wir haben sieben Tipps zur Dekoration, die einfach umzusetzen sind und große Wirkung zeigen. Mit diesen Deko-Tipps macht es Spaß zu experimentieren, umzuräumen und Farbe zu bekennen.

Tipp 1: Grundfarben des Raumes bestimmen

Etwa ein bis zwei Farbtöne sollten den Raum dominieren. So kann man etwa die Farbe der Tapete und des Sofas, die bereits große Teile des Raumes einnehmen, in der Dekoration aufgreifen und im gesamten Raum durchziehen. Mit dieser Methode wirkt der ganze Raum wie aus einem Guss, aber nicht überladen oder gekünstelt.

Tipp 2: Gemeinsamkeiten gruppieren

Eine grobe Faustregel der Dekoration lautet: Es passt alles zusammen, was eine Gemeinsamkeit hat. Das kann die Farbe, die Form, die Textur, die Funktion oder das Thema sein. Gruppiert man verschiedene Elemente mit nur einer Gemeinsamkeit, ergibt sich daraus ein stimmiges Gesamtbild.

Tipp 3: Ungerade Stückzahlen gefallen dem Auge

Richtig ist, was gefällt. Dem menschlichen Auge schmeicheln vor allem ungerade Stückzahlen. Dreier-, Fünfer- oder Siebenergruppen sehen harmonischer und natürlicher aus als arrangierte Zweier- oder Vierergruppen.
Innerhalb der Gruppierung kann man mit verschiedenen Größen und Formaten spielen, beispielsweise zwei kleinere Objekte um ein größeres anordnen. Um die optimale Wirkung zu finden, sollte man verschiedene Anordnungen aus verschiedenen Perspektiven betrachten und bewerten.

Tipp 4: Muster gekonnt kombinieren

Wenn man folgende Regel beim Dekorieren beachtet, kann man auch mit extremen Mustern experimentieren: Entweder man kombiniert ähnliche Muster in unterschiedlichen Farben, oder man bleibt in derselben Farbfamilie und kombiniert unterschiedliche Muster. Auf diese Weise wird es auch mit extremen Mustern nicht zu wild.

Tipp 5: Basic-Kissen, bunte Kissen

Zur Dekoration sind Kissen eine wahre Wunderwaffe. Empfehlenswert ist es, sich ein paar Basics anzuschaffen, um dann mit dem einen oder anderen ausgefallenem Stück aufzutrumpfen. Wenn man ab und an in ein neues Stück investiert, kann man immer mit den aktuellen Trends mithalten.

Kissen schaffen nicht nur Gemütlichkeit, ein paar ausgetauschte Kissen können die Wahrnehmung eines Raumes bereits komplett verändern.

Tipp 6: Genug Zwischenräume lassen

Zwischen den einzelnen Arrangements auf einem Regal sollte genug Abstand gelassen werden. Nur so ist das menschliche Auge in der Lage, die einzelnen Gruppen für sich getrennt wahrzunehmen.
Wie viel Platz zwischen den Elementen bleibt, ist letztendlich Geschmackssache. Ein ungefährer Richtwert ist, den Abstand zwischen den Arrangements mindestens so groß zu lassen, wie die Grundfläche des kleinsten Elements ist.

Tipp 7: Mutig sein und ausprobieren

Etwas Experimentierfreudigkeit beim Dekorieren ist nützlich. Wenn man Spaß daran findet, sieht man das dem eigenen Zuhause auch an. Und falls das Experiment mal nicht gefällt: Nichts ist dadurch verloren, denn man kann einfach wieder umdekorieren, ergänzen und Neues ausprobieren.

Dieser Beitrag stammt von Derk und dem urbanlife-Team