• Möge die Wärme mit Euch sein!

  • LIMP BIZKIT rocken 2018 mit den Toten Hosen den Königsplatz

  • Die besten Restaurants in Buenos Aires

  • Genio Küchenwaage von Soehnle zu gewinnen

  • Verkehrssünder aufgepasst – Ab sofort drohen härtere Strafen!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

News

Verkehrssünder aufgepasst – Ab sofort drohen härtere Strafen!

News

Rücksichtloses Rasen, die Nutzung vom Handy am Steuer und das Blockieren von Rettungsgassen – von nun an gibt es härtere Strafen für Verkehrssünder.

Weiterlesen

Mario Gamba eröffnet Restaurant im Eataly München

News

Gastgeber mit Leib und Seele: Mario Gamba, der vor über 20 Jahren zum ersten Mal die Türen zu seinem Restaurant Acquarello im Stadtteil Bogenhausen öffnete, möchte nun seine unverfälschte italienische...

Weiterlesen

Leben & Genuss

Genio Küchenwaage von Soehnle zu gewinnen

Leben & Genuss

urbanlife verlost zusammen mit Soehnle vier Genio Produktsets inklusive der Genio Küchenwaage. So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

Weiterlesen

7 Fenstersauger von Leifheit zu gewinnen

Leben & Genuss

urbanlife.de verlost in Zusammenarbeit mit Leifheit sieben Fenstersauger Dry&Clean Sets! So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

Weiterlesen

Fashion & Lifestyle

Möge die Wärme mit Euch sein!

Fashion & Lifestyle

Zum Start des neuen Star Wars Abenteuers präsentiert Columbia Sportswear drei Limited Edition Jacken, die von den Kult-Charakteren aus Star Wars: Das Imperium schlägt zurück inspiriert wurden.

Weiterlesen

SNES Mini: Die Retro-Konsole im Test

Fashion & Lifestyle

Nintendo reitet weiter auf der Nostalgiewelle – und bringt nach der Miniaturversion des NES nun das SNES Mini auf den Markt. Das kann die kleine Konsole.

Weiterlesen

Events & Nachtleben

LIMP BIZKIT rocken 2018 mit den Toten Hosen den Königsplatz

Events & Nachtleben

Der 10.06.2018 ist um ein gewaltiges Rock-Kaliber reicher – nach der Bekanntgabe der TOTEN HOSEN als Headliner gastieren nun auch Limp Bizkit beim Rockavaria 2018.

Weiterlesen

Die besten Restaurants in Buenos Aires

Events & Nachtleben

Jedes Jahr warten die Top-Restaurants in Lateinamerika mit Spannung auf die Auszeichnung der besten Restaurants der Region. Für das Ranking vergeben 252 lateinamerikanische Experten ihre jeweils 10 Stimmen an die...

Weiterlesen

Family & Friends

Interview: Daniela Katzenberger und die Fake News

Family & Friends

Daniela Katzenberger (31) wurde 2009 durch ihre Teilnahme an der VOX-Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ zur deutschlandweit bekanntesten Kultblondine. Seit 2014 sind die „Katze“ und der Schlagersänger Lucas Cordalis ein...

Weiterlesen

"meine ernte" bringt euch in den Garten

Family & Friends

meine ernte meint es wörtlich! Hier werdet ihr auch ohne eigenen Garten zum Hobbygärtner und Gemüsebauern.

Weiterlesen
Volkssport Fahrradfahren Raul Arboleda/Getty Images
Zahlen&Fakten

Volkssport Fahrradfahren

Wo ist man eigentlich am meisten mit dem Fahrrad unterwegs und was wird hierzulande getan, damit mehr in die Pedale getreten wird? Wir haben interessante Zahlen und Fakten rund ums Thema Fahrrad für Euch zusammengefasst.

Im letzten Jahr wurde die niederländische Stadt Groningen durch „Streetfilms.org“ zur Welt-Fahrradstadt gekürt. Warum? Nach einer europaweiten Untersuchung durch den Verkehrsclub Österreich (VCÖ) legen die dort lebenden Einwohner circa 50 Prozent ihrer Wege mit dem Rad zurück. Im Vergleich zu Deutschland hat sich Groningen den Titel mehr als verdient, sind es in Bremen rund 22, in der Hauptstadt hingegen nur knapp 13 Prozent der zurückgelegten Wege. Bereits 1977 führte Groningen einen speziellen Verkehrsplan ein, der die Innenstadt in vier Areale aufteilt. Seitdem gelangen Autofahrer innerhalb des Zentrums nicht einfach von einem in das andere Areal. Sie müssen die Zonen umfahren, während es Radfahrern erlaubt ist, die Grenzen der Areale im Zentrumskern zu überqueren.

Mut zu Neuem

Groningens Radfahrern wird der Weg von A nach B so angenehm wie möglich gemacht. Keine leichte Aufgabe, waren viele Ladeninhaber im Zentrum zunächst gegen die verkehrsberuhigten Zonen. Letztlich wurde der Plan von Einwohnern und Besuchern der Stadt gut angenommen. Der Verkehr wird sinnvoll und vor allem umweltfreundlich geregelt. Radfahrer kommen ungehindert ans Ziel und der befürchtete Rückgang von Stammkunden bleib aus. Das Projekt beweist, dass eine ganze Stadt in der Lage ist, zu lernen und neue Regeln zu adaptieren.

Und Deutschland?

Auch hierzulande wird einiges in Bewegung gesetzt, um Radfahren attraktiver zu machen. Bestes Beispiel: die Initiative „Stadtradeln“. Zahlreiche Kommunen werden dazu motiviert, für ein besseres Klima in die Pedale zu treten. Und weiter: In München werden Radfahrer motiviert, kreativ zu werden und das wird sogar honoriert. Bis zum 31. Juli kann man beim Münchner Radl-Filmwettbewerb „Bitte sucht Danke“ mitmachen. Im Mittelpunkt stehen natürlich der Spaß am Radeln in der Stadt sowie die Rücksichtnahme gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.

In Zahlen ausgedrückt…

Zahlen, die regelmäßig vom pressedienst-fahrrad veröffentlicht und gepflegt werden, bestätigen zudem, dass sich der deutsche „Drahtesel“ einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Nicht zu vergessen wächst vielerorts das Bewusstsein für eine saubere und fahrradfreundliche Stadt, nicht nur der Gesundheit – auch der Umwelt zuliebe.

In Deutschland werden circa 71 Millionen Fahrräder gezählt, wobei 98 Prozent der Deutschen auch in der Lage sind, diese zu fahren. Pro Stunde, die auf einem Fahrrad zurückgelegt wird, verbraucht man durchschnittlich rund 800 Kalorien. Laut Forsa wollen in diesem Jahr 65 Prozent der Deutschen mehr Radfahren. Auch für Radfans, die nicht mehr so kräftig in die Pedale treten können, wird verstärkt gesorgt: Bereits Ende 2013 zählte man 1,6 Millionen E-Bikes auf deutschen Straßen. Was das EU-Ranking anbelangt, liegt Deutschland auf Platz fünf in Sachen Fahrradfreundlichkeit, Tendenz steigend. Alle Zahlen rund ums Fahrrad gibt es hier.

 

Dieser Beitrag stammt von Derk und dem urbanlife-Team