Miniatur Wunderland – In Hamburg um die Welt Miniatur Wunderland
Vorbild für New York

Miniatur Wunderland – In Hamburg um die Welt

Einmal um die Welt – in Hamburgs Miniatur Wunderland ist das seit 15 Jahren möglich. Über eine Million Menschen besuchen die weltgrößte Modelleisenbahn-Anlage pro Jahr, die inzwischen sogar als Vorbild für eine neue Attraktion in New York gilt.

Noch in diesem Jahr soll Gulliver´s Gate in der Nähe des New Yorker Times Square eröffnet werden. Mit 40 Millionen Dollar ist es ein echtes Großprojekt – und das, obwohl es sich um eine Miniaturwelt handelt. Vorbild für dieses Projekt ist aber das Miniatur Wunderland Hamburg, dem wir am vergangenen Wochenende einen Besuch abgestattet haben.

Seit 2001 erfreut das aufwendig und in mühseliger Kleinarbeit erbaute Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt Groß und Klein. Über 1.000 digital gesteuerte Züge (der längste ist stolze 14 Meter lang) fahren dort auf den gut 15 Kilometern Schienen, die vom fiktiven Ort Knuffingen bis ins knallbunte Las Vegas reichen. Durch ständige Erweiterungen erreichten die drei Betreiber Frederik und Gerrit Braun sowie Stephan Hertz vor einigen Jahren bereits ihr Ziel, die größte Modelleisenbahn der Welt zu erbauen. Seit 2015 ist dieser Rekord auch offiziell im Guinness Buch verbrieft. Doch damit nicht genug: Sogar bei Google Street View ist das gesamt Wunderland inzwischen in digitalisierter Form zu besichtigen.

las vegas

Um die 100 Mitarbeiter kümmern sich heute um den reibungslosen Ablauf auf der Anlage, auf der die Arbeit nie ausgeht. Alleine im Kontrollzentrum, das für die Besucher ebenfalls zu besichtigen ist, stehen unzählige Monitore zur Überwachung der gesamten Elektronik und der Gleisanlagen. Neben der ausgefeilten Technik besticht das Miniatur Wunderland aber vor allem durch Detailreichtum. Über 250.000 Figuren wurden liebevoll in Szene gesetzt, Autos und Schiffe bewegen sich durch die Landschaften, und sogar Flugzeuge starten am Knuffingen Airport im Minutentakt. Laut Anzeige-Tafel startet dort übrigens auch ein Flug zum berühmten Todesstern aus den Star Wars-Filmen.

todesstern

Damit das Miniatur Wunderland in Hamburg auch in Zukunft weiter wachsen kann, laufen die Planungen inzwischen schon auf Hochtouren. 3000 Quadratmeter neue Fläche soll in den kommenden Jahren in einem neuen Gebäude hinzukommen. Eine noch zu bauende Brücke soll diesen Bereich dann mit dem bestehenden verbinden und es ist davon auszugehen, dass es auch eine Eisenbahnbrücke werden wird, über die zumindest Modellzüge pendeln werden.

speicherstadt

Bei all diesen beeindruckenden Zahlen und Fakten liegt die Messlatte für Gulliver´s Gate in New York natürlich hoch, schließlich handelt es sich beim Miniatur Wunderland tatsächlich um Hamburgs Touristenattraktion Nummer eins. Schon mehr als 15 Millionen Besucher sind dort mal schnell um die Welt gereist.

Alle weiteren Infos zum Miniatur Wunderland findet ihr hier: www.miniatur-wunderland.de

 

Impressionen aus dem Miniatur Wunderland

hamburg

hsv

buehne

kontroll

werkstatt

 

 

Dieser Beitrag stammt von Franziska und dem urbanlife-Team